Bestiarium

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bestiarium ist eine Kurzübersicht über alle Völker und Kreaturen, die in Tyria leben.

Spielbare Völker[Bearbeiten]

120x120px Asura
Die Asura bestechen durch ihre enorme Intelligenz. Sie lebten lange Zeit unter der Erde, wurden aber vor 250 Jahren von dort vertrieben und mussten sich mit Rata Sum eine neue Hauptstadt aufbauen.
120x120px Charr
Die Charr sind ein kriegerisches Volk. Sie wurden durch die Menschen aus ihrer angestammten Heimat Ascalon vertrieben und konnten diese nur mit enormen Verlusten zurückerobern.
120x120px Mensch
Die Menschen waren einst ein mächtiges Volk. Nachdem sie von den Charr aus Ascalon vertrieben wurden, verblieb nur noch Ebonfalke als letzte Bastion. Heute ist Götterfels ihre Haupstadt.
120x120px Norn
Sie lebten einst in den nördlichen Zittergipfeln. Doch als Jormag erwachte wurden die Norn in den Süden vertrieben und fanden dort ihre neuen Jagdgründe. Sie sind mit den Geistern der Wildnis verbunden.
120x120px Sylvari
Empfindsames Pflanzenvolk, das eine tiefe Verbundenheit zur Natur pflegt. Sie sind auf der Suche nach Abenteuern und ihren Platz in der Welt.

Nicht spielbare Völker[Bearbeiten]

120x120px Dschinn
Die Dschinn sind ein spirituelles Volk, das an den elonischen Kontinent gebunden ist. Sie besitzen die Macht im Verborgenen zu handeln.
120x120px Erweckte
Empfindsame Untote, die ihrem Meister Palawa Joko in der Kristallwüste dienen.
Bestiarium Ettin.jpg Ettin
Besonders schwerfällige aber kraftvolle Kreaturen, die trotz ihrer zwei Köpfe nicht besonders intelligent sind.
120x120px Fleischreißer
Ein Schrecken verbreitendes Volk, das von Aas lebt und damit ihren Nachwuchs ernährt. Sie brauchen den Tod anderer Kreaturen, um zu überleben.
120x120px Geschmiedete
Die Geschmiedeten sind eine Armee aus lebenden Rüstungen, die mit den Seelen der Toten imprägniert sind. Sie wurden von Balthasar erbaut und leben nun in der Kristallwüste.
120x120px Giganticus Lupicus
Ein Volk von uralten Riesen, die deutlich größer waren als die heutigen Riesen. Sie sind ausgestorben und lebten ca. 10.000 VE in ganz Tyria.
Bestiarium Grawl.jpg Grawl
Die Grawle sind ein abergläubisches Stammesvolk. Ein Grawl-Stamm besteht aus mehreren Familien und steht unter dem Kommando eines oder mehrere Schamanen.
Bestiarium Harpyie.jpg Harpyie
Das Volk der Harpyien ist streng matriarchalisch organisiert. Sie bauen Nester zwischen Bäumen und brüten dort ihre Jungen aus.
120x120px Hylek
Das Frosch-Volk der Hylek lebt in verschiedenen Stämmen, die sich gegenseitig des Öfteren bekämpfen. Sie sehen die Sonne als namenloses göttliches Wesen an.
Bestiarium Jotun.jpg Jotun
Die Jotun organisieren sich in Stämmen. Sie reagieren feindselig auf jeden, der nicht zu ihren jeweiligen Stamm gehört. Sie haben keine Götter und verehren ihre Helden und Ahnen.
Bestiarium Kobold.jpg Kobold
Kobolde sind magische Wesen, die in früheren Zeiten durch die Deldrimor-Zwerge versklavt wurden. Heute leben sie als Einzelgänger und sind sehr aggressiv.
Bestiarium Kodan.jpg Kodan
Die Kodan entstammen aus dem Norden Tyrias. Sie leben auf Eisbergen und nutzen den Wind, um über das Eismeer zu reisen. Sie sind in Stämmen organisiert.
Bestiarium Krait.jpg Krait
Krait sind perfekt an den Lebensraum im Wasser angepasst. Sie sind intelligent und grausam. Sie legen Eier und unterhalten Brutstätten für die Aufzucht der Jungen.
Bestiarium Largos.jpg Largos
Largos leben hauptsächlich unter Wasser. Sie schließen sich in "Häusern" zusammen, deren Ehre sie durch ihre Taten vergrößern wollen.
120x120px Mursaat
Die Mursaat sind ein Volk von Magiewirkern. Woher die Mursaat kommen, ist unbekannt.
Bestiarium Oger.jpg Oger
Oger organisieren sich in Stämmen und haben jeweils einen Häuptling. Sie bevorzugen einfache Hütten und Höhlen als Behausungen. Sie sind nicht besonders intelligent, haben aber viel Kraft.
120x120px Quaggan
Ein friedliches Volk, dass unter Wasser lebt. Dort bauen sie Häuser aus Korallen und Seetang.
Bestiarium Riese.jpg Riese
Riesen sind etwas kleiner als Giganticus Lupicus. Ihre Körper sind oft tätowiert. Sie leben im Einklang mit der Natur in Höhlen.
Bestiarium Schaufler.jpg Schaufler
Die Schaufler sind ein Maulwurf-Volk, welches jahrelang von den Steingipfel-Zwergen versklavt wurde. Seit der Revolution haben sie die Kontrolle über die alten Zwergen-Gebiete erlangt und betreiben die Minen im Zittergipfel-Gebirge
120x120px Seher
Die Seher sind seit jeher mit den Mursaat verfeindet. Woher sie kommen und was sie sind ist unbekannt.
Bestiarium Skritt.jpg Skritt
Die Skritt sind als Individuum nicht besonders intelligent. Sie leben in Löchern und Höhlen in Form von Kolonien.
120x120px Tengu
Die Tengus wurden in ihrer Geschichte oft bezwungen und vertrieben. Es gab fünf Tengu-Clans, welche in vier Häusern vereint waren. Heute leben die Tengus geschützt in Dominion of Winds neben Löwenstein.
Bestiarium Troll.jpg Troll
Sie leben in Höhlen und sind Einzelgänger. Sie sind nicht besonders intelligent, können aber mit anderen Kreaturen rudimentär kommunizieren.
120x120px Vergessene
Die Vergessenen waren ein Volk, das zuletzt vor 250 Jahren in der Kristallwüste gesehen wurde. Sie befreiten Glint von dem Einfluss Kralkatorriks
120x120px Zentaur
Ein Volk von furchtlosen und stolzen Kriegern, die in Rotten zusammenleben. Sie sind Feinde der Menschen und kämpfen um die Vormachtstellung in Tyria.
120x120px Zwerg
Ein altes Volk, das einst die Zittergipfel beherrscht hat. Mittlerweile sind fast alle Zwerge versteinert.

Alt-Drachen[Bearbeiten]

120x120px Alt-Drachen
Es gibt sechs Alt-Drachen. Sie sind antike und mächtige Wesen. Sie leben in einem Zyklus, der aus Aufstieg, Zerstörung und Ruhezustand besteht.

Alt-Drachen-Diener[Bearbeiten]

Bestiarium Auferstandener.jpg Auferstandener
Sie sind die untoten Drachendiener Zhaitans. Hauptsächlich bestehen sie aus den ehemaligen Menschen aus Orr. Die Sylvari sind immun gegen die dunkle Magie Zhaitans.
Bestiarium Eisbrut.jpg Eisbrut
Als Armee des Alt-Drachen Jormag kämpfen sie in den eisigen Zittergipfeln. Sie verbreiten Frost und versuchen so immer weiter in den Süden vorzudringen.
Bestiarium Gebrandmarkter.jpg Gebrandmarkter
Sie sind die Diener des Alt-Drachen Kralkatorrik. Entstanden sind sie dem großen Drachenbrand, den Kralkatorrik als Schneise in Ascalon und Elona hinterlies.
Bestiarium Mordrem.jpg Mordrem
Die Mordrem sind die Diener des Alt-Drachen Mordremoth. Sie bestehen aus Wurzeln und anderen Pflanzenteilen. Sylvari können den Ruf von Mordremoth nur schwer widerstehen.
Bestiarium Zerstörer.jpg Zerstörer
Die Zerstörer sind Primordus' Diener. Sie kommen aus den Tiefen Tyrias und werden dort normalerweise von den Zwergen eingedämmt.

Wildkreaturen[Bearbeiten]

Bestiarium Baumhirte.jpg Baumhirte
Baumhirten sind mobile Baum-ähnliche Kreaturen, welche für ihre Naturverbundenheit bekannt sind.
Bestiarium Bär.jpg Bär
Bären sind große Kreaturen, die viel Schaden austeilen und einstecken können.
120x120px Chak
Chak sind Insekten. Sie ernähren sich von Ley-Energie und bewohnen deshalb überwiegend die Tunnel in den Verschlungenen Tiefen in denen besonders viele Ley-Energie-Ströme fließen.
120x120px Dolyak
Gutmütige Kreaturen, die in den Zittergipfeln leben. Dort wurden sie von den Norn und den Zwergen domestiziert.
120x120px Fisch
Fische sind gute Schwimmer und leben in den Gewässern in ganz Tyria. Es gibt Fried- und Raubfische.
120x120px Fledermaus
Fledermäuse leben in Gruppen zusammen und kommen an Klippen und in Höhlen vor.
Bestiarium Greif.jpg Greif
Greife lieben den extremen Lebensraum. Daher kommen sie häufig in eisigen und trockenen Gebieten vor. Sie leben dort in Gruppen und bauen ihre Nester überwiegend in Steinkuhlen.
120x120px Huftier
Huftiere sind zumeist friedliche Kreaturen, die in der gesamten Landschaft anzutreffen sind. Sie sind Einzelgänger.
120x120px Hund
Hunde sind Fleischfresser. Sie leben in Rudeln in ganz Tyria und sind zuweilen auch domestiziert.
120x120px Hydra
Hydren sind dreiköpfige Reptilien, die sich die Macht des Feuers zu Nutze machen. Viele unbedachte Abenteurer fielen ihren Meteoren bereits zum Opfer. In der Kristallwüste leben die Letzten ihrer Art.
120x120px Insekt
Kriech- und Flugtiere, die durchaus gefährlich werden können.
Bestiarium Karka.jpg Karka
Karka sind große krebsartige Kreaturen die aus den Tiefen des Unendlichen Ozeans stammen. Sie leben in Kolonien und sind hermaphrodit
120x120px Katze
Katzen sind domestizierte Lebewesen, die als Streuner in ganz Tyria vorkommen. Auch Königin Jennah hat eine Katze, die jedoch aufgrund ihres hohen Lebensstandards sesshaft geworden ist.
120x120px Krustentier
Krustentiere sind Krebstiere, die eine harte Schale aber einen weichen Kern besitzen. Sie sind überwiegend friedlich.
120x120px Leviathan
Leviathane sind riesige Kreaturen, die im unendlichen Ozean leben. Im nördlichen Teil des Ozeans scheinen sie aber ausgestorben zu sein.
Bestiarium Lindwurm.jpg Lindwurm
Lindwürmer entstammen von Drachen. Sie leben sowohl im Wasser als auch am Land. Sie nutzen für ihre Angriffe die Macht der Elemente.
Bestiarium Minotaurus.jpg Minotaurus
Minotauren sind eine der ältesten noch lebenden Spezies in Tyria. Ursprünglich sollten sie abgerichtet werden, um beim Transport behilflich zu sein. Aufgrund ihres agressiven Verhaltens, entschied man sich jedoch für Dolyaks.
120x120px Moa
Moas sind große, kräftige und schnelle Laufvögel, die in ganz Tyria leben. Sie haben ein ausgeprägt farbiges Federkleid und sind perfekt an ihre Umgebung angepasst.
Bestiarium Qualle.jpg Qualle
Quallen leben in den Meeren Tyrias. Sie sind zumeist aggressiv und giftig.
120x120px Raubkatze
Raubkatzen sind große Wildkatzen, die in Rudeln leben. Sie sind agil und springen mit ihren scharfen Klauen der Beute entgegen, um sie an der Flucht zu hindern.
120x120px Raupe
Raupen sind in ganz Tyria zu finden. Sie bevorzugen kühle Höhlen.
120x120px Saurier
Saurier sind gefährliche Reptilien, die im Herz von Maguuma leben. Sie sind durch ihre Lederhaut sehr zäh. Es gibt unter ihnen flinke Jäger, aber auch schwerfällige Standräuber.
120x120px Schleim
Schleime bestehen aus einer mit Flüssigkeit gefüllten Membran. Sie können in allen möglichen Bereichen überleben, sei es heiße Lava oder giftige Nebel. Je größer ein Schleim ist, desto gefährlicher kann er werden.
120x120px Schwein
Schweine sind meistens genügsame und freundliche Tiere. Sie wurden seit jeher domestiziert und kommen vor allem in den Dörfern der Menschen vor. Es gibt in Tyria aber auch Wild- und Warzenschweine.
120x120px Skal
Skale sind kleine Amphibien die in der Nähe von Flüssen und Seen leben. Skale sind Brüter und leben in losen Verbund. Sie bleiben stets in der Nähe ihrer Brutnester.
120x120px Skelk
Sie sind die nächsten Verwandten der Skale. Allerdings beherrschen sie Schattenschritte und können sich unsichtbar machen um effektiver zu jagen.
Bestiarium Spinne.jpg Spinne
Spinnen leben in den Wäldern und Höhlen von Tyria. Dort legen sie ihre Eier in Spinnensäcke, die sie fest mit dem Boden vernetzen.
120x120px Vampirbestie
Vampirbestien sind Säugetiere, die im Herz von Maguuma leben. Sie ernähren sich von Blut. In den Verschlungenen Tiefen leben Spinnen und Vampirbestien in Symbiose.
120x120px Verschlinger
Verschlinger sind skorpionartige Lebewesen, die überwiegend in trockenen Gebieten leben. Dort graben sie sich in den Sand ein, und können blitzschnell und unerwartet beute machen.
120x120px Vogel
Vögel leben in ganz Tyria. Sie zeichnen sich durch ihre Gefiederpracht aus und sind friedlich.
120x120px Waldhund
Waldhunde wurden vom Blassen Baum geboren und sind häufig Begleiter der Sylvari. Nach der Geburt sind sie - anders als Sylvari - noch nicht ausgewachsen, sondern im Welpenstadium.
Bestiarium Windreiter.jpg Windreiter
Windreiter schweben in der Luft und nutzen ihre langen Tentakel um sich fortzubewegen. Ihr natürlicher Ursprung und Lebensraum ist unklar. Nach Tyria kamen sie durch einen großen Zauber.
120x120px Wurm
Würmer leben unterirdisch und sind in ganz Tyria anzutreffen. Ihre Färbung passt sich dem Lebensraum an, sodass sie in allen Farben vorkommen.
120x120px Wyvern
Wyvern leben im Herz von Magumma. Sie sind verwandt mit den Lindwürmern und besitzen große Flügel, mit denen sie sich in der Luft halten können.

Andere[Bearbeiten]

120x120px Dämon
Dämonen sind bösartige Kreaturen, die in den Nebeln geboren wurden. Sie ernären sich von der Energie der Seelen. Sie hassen das Leben.
Bestiarium Dampfkreatur.jpg Dampfkreatur
Die Herkunft der Dampfkreaturen ist ein Mysterium. Teile ihrer Körper sind biologischen Ursprungs. Allerdings steckt kein richtiges Leben in ihnen. Sie wurden von Scarlet benutzt, um ihren Angriff auf Tyria zu verwirklichen.
Bestiarium Elementar.jpg Elementar
Elementare sind Kreaturen, die aus den vier Elementen Feuer, Wasser, Wind und Erde bestehen. Einige sind natürlichen Ursprungs, andere sind durch magischen Einfluss geformt und belebt.
120x120px Geist
Geister sind umherwandelnde Seelen, die nach ihrem Tode nicht in der Lage sind, in die Nebel zu gelangen. Sie können freundlich oder feindlich sein.
120x120px Golem
Golems sind von Asura konstruierte Roboter, die mit Hilfe magischer Kristalle angetrieben werden. Sie kompensieren mit ihrer Kraft und Energie die Unzulänglichkeiten der Asura.
120x120px Halloween-Kreatur
Sie sind die Diener des Verrückten Königs und entstammen aus dessen Reich. Sie bestehen aus Zucker, Plastik, Knochen oder untotem Fleisch und sind nur an Halloween anzutreffen.
120x120px Wachtritter
Am zehnten Jahr ihrer Inthronisation schenkte Königin Jennah den Menschen die Wachtritter, um Götterfels und die Menschen zu beschützen. Es scheint so, als seien Teile der Wachtritter aus Dampfkreaturen hergestellt.
120x120px Wintertag-Kreatur
Diese Kreaturen lassen sich nur an Wintertag blicken. Es sind wild gewordene Spielzeuge von Tixx aber auch einfache Schneemänner.