Nekromant

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nekromant Begriffserklärung.pngÜbungsgegner
Nekromant Konzeptkunst.png
Als Anhänger der dunklen Künste beschwören Nekromanten Tote, üben Macht über verlorene Seelen aus und entziehen ihren Gegnern buchstäblich die Lebenskraft. Nekromanten ernähren sich von Lebenskraft, die sie verwenden, um Verbündete von der Schwelle des Todes zurückzubringen oder den Tod selbst zu überlisten.

GuildWars2.com - Nekromant

Der Nekromant ist eine der zauberwirkenden Gelehrten-Klassen. Als Meister der Todesmagie kann er Untote beschwören, bei seinen Feinden Angst und Schrecken verursachen und ihnen Energie entziehen.

Besondere Fähigkeiten[Bearbeiten]

Klassenmechanik
Lebenskraft.jpg
Nekromanten können ihren Gegnern eine besondere Energieform, die Lebenskraft entziehen. Wenn sie genügend Lebenskraft gesammelt haben, können sie den Todesschleier aktivieren, die Gestalt eines Geistes annehmen und ihren Körper verlassen. Jedes Waffenset verfügt über Fertigkeiten, die Nekromanten Lebenskraft verleihen. Noch mehr Lebenskraft erlangen sie, wenn in ihrer Nähe jemand getötet wird.

Der Todesschleier ist eine besondere Fähigkeit, die sich die Lebenskraft des Nekromanten als zweiten Lebensbalken zunutze macht. Nekromanten, die den Todesschleier aktivieren, können sich in eine Spektralgestalt mit eigenen, ganz speziellen Fertigkeiten verwandeln. Er kann aktiviert werden, sobald der Nekromant mehr als 10% seines Lebenskraft-Vorrates gefüllt hat. Sobald er den Todesschleier betritt, wird sein Körper zu einem Schatten. Alle seine Fertigkeiten werden durch andere, sehr starke, Fertigkeiten ersetzt. Während seines Aufenthaltes im Schleier wird die Lebenskraft als Lebenspunktemenge verwendet, welche sich zusätzlich langsam abbaut. Der Todesschleier kann manuell verlassen werden, oder er endet sobald die Lebenskraft aufgebraucht ist.

→ Mehr dazu im jeweiligen Hauptartikel: Lebenskraft und Todesschleier

Ist die Elite-Spezialisierung des Nekromanten, der Schnitter aktiv, so wird der fernkampforientierte Todesschleier des Nekromanten durch einen nahkampforientierten Schleier ersetzt.

→ Mehr dazu hier: Schleier des Schnitters
Besondere Fertigkeitstypen

Nekromanten können eine Reihe unheilvoller Fertigkeiten wählen. Die folgenden beiden Fertigkeitstypen sind eine kleine Auswahl. Für eine vollständige Liste der Fertigkeitstypen, welche vom Nekromant verwendet werden kann, siehe weiter unten.

Diener Nekromant.jpg Diener
Nekromanten haben die Fähigkeit, untote Diener zu beschwören, die Gegner angreifen und die Befehle ihrer Meister ausführen. Diese Diener können jederzeit zugunsten eines mächtigen Zaubereffekts geopfert werden. So kann ein Nekromant beispielsweise mit der Fertigkeit „Blutunhold herbeirufen“ einen Diener erschaffen, der ihn während seiner Angriffe heilt, und den Diener dann mit der Fertigkeit „Geschmack des Todes“ wieder vernichten, um eine große Menge an Lebenspunkten zu erhalten.
Brunnen Nekromant.jpg Brunnen
Mit diesen andauernden, ortsgebundenen Zaubern können Nekromanten den Bereich kontrollieren, in dem sie sich aufhalten. „Brunnen des Blutes“ regeneriert beispielsweise alle Verbündeten in Reichweite.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Rüstung

Als Gelehrten-Klassen trägt der Nekromant leichte Rüstung.

Waffen

Nekromant können folgende Waffen tragen.

Haupthand Begleithand Zweihändig Unterwasser
Dolch Dolch Stab Dreizack
Dolch Icon.png Dolch Icon.png Stab Icon.png Dreizack Icon.png
Zepter Fokus Großschwert (Schnitter) Speer
Zepter Icon.png Fokus Icon.png Großschwert Icon.png Speer Icon.png
Axt Kriegshorn
Axt Icon.png Kriegshorn Icon.png

Fertigkeiten[Bearbeiten]

→ Siehe hier: Liste der Nekromantenfertigkeiten

Fertigkeitstypen[Bearbeiten]

Nekromant Icon.png Klassenspezifische Fertigkeitstypen
Allgemein Icon.png Allgemeine Fertigkeitstypen
Schnitter Icon.png Schnitter

Spezialisierungen[Bearbeiten]

Nekromant Icon.png Kern-Spezialisierungen
Schnitter Icon.png Elite-Spezialisierung

Biographie[Bearbeiten]

→ Siehe hier: Biographie Nekromant

Trivia[Bearbeiten]

  • Das Wort Nekromantie ist eine Ableitung der altgriechischen Begriffe nekros (Leiche) und mantis (Weissager). Es bezeichnet eine Art von Zauberei, deren Fokus auf der postmortalen Kommunikation liegt, also der Verbindung ins Jenseits. Hierbei geht man von der Annahme aus, dass die Seelen Verstorbener weiterexistieren, und noch teilweise mit ihrem Körper verbunden sind.