Lehrling Kassandras Tagebuch

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lehrling Kassandras Tagebuch
Lehrling Kassandras Tagebuch Icon.png
Werte
Typ
Gizmo
Seltenheit
Einfach
Chatcode
79123
Accountgebunden
Doppelklicken, um zu lesen.

Beschaffung[Bearbeiten]

Benutzung[Bearbeiten]

  • Öffnet das Buch und zeigt die Einträge.

Dialog[Bearbeiten]

Dialog erscheint bei Benutzung

Lehrling Kassandras Notizbuch.

Dialog Weiter Icon.png Einträge von 1325 n.E.
Einträge von 1325 n.E.
Dialog Weiter Icon.png 12. Tag des Phönix, 1325 n.E.
Ich bin beim Blutstein angekommen, um meine Lehre unter Valis zu beginnen. Die Mitarbeit an einem Projekt, das dem Orden so sehr am Herzen liegt, ist eine Ehre. Trotzdem muss ich zugeben, mein Mentor wirkt etwas ... exzentrisch.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Genies sind oft ein wenig sonderbar, also beginne ich die Arbeit an dem Projekt mit großem Enthusiasmus und Optimismus!
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 16. Tag des Phönix, 1325 n.E.
Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte mir meine Tätigkeit nicht ein wenig ... na, sagen wir mal "wissenschaftlicher" vorgestellt.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Statt Assistenz bei echter Forschung hat man mir niedrige Arbeiten zugewiesen wie Tee zu servieren, Post auszutragen und das Mittagessen für die Garnison zubereiten zu helfen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Allmählich glaube ich, ich muss nach Dienstschluss kommen, wenn ich eigene Forschung betreiben und die "echte Arbeitserfahrung" erhalten will, die man mir versprochen hat.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 29. Tag des Phönix, 1325 n.E.
Wenn man mich noch einmal losschickt, um irgendeinen staubigen Folianten zu diesen zickigen Wichtigtuern zu schleppen, dann brenne ich die Garnison nieder, das schwöre ich den Ungesehenen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Während sie sich zanken, ob es die falschen Götter, die Seher oder die Katze von König Adelberns Urgroßonkel waren, die den Stein schmiedeten, komme ich jede Nacht her, um eigene Forschung zu betreiben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Natürlich hört niemand auf mich, selbst wenn ich eine Entdeckung mache. Darum habe ich angefangen, meine Notizen unter die des Forschungsteams zu mischen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Ich bin sicher, sie würden keine Sekunde zögern, die Entdeckungen eines anderen für ihre eigenen auszugeben. Diese unerträglichen Stümper!
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 45. Tag des Phönix, 1325 n.E.
Wie erwartet hat Phill, dieser Kriecher, ganz schnell meine Entdeckung, dass die Geister zum Stein hingezogen werden, ihn einfach nicht verlassen und weiterziehen können, als seine ausgegeben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Schwer vorstellbar, jemand, der auf dem Blutstein getötet wurde, könnte immer noch in der Nähe sein, auf ewig an die Magie des Blutsteins gefesselt. Die Auserwählten müssen zurückgekehrt sein, als sie am Tor von Komalie befreit wurden.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Welche Verwirrung, welche Absicht könnte sie dazu gebracht haben, an den Ort ihrer Opferung zurückzukehren? Was hält sie hier fest? Blutstein muss für sie genauso eine Droge sein, wie er es für die Lebenden ist.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Ihre Energie vergrößert den magischen Vortex, der den Blutstein umgibt. Ihr Tod ist ein notwendiges Opfer zum Ruhme der Ungesehenen und dennoch eine Schande.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 2. Tag der Stecklinge, 1325 n.E.
Ich fürchte, es könnte selbst dann zur Katastrophe kommen, wenn Valis seinen Plan, die Schale des Blutsteins zu durchbrechen, vorantreibt.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Alles, was ich über den Blutstein gelesen habe, deutet darauf hin, dass er eine unvorstellbare Menge Magie enthält.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Bis jetzt hat er gehalten ... sogar Jahrtausende lang. Aber wenn die Schale durchbrochen wird?
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Hoffen wir bloß, dass uns nicht der ganze Kontinent um die Ohren fliegt, wenn die Schale bricht.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 7. Tag der Stecklinge, 1325 n.E.
Heute hat Justiziar Bauer einen weiteren Forschungsteamleiter exekutieren lassen, wegen "mangelnden Fortschritts".
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Er ließ ihn sogar auf dem Blutstein opfern, denn "es hätte schließlich wenig Sinn, die Kraft einer Seele zu verschwenden, die völlig in Ordnung" sei. Das ist doch die reine Blasphemie!
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Kein treuer Diener der Ungesehenen verdient es, bis in alle Ewigkeit an einen Stein gefesselt zu sein, bloß weil sie unerreichbare Ziele und einen unrealistischen Zeitplan haben!
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 60. Tag der Stecklinge, 1325 n.E.
Tja, Tyria haben wir nicht in die Luft gejagt, aber wie ich befürchtet hatte, kann der Blutstein seine Kräfte nicht länger halten.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Außerhalb des Steinkerns sind Blutstein-Kristall-Scherben gewachsen und man kann spüren, wie die Magie durch das Loch entweicht, das diese Idioten in die Schale des Steins gebohrt haben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Dieser Trottel Valis hält das für wertvoll, da es die Ernte der Scherben erleichtert, aber ich glaube, er spielt mit Kräften, die er weder versteht noch respektiert.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png Einträge von 1326 n.E. bis 1327 n.E.
Einträge von 1326 n.E. bis 1327 n.E.
Dialog Weiter Icon.png 27. Tag des Phönix, 1326 n.E.
Ich konnte meine Bedenken wegen der entweichenden Blutsteinmagie nicht länger für mich behalten, also habe ich Valis enthüllt, woran ich nach Dienstschluss gearbeitet habe.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Das hat mich fast meinen Kopf gekostet, aber als ich Valis bewiesen habe, dass die Entdeckungen, die Phill sich selbst zugeschrieben hat, eigentlich meine waren, hat es stattdessen Phil [sic] den Kopf gekostet.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Schließlich hat man mich ins eigentliche Forschungsteam aufgenommen. Jetzt könnt Ihr Stümper Euch Euren Tee selber holen!
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Auch wenn das gute Nachrichten waren: Meine Warnungen stoßen nach wie vor auf taube Ohren.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 65. Tag der Stecklinge, 1326 n.E.
Das ist zu viel! Irgendein Sklave kam rein und fiel in eine Scherbe. Er hat mir den ganzen Arbeitsplatz vollgeblutet!
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Als wäre das nicht schlimm genug, reagierte die Wunde sonderbar auf die Scherbe, und das hat Valis auf eine finstere Idee gebracht.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Er hofft, er könnte Blutsteinscherben in menschliche Versuchsobjekte einsetzen, um sie von innen anzutreiben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Das ist sowohl unethisch, als auch ausgesprochen gefährlich! Ich kann nicht glauben, dass seine Vorgesetzten das erlauben!
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 52. Tag des Phönix, 1327 n.E.
Ich gebe es ja ungern zu, aber Gelehrter Valis scheint endlich mal etwas richtig gemacht zu haben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Die Artefakte, die wir aus der Abtei Durmand befreit haben, waren tatsächlich genau das, was wir brauchten, um den Blutsteinscherben die Magie wieder zu entziehen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Die Seher müssen geahnt haben, dass wir die Magie des Blutsteins anzapfen müssten, und es wäre möglich, dass sie dieses Gerät zur Extraktion verwendeten.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Ich hatte gehofft, dies würde beenden, was Valis mit Matthias vorhat, doch stattdessen scheint es den Zeitplan des ekelerregenden Experiments beschleunigt zu haben.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Mögen die Ungesehenen ihn wenigstens schnell erlösen, falls der Prozess seinen Geist verdreht, wie ich es erwarte.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 12. Tag des Kolosses, 1327 n.E.
Ich habe den Blutstein weiteren Berechnungen unterzogen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Der Spalt an der Stelle, an der diese Narren gebohrt haben, wächst weiterhin um einen Viertelmeter pro Tag, obwohl man aufgehört hat, ehe der Kern des Steins selbst weiter beschädigt wurde.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Wenn das so weitergeht, wird der Spalt in wenigen Monaten um die ganze Blutsteinscherbe herumgehen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Ich schätze, dann wird der Stein nicht mehr stark genug sein, um seine Magie zu halten und wird auseinanderbrechen.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Ich habe zahlreiche Hochrechnungen über die Auswirkung des katastrophalen Versagens des Blutsteins vorgenommen: alle schlecht, wie ich wohl kaum betonen muss.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png Einträge von 1328 n.E. bis 1329 n.E.
Einträge von 1328 n.E. bis 1329 n.E.
Dialog Weiter Icon.png 83. Tag des Zephyrs, 1328 n.E.
Mordremoths Ende hat das Wachstum des Spalts im Blutstein stark beschleunigt: Es wird keine Monate mehr dauern, bis er zerbricht, sondern Tage.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Wie alle von mir durchgeführten Simulationen anzeigen, dürfte die Explosion bei einem katastrophalen Versagen des Steins groß genug sein, um ganz Kryta mit einem Niederschlag von Magie zu bedecken.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Was nutzen uns Jade-Konstrukte und blutsteinverstärkte Launen der Natur, wenn die Heimat, die wir mit ihnen zurückerobern wollen, in Schutt und Asche liegt?
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Obwohl meine Berechnungen ohne Fehler sind und ich unermüdlich geforscht habe, weigert sich Valis, meinen Bericht anzusehen! Uns bleiben kaum noch Zeit und Möglichkeiten!
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 73. Tag des Phönix, 1328 n.E.
Die Sklaven, denen wir Blutsteinscherben eingesetzt haben, wurden nur unwesentlich stärker, und der Irrsinn, dem sie daraufhin verfielen, zwang uns, sie auszuschalten.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Trotzdem hat Matthias sich zu der Prozedur bereit erklärt, sobald ein Ernteprozess entdeckt wird.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Die anderen rufen ihn zum großartigen Märtyrer aus, aber für mich ist er einfach ein weiterer Narr, der nach einer Macht lechzt, die er letztlich nicht ganz begreift.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Weiter Icon.png 13. Tag des Zephyrs, 1329 n.E.
Ich habe heute Post ausgetragen, und ein Brief an Justiziar Bauer hat sich wohl "zufällig" von selbst geöffnet.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Darin war von Bergbauarbeiten in der Nähe die Rede, die sich bis direkt unter den Blutstein erstrecken und von einer Art Ritual, dessen Durchführung geplant sei.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Der Brief war nicht sehr deutlich, also weiß ich nicht, was genau sie vorhaben, aber da der Blutstein ja nur noch gerade so eben zusammenhält, muss ich annehmen, dass dies der Tropfen sein könnte, der das Fass zum Überlaufen bringt.
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen.
Valis hat mir keine andere Möglichkeit gelassen, ich sehe mich also gezwungen, direkt zu Justiziar Bauer zu gehen. Ich hoffe nur, dass er vernünftiger ist als "Groß-Denker Valis der Gebildete".
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Zurück Icon.png Zurück.
Dialog Abbrechen Icon.png Das Buch schließen.