Eigene Musik

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die im Spiel zu hörende Musik kann ganz oder teilweise durch eine Auswahl von eigener Musik ersetzt werden. Dabei ersetzt eine eigene Wiedergabeliste die vom Spiel verwendeten Sounddateien, es ist derzeit nicht möglich, die Spielmusik nur mit eigener Musik zu ergänzen, ohne sie komplett zu eliminieren.

Anpassen[Bearbeiten]

Wiedergabelisten werden im Music-Ordner von Guild Wars 2 gespeichert. Dieser befindet sich beginnend mit Windows Vista im Dokumente-Ordner im Benutzerverzeichnis (Eigene Dateien).

  • C:\Users\[Dein Benutzername]\Documents\GUILD WARS 2

Der Ordner Music wird während der Installation von Guild Wars 2 nicht automatisch erstellt. Somit muss dieser erst erstellt und korrekt benannt werden.

In diesem Ordner muss nun eine Wiedergabeliste mit einem gültigen Dateinamen angelegt werden, die auf eine oder mehrere Musikdateien verweist. Die Musikdateien müssen dabei nicht selbst im Music-Ordner liegen, solange sie korrekt von der Wiedergabeliste referenziert sind.

Beispiel: Eine m3u-Wiedergabeliste mit dem Dateinamen Ambient.m3u wird anstelle der Standard-Umgebungsmusik abgespielt, während man durch die Welt reist. Zum Testen der Funktionalität der Wiedergabelisten bietet sich die Login-Wiedergabeliste MainMenu an, diese Musik wird im Login-Bildschirm abgespielt.

Wiedergabelisten[Bearbeiten]

Das Spiel kennt momentan sieben Wiedergabelisten:

  • ambient
  • battle
  • bossbattle
  • city
  • mainmenu
  • nighttime
  • underwater

Die meisten Wiedergabelisten nutzen standardmäßig ambient wenn die spezifische Wiedergabeliste nicht existiert; dies erlaubt es, nur eine Wiedergabeliste zu erstellen um die gesamte Musik im Spiel zu überschreiben.

Unterstützte Formate[Bearbeiten]

Die Playlisten unterstützen alle Formate, die von der FMOD-Bibliothek standardmäßig unterstützt werden.

Wiedergabelisten-Formate
  • .asx
  • .m3u
  • .pls
  • .wax
  • .wpl
Audio-Dateiformate
  • .aiff
  • .flac
  • .mp3
  • .ogg
  • .wav
  • Viele ältere Formate wie .mid- oder .it-Dateien.

Anmerkungen[Bearbeiten]

Die meisten Playlisten könnten mit einem Texteditor bearbeitet werden. Damit das Spiel die Musikstücke korrekt abspielt, muss z.B. bei m3u-Dateien der Dateipfad passen. Ideal sind absolute Pfade. Auch Sonderzeichen in den Dateinamen, wie zum Beispiel # und ' können zu Problemen führen.