Kommandozeilenparameter

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie benutze ich Kommandozeilenparameter?[Bearbeiten]

Kommandozeilenparameter direkt mit der Guild Wars 2 Verknüpfung verwenden:

  1. Rechtsklick auf der Guild Wars 2 Verknüpfung und wähle 'Eigenschaften'.
  2. In dem 'Ziel:' Feld wird der aktuelle Ort der GW2.exe angezeigt:
    "<...>\Guild Wars 2\Gw2.exe"
  3. Schreib die gewünschten Parameter nach den Anführungszeichen, immer mit einem Leerzeichen dazwischen:
    "<...>\Guild Wars 2\Gw2.exe" -perf -windowed

Liste von möglichen Parametern[Bearbeiten]

-32[Bearbeiten]

Erzwungene Verwendung des Client im 32bit-Modus, trotz eventuell vorhandener Vorrausetzungen für die Nutzung des Spielclients im 64bit-Modus.

-autologin[Bearbeiten]

Wenn Accountname und Passwort gespeichert sind, wird beim Start automatisch eingeloggt.

-bmp[Bearbeiten]

Bringt das Spiel dazu, Screenshots im .BMP Format zu speichern.

-clientport <Zahl>[Bearbeiten]

Die Verbindung zwischen dem Client und den Spielservern wird über Port <Zahl> hergestellt. Standardport ist 6112. Eine Änderung auf den HTTP-Standardport mit -clientport 80 kann zum Test bei Verbindungs- und Routingproblemen verwendet werden, da die ISP mit den unterschiedlichen Anforderungen der beiden Ports (Spieltraffic, Webseiten) möglicherweise andere Prioritäten oder Routing durchführen.

-diag[Bearbeiten]

Erstellt beim Start eine Diagnose-Logdatei, diese beinhaltet Daten über Verbindungstests und Hardware-Informationen. Die Logdatei wird unter "Dokumente\Guild Wars 2" gespeichert und heißt "NetworkDiag.log".

Wichtig: Guild Wars wird nach der Ausführung des Befehls -diag beendet, weshalb er anschließend wieder entfernt werden muss.

-email <beispiel@adresse.abc>[Bearbeiten]

Setzt die E-Mail-Adresse für den Login. In Kombination mit -password kann man eine Verknüpfung zum Auto-Login erstellen.

Achtung: Funktioniert nur in Kombination mit den Parametern -password und -nopatchui

-fps <Zahl>[Bearbeiten]

Setzt das Maximum an Bildern pro Sekunde.

-image[Bearbeiten]

Lädt alle aktuellen Daten vor dem Einloggen. Das Programm beendet sich nach erfolgreichem Laden aller Dateien automatisch, weshalb der Parameter anschließend wieder entfernt werden muss. Alternativ erstellt man eine zusätzliche Verknüpfung nur mit dem Parameter -image.

-mapLoadinfo[Bearbeiten]

Zeigt Diagnoseinformationen während des Ladebildschirms, beinhaltet auch prozentualen Ladestatus und bisher verstrichene Ladezeit.

-mce[Bearbeiten]

Startet das Spiel mit Windows Media Center Kompatibilität, startet das Spiel in Vollbild und startet das Media Center (wenn vorhanden) nach dem schließen des Spieles.

-nosound[Bearbeiten]

Deaktiviert die komplette Soundausgabe.

-nopatchui[Bearbeiten]

Versteckt den Patch-Loader. Notwendig bei Verwendung von -email und -password

Warnung: Es kann sein, das bei Verwendung von diesem Parameter das Auktionshaus nicht richtig funktioniert. Keine Käufe und Verkäufe möglich. Es tritt aber kein Verlust auf und gekaufte Waren können abgeholt werden. Ein normales Starten des Spieles (ohne Parameter) beendet das Problem.

-noui[Bearbeiten]

Deaktiviert das Benutzerinterface. Hat denselben Effekt wie Strg+Umsch+H im Spiel.

-password <Text>[Bearbeiten]

Fügt <Text> als Passwort in die Eingabemaske ein.

Achtung: Funktioniert nur in Kombination mit den Parametern -email und -nopatchui

Vorsicht! Durch diese Option ist euer Passwort als Klartext in der Verknüpfung lesbar und kann somit einfach geklaut werden. Diese Option sollte nur dann benutzt werden, wenn du allen Leuten vertraust, die Zugriff auf den Rechner haben.

-repair[Bearbeiten]

Überprüft alle Dateien im Archiv und ersetzt fehlerhafte Dateien falls nötig.

-useOldFov[Bearbeiten]

Seit dem 2. Update vom 15. November 2012 ist das vertikale Sichtfeld standardmässig aktiv. Mit diesem Parameters kann das ursprüngliche Sichtfeld (FoV) verwendet werden.

-windowed[Bearbeiten]

Zwingt Guild Wars 2 im Fenstermodus zu starten.

Deaktivierte Parameter[Bearbeiten]

-perf[Bearbeiten]

Zeigt Leistungsmerkmale an, wie: Anzahl der auf dem Bildschirm befindlichen Dreiecke, benutzter Arbeitsspeicher, Bilder pro Sekunde und die Übertragungsrate in Bytes pro Sekunde. - Funktioniert einwandfrei !

-testVerticalFov[Bearbeiten]

Aktiviert die experimentelle Erweiterung für das vertikale Sichtfeld. (Für Breitbildmonitore geeignet)

Seit dem 2. Update vom 15. November 2012 ist das vertikale Sichtfeld standardmäßig aktiviert.

-useoldlauncher[Bearbeiten]

Seit dem Update vom 21. August 2012 deaktiviert. Verwendet eine alte Launcher-Variante, die der aus Guild Wars 1 entspricht. Diese beansprucht insbesondere die Grafikkarte weniger und somit ist für das Laden von Dateien im Hintergrund gut geeignet. Das eigentliche Updater-Fenster wurde zusätzlich geöffnet, zwar unsichtbar, aber es reagierte auf Klicks.

-StreamingClient[Bearbeiten]

Dient dazu, das Spiel bereits spielen zu können ohne erst den kompletten Client oder das Update vollständig heruntergeladen haben zu müssen. Wenn das Spiel gestartet wird, wird eine Markierung auf dem Ladebalken angezeigt, die anzeigt ab welchem Downloadstand man das Spiel starten kann. Der Rest des Clients oder Updates wird dann im Hintergrund bzw. bei Bedarf heruntergeladen. (Verhalten in den Optionen einstellbar)

Seit dem Update vom 9. Juni 2015 ist der Streaming Client standardmäßig aktiviert.