Largos

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Largos.jpg

Die Largos sind ein Volk, das hauptsächlich unter Wasser lebt. Sie können zwar auch an Land tätig sein, bezeichnen aber alle, die das dauerhaft tun abschätztig als "Landgänger". Eigentlich leben sie in weitaus tieferen Bereichen, wurden dort jedoch vertrieben, da sich die Gewässer dort verfinsterten. Sie leben vor Allem für den Kampf und die Jagd.

Aussehen[Bearbeiten]

Largos haben helle, bläuliche Haut, spitze Ohren und weiße Haare. Auf dem Rücken haben sie Schwingen, die an Manta-Rochen oder Schmetterlinge erinnern. Diese sind in einem sehr intensiven mittelblau gehalten. Immer wenn man einen Largos antrifft, hat er eine Maske auf dem Gesicht. Kurz bevor sie ein Ziel angreifen, können sich Largos unsichtbar machen um sich an es heranzupirschen. Außerdem beherrschen sie Schattenschritte, um sehr schnell an bestimmten Positionen erscheinen zu können.

Kultur[Bearbeiten]

Die Largos sind ein sehr stolzes Volk, das von seinen Kampfkünsten überzeugt ist. Wachsamkeit und Geschick werden von allen Largos hoch geschätzt. Deshalb sind sie immer auf der Suche nach einer noch größeren Herrausforderung, die ihrer würdig ist. Haben sie einen Gegner für sich ausgewählt, ist dies ihre "Beute", die sie "jagen" müssen. In dieser Hinsicht ähneln Largos Assassinen, da sie ihre Beute schnell und effizient eliminieren, indem sie sich unsichtbar machen oder Schattenschritte anwenden. "Mögen Eure Schritte gnadenlos sein" ist ein typischer Largos-Gruß. Bei der Waffenwahl sind Largos flexibel, oft benutzen sie Schwerter oder Speere.

Obwohl ihr Stolz sie oft in gefährliche Situationen bringt, gestehen Largos auch ein, wenn sie von Gegnern oder Verbündeten beeindruckt sind. Trotzdem nehmen sie Hilfe nicht gerne an und versuchen sich lieber selber zu helfen. Haben sie einmal einen Eid geschworen, nehmen sie diesen sehr ernst und versuchen diesen so gut wie möglich zu erfüllen.

Largos hatten bereits Kontakte zu den Krait und Quaggan, da diese wie sie hauptsächlich unter Wasser anzufinden sind. Den Krait gegenüber verspüren sie eine Abneigung, da diese alle Gewässer, die sie bewohnen trüben. Quaggans halten sie für schwach, da sie den Kampf grundsätzlich vermeiden. Deshalb nennen sie sie auch abschätzig "Die Weichen".

Organisation[Bearbeiten]

Largos gehören zu bestimmten "Häusern", deren Ehre sie durch ihre Taten vergrößern wollen. Im Zuge der persönlichen Charaktergeschichte erfährt man vom sogenannten Bund der Tethyos-Häuser, dem Sayeh al' Rajihd angehört. Der Bund ist aus den herrschenden Häusern der Largos entstanden, die sich auf eine Reihe von Richtlinien geeinigt haben, um die Largos zu führen. Diese Richtlinien bzw. Gebote sollen die Largos "ehrenvoll und ohne Gnade" einhalten.

Bevor Largos angesehene Kämpfer werden, müssen sie in vielen Prüfungen ihr Können unter Beweis stellen. Sie werden von einem Meister trainiert und auf diese Aufgaben vorbereitet.

Vertreter[Bearbeiten]

Bisher sind nur wenige Largos bekannt. Zu ihnen gehören: