Rand der Nebel (Spielerweiterung)/Briefe

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sammlung der Briefe, die während der Spielerweiterung Rand der Nebel versendet wurden.

Zu Beginn[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Kapitän Ellen Kiel

Ätherklingen-Gefängnisausbruch


Schlechte Nachrichten: Scarlets Ätherklingen-Schlägern ist es gelungen, Mai Trin aus dem Gefängnis in Fort Marriner zu befreien und mit ihr durch ein neues Portal in die Nebel zu flüchten. Ich hätte gerne, dass Ihr Euch mit Konstabler Siriam in Fort Marriner über den Ausbruch unterhaltet, um in Fort Marriner über den Ausbruch unterhaltet, um herauszufinden, ob es etwas gibt, das uns dabei helfen könnte, Mai aufzuspüren, und dahinterzukommen, was sie für Scarlet tut. Viel Glück ... und Danke.

—Kapitän Ellen Kiel


Nach dem Gespräch mit Braham und Taimi[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Marjory Delaqua

Scarlets Plänen auf den Grund gehen


Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich überzeugt, dass Scarlets Aktionen nicht so zufällig sind, wie sie scheinen. Es gibt ein Muster, etwas worauf sie hinarbeitet, und wir müssen herausfinden, was das ist.

Ich habe bei der Abtei ein paar Gefallen eingefordert... Sie werden uns die Beweise schicken, die sie bisher über Scarlets Verbrechen gesammelt haben. Sie senden alles zur Schenke "Sackgasse", damit wir anfangen können, alles zusammenzufügen. Kommt so schnell wie möglich her. Wir brauchen Euch, um endlich ein paar Antworten zu finden.

—Marjory Delaqua


Nach der Untersuchung von Kasmeer und Marjory[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Marjory Delaqua

Löwenstein


Kiel drängt schon länger darauf, dass sie Luftverteidigung um Löwenstein verstärkt wird, aber der Rest des Kapitänsrats hält nicht viel davon. Sie sagen, dass Scarlet nicht ihr Problem sei ... Und dass sie Löwenstein so kurz nach dem Drachen-Gepolter nicht wieder angreifen würde, oder dass Löwenstein bereits einen ihrer Angriffe überstanden habe und keine zusätzlichen Ressourcen brauche, um einem weiteren zu widerstehen.

Sie irren sich in jeder Hinsicht, aber es bleibt keine Zeit mehr, um sie zu überzeugen. Wir wissen, dass Löwenstein Scarlets nächstes Ziel ist. Wir müssen auf alles vorbereitet sein, was sie auf Lager hat ... Besonders die Regierung der Stadt wird es nicht sein.

Ich habe Rox und Braham benachrichtigen lassen, und sie werden bereit zum Kampf sein, wenn Scarlet zuschlägt. Genau wie ich und Kasmeer ... Auch wenn ich nach dem, was im Turm der Albträume geschehen ist, nicht wirklich erpicht darauf bin, sie erneut dieser Art von Gefahr auszusetzen, egal wie aufregend sie dies auch finden mag.

Wir werden Euch alle erwarten, wenn Ihr bereit seid. Lasst mich auch noch einmal erwähnen, von welch großer Bedeutung Eure Hilfe bei der Auflösung dieser großen Rätsels war. Solltet Ihr einmal Euren Beruf wechseln wollen, würdet Ihr eine hervorragende Detektivin abgeben.

—Marjory Delaqua