Die Chaoskristallhöhle

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Die Chaoskristallhöhle
Eisenmark.jpg
Klassifikation
Region
Ascalon
Gebiet
Eisenmark
Gegend
Champion-Schild
Nachbarn
Karte
Die Chaoskristallhöhle Karte.jpg
Karte zum Vergrößern anklicken

Die Chaoskristallhöhle ist ein „Sprungrätsel“ im Südwesten der „Eisenmark“.

Lösung[Bearbeiten]

Eingang
  • Westlich der Wegmarke „Wegmarke Alte Pikenruinen“ ist eine Anhöhe zu sehen, auf der sich einige Fels-Fledermäuse befinden. Dort stößt man auf ein Loch im Boden, welches von einigen Ästen verdeckt ist (Bild 1). Ein Sprung hinein und man landet in einem Wasserbecken, nach unten taucht man weiter durch einen Gang und wird im Hauptraum von einem verletzten Asura empfangen (Bild 2).
Der Asura
  • Der Asura erklärt in einem Dialog was vorgefallen ist und was auf einen zukommt, unter anderem, dass die Chaosrisse verschiedene zufällige Effekte auslösen können:
Die Chaos-Effekte auf Euch
  • Blitzgeschwindigkeit Icon.png Blitzgeschwindigkeit - Ihr fühlt Euch schneller! Nichts kann Euch verlangsamen.
  • Ettingröße Icon.png Ettingröße - Ihr fühlt Euch überragend! Ihr könntet aus kleinen Elefanten eine Mücke machen.
  • Fernsicht Icon.png Fernsicht - Eure Wahrnehmung wurde verändert. Alles scheint so fern!
  • Nahsicht Icon.png Nahsicht - Eure Wahrnehmung wurde verändert. Alles scheint so nah!
  • Niedergedrückt Icon.png Niedergedrückt - Ihr fühlt Euch langsamer. Eure Gelenke fühlen sich schwer und träge an.
  • Schlangengröße Icon.png Schlangengröße - Ihr Fühlt euch winzig. Enge Räume sind für Euch kein Problem.
Die Chaos-Effekte auf Gegner
Die Säulen
  • Mit diesem Wissen begeben wir uns auf den Weg über die Säulen (Bild 3+4), welcher im Prinzip ganz einfach ist. Die Schwierigkeit besteht eben an den zufälligen Effekten und an den Gegnern, welche willkürlich durch die Chaosrisse erscheinen und wieder verschwinden, und von denen uns manche von den Säulen stoßen können. Leider ist das Gleiten nicht deaktivert, was ebenfalls zu erheblichen Problemen führen kann. Sollte man heruntergefallen sein, so muss man nicht von ganz vorn wieder beginnen - in der 2 Säulenreihe etwa mittig sind 2 sehr niedrige Säulen, auf die man wieder draufspringen kann (Bild 3 etwa in der Bildmitte).
Der Ausgang
  • Hat man es geschafft, bekommt man den Erfolg und man kann sich an der Truhe bedienen. Die Höhle kann man anschließend durch das Portal wieder verlassen. Man „fällt dabei im wahrsten Sinn aus allen Wolken“ und zwar in den „Blutflossen-See“.

Bilder[Bearbeiten]

Belohnung[Bearbeiten]

Erfolg
Erfolg Sprungrätsel Icon.png SprungrätselDie Chaoskristallhöhle 10 Erfolgspunkt.png
Schließt das Sprung-Rätsel ab.
Findet einen Weg hinein. Dann findet einen Weg hinaus.
Rätsel-Erfolg 10 Erfolgspunkt.png

Dialog[Bearbeiten]

Interaktion mit dem ungewöhnlichen Asura-Portal
Dieses Portal sieht experimentell aus. Bei näherem Hinsehen werdet Ihr feststellen, dass in seiner Navigationsmatrix kein Zielportal aufgeführt ist. Aber es scheint stabil zu sein.
Dialog Bestätigung Icon.png Tretet durch das Portal.
Dialog Abbrechen Icon.png Bleibt erst mal hier.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Inquestur

Gegner[Bearbeiten]

Objekte[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]