GW2Wiki:Formatierung/Waffenbilder

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite soll grundlegende Richtlinien und Hilfestellung bei der Erstellung von Bildern für Waffen geben.
Beispielbild für die Formatierung

Voraussetzungen[Bearbeiten]

  • Waffenbilder sind keine Charakterpräsentation, sondern sollen die Waffe möglichst gut in allen Details präsentieren. Daher sollte der Charakter nackt sein, damit die Waffe nicht verdeckt wird und die Rüstung sich nicht in den Vordergrund drängt.
  • Die Grafikeinstellungen sollten auf maximale Qualität eingestellt sein, für die Erstellung eines Bildes ist keine hohe FPS-Zahl notwendig. Optional kann zusätzlich noch die „-bmp“-Option genutzt werden, was allerdings zu massiv vergrößerten Dateien auf der Festplatte führt.

Umgebung[Bearbeiten]

  • Die Ausrüstungsvorschau ist kein optimaler Ort, um Waffenbilder zu machen. Einige Partikeleffekte werden nicht angezeigt, und viele Waffen berühren die Schaltflächen und Icons der Vorschau, was zu unschönen Ablenkungen im Bild führt. Durch die angelegte Position der Waffen in der Vorschau sind einige Waffen nicht ohne Clipping mit dem Charakter sichtbar.
    • Die Funktion „Nur Waffen“ in der Vorschau darf nicht verwendet werden, da die Größenverhältnisse und Position der Waffe in Bezug auf einen Charakter nicht sichtbar werden.
  • Das Interface des Spiels darf nicht sichtbar sein, ausblenden mit Strg+Shift+H.
  • Bilder sollten immer bei Tag, und möglichst mit Sonnenlicht auf der Waffe (kein Schattenwurf) gemacht werden.
  • Der Hintergrund der Waffe sollte sich möglichst von den Farbtönen der Waffe abheben. Es gibt einige Orte, an denen helle Wasserflächen oder Himmel als Hintergrund genutzt werden können. Hohes Gras oder dunklere Erdtexturen und Steine sollten als Hintergrund unbedingt vermieden werden, weil sie sehr schnell Details der Waffen verschlucken.
  • Es kann für einige Waffenbilder hilfreich sein, einen zweiten Charakter das Bild machen zu lassen, während der erste Charakter die Waffe gezogen hat (im Optionsmenü kann dafür eine Taste eingerichtet werden). Der „Fotograf“ kann sich dabei entweder hinter dem waffentragenden Charakter positionieren, oder seitlich davon, und dann die Kameraposition über die Optionen verschieben, um den Bildausschnitt zu vergrößern.

Nachbearbeitung[Bearbeiten]

  • Bilder sollten möglichst eng ausgeschnitten werden, sodass die Waffe nur einen schmalen Randbereich (~10px) zum Bildrand hat.
    • Jedoch soll der Charakter insoweit noch zu sehen sein, dass die Größenverhältnisse der Waffe deutlich werden.
  • Von einer Nachbearbeitung (Kontrast, Helligkeit, etc) sollte abgesehen werden.
  • Bilder werden als JPG-Dateien mit mindestens 80% Qualität ohne Metadaten gespeichert.