Die Verlorene Küste/Briefe

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Sammlung aller Briefe, die während des Events verschickt wurden.

Allgemein[Bearbeiten]

Phase 1[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Löwengardistin Lyns

Löwenstein benötigt Eure Hilfe


Abenteurer und Abenteurerinnen,

wie Ihr wisst, musste Löwenstein schreckliche Verluste durch die jüngsten Angriffe der Karka hinnehmen. Neben dem Verlust von Leben und Material wurde auch unser Leuchtturm zerstört. Dieser Leuchtturm war ein Symbol für die großartige Geschichte unserer Stadt und ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Schiffsverkehrs.

Wir bitten daher alle Patrioten und Patriotinnen unserer Stadt um Spenden für den Wiederaufbau unseres Wahrzeichens.

Ich werde alle Spenden in Löwenstein persönliche entgegennehmen. Wir benötigten Rüstungen, Waffen, Schmuck, Essen, Holzplanken oder Metallbarren.

Im Namen der Stadt, der Löwengarde und des Kapitänsrates bedanke ich mich für Eure großzügige Unterstützung.

Löwengardistin Lyns


Vorlage Post Brief Icon.png

Inspektorin Ellen Kiel

Weitere Angriffe der Karka


Die schlechten Neuigkeiten nehmen kein Ende: Die Sylvari-Hainhüter des Caledon-Walds berichten, dass die Karka das Gebiet südlich der Morgan-Spirale überfallen haben. Wir müssen sie aufhalten, bevor sie weiter ins Land vordringen können. Hüter Lochlain koordiniert den Gegenangriff. Wenn Ihr helfen wollt, dann meldet Euch bei ihm.

Inspektorin Ellen Kiel


Vorlage Post Brief Icon.png

Inspektorin Ellen Kiel

Die Karka-Bedrohung weitet sich aus


Weitere Karka-Probleme: Die jüngsten Berichte aus den Kessex-Hügeln berichten von einer breit angelegten Invasion, ähnlich jener, die Löwenstein erleiden musste. Die Angriffe konzentrieren sich auf Garrenhoff und wir müssen dafür Sorge tragen, dass es dabei bleibt. Wenn Ihr zu helfen wünscht, so meldet Euch baldigst in Garrenhoff. Aber seid vorsichtig: Der Turm des Zauberers vor Ort hat mit einigen seltsamen Ereignissen von sich reden gemacht.

Viel Glück,

Inspektorin Ellen Kiel


Phase 2[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Inspektorin Ellen Kiel

Dringliche Löwengardenoperation


Bürger Tyrias und Freunde Löwensteins:

Die Karka bleiben eine Bedrohung für unser Leib und Leben. Auf Geheiß von Kommodore Lawson Marriner, Kapitän Magnus Eisendämmerung, sowie des gesamten Kapitänsrats, fordern wir alle fähigen Kämpferinnen und Kämpfer dazu auf, sich dem Feldzug gegen die Insel der Südlicht-Bucht anzuschließene, um dort die Bedrohung durch die Karka zu netraulisieren. Wenn Ihr Euch uns anschließen wollt, so meldet Euch in den Hafenanlagen des Refugiumshafen in Löwenstein.

Inspektorin Ellen Kiel


Phase 3[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Inspektorin Ellen Kiel

Das letzte Gefecht


Es ist so weit, Konstabler. Die Löwengarde hat einen Brückenkopf in der Südlicht-Bucht gesichert und ist bereit, die Bedrohung durch die Karka ein für alle Mal zu beenden. Der Angriff wird von Canachs Torheit in der Gegeißelten Ebene aus stattfinden. Wollt Ihr Euch an dem Angriff beteiligen, so begebt Euch umgehend zur Südlicht-Bucht. Dies ist unsere einzige Chance, den uralten Karka zu eliminieren, daher hoffe ich, dass Ihr Euch unserem alten Motto als würdig erweist: Auferstanden aus Ruinen.

Inspektorin Ellen Kiel


Verlies[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Der Kapitänsrat

Eine Warnung an alle Bewohner und Besucher


Das Asura-Portal des Konsortiums nahe des Fort Marriner ist instabil und der Kapitänsrat hat beschlossen, dass jegliche Nutzung dieser Form des Transports auf "eigene Gefahr" stattfindet. Während wir verstehen, dass es spannend sein mag, sich auf eine Reise ohne Wiederkehr zu begeben, müssen wir die Sicherheit unserer Bürger und Besucher bedenken. Alle Fragen, Beschwerden oder Schadensfälle, die durch Verwendung dieses Asura-Portals enstehen, sollten direkt mit dem Konsortium geklärt werden.

Solltet Ihr Euch trotzdem entscheiden, dieses Portal zu verwenden, wünscht der Kapitänsrat Euch gutes Gelingen, viel Spaß und dass Ihr überlebt.

—Der Kapitänsrat


Ellen Kiels Untersuchung[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Inspektorin Ellen Kiel

Freiwillige für eine laufende Untersuchung der Löwengarde


An alle Interessenten:

Aufgrund der Karka-Angriffe ist die Löwengarde in letzter Zeit an ihre personellen Grenzen gestoßen. Daher bin ich von Kapitän Magnus im Namen des Schiffsrats dazu autorisiert, Hilfskräfte zur Untersuchung der Ursachen für die gegenwärtige Karka-Bedrohung für die Löwengarde zu rekrutieren.

Wenn Ihr über Interesse, Erfahrung und Zeit verfügt, meldet Euch bei der nächsten Gelegenheit bei mir.

Inspektorin Ellen Kiel


Vorlage Post Brief Icon.png

Subdirektor Noll

Eine freundliche Erinnerung


Blingg,

wie Ihr wisst, befinden wir uns in einer kritischen Phase des Konsortium-Projekts in der Südlicht-Bucht. Auf Befehl des Büros des Direktors höchstselbst, seid Ihr angewiesen, jegliche Antworten auf Anfragen bezüglich der Karka-Attacke auf Löwenstein so zu formulieren, dass sie die tatsächlichen Vorgänge verschleiern - besonders, wenn diese von der Löwengarde oder dem Kapitänsrat kommen - solange wir die kompletten negativen Auswirkungen der Ereignisse nicht beurteilen können.

Denkt daran: Wir hängen alle mit in der Sache, aber Ihr werdet die vollen Konsequenzen selber zu tragen haben, wennn Ihr es vermasselt.

Subdirektor Noll


Vorlage Post Brief Icon.png

Canach

Lagebericht


Noll,

Euer Tonfall in Eurem letzten Schreiben an mich hat mir nicht gefallen. Ich benötige keine Erinnerungen an meine vertraglichen Verpflichtungen mit dem Konsortium.

Nun zur Sache: Die Angelegenheit wird durch Inspektorin Kiel von der Löwengarde und Forscherin Levvi, einer übereifrigen Asura, die ihre akademische Karriere voranzutreiben sucht, geleitet. Ich erwarte, dass die Löwengarde den Karka-Angriffen mit aller Gewalt antworten wird. Wir sollten uns aus der Sache halten und ins nicht einmischen, bis die Angelegenheit sich von selbst gelöst hat.

Ich ziehe mich aus Löwenstein zurück nach Garrenhofen, bis sich die Lage wieder beruhigt hat. Ich schlage vor, dass alle Mitarbeiter des Konsortiums eine ähnlich unauffällige Strategie wählen.

Kontaktiert mich nicht noch einmal. Ich werde mich melden, wenn ich der Meinung bin, dass es sicher ist, die Arbeit an dem Projekt wieder aufzunehmen.

Canach


Vorlage Post Brief Icon.png

Canach

Eidesstattliche Erklärung


Dies ist die eidesstattliche Erklärung von Canach, dem Zweitgeborenen.

Während meiner Arbeit für das Konsortium war ich mit der vorläufigen Erkundung und Entwicklung der Insel beauftragt, die später als Südlicht-Bucht bekannt wurde.

Während unserer ersten Untersuchung entdeckten wir eine bislang unbekannte Pflanzenspezies. Mein Vertrag schloss das Beanspruchen und Ausbeuten von jeglichen Ressourcen, tierischen, mineralischen oder magischen Ursprungs auf der Insel aus. Diese Klausel beinhaltete jedoch kein pflanzliches Leben. Daher wies ich mein Team an, Proben dieser Pflanzen zu sammeln, während sie die Insel kartographisierten und ein Asura-Portal installierten, um die Südlicht-Bucht zugänglich zu machen.

Ich kann nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, was den Angriff der Karka auf Löwenstein provozierte, aber ich vermute, es war eine Mischung aus der Anwesenheit meines Teams und ihren Aktivitäten.

Ich bedaure mein Handeln und den Schaden, den es verursacht hat, zutiefst. Als ein Zeichen meines guten Willens und in der Hoffnung, die Bedrohung durch die Karka zu beenden, sende ich anbei eine Kopie unserer vorläufigen Übersichtskarte und alle verfügbaren Notizen.

Canach


Miyanis Rätsel[Bearbeiten]

Vorlage Post Brief Icon.png

Miyani

Weitere Informationen und unser Dank


Seid gegrüßt,

ich möchte mein Bedauern zum Ausdruck bringen, das Zommoros nicht allzu entgegenkommend war. Manchmal trübt sein Ego seinen Verstand. Wir begrüßen beide Eure Bemühungen unsere Heimstatt zu beschützen und haben uns daher dazu entschlossen, einige Informationen mit Euch zu teilen.

Die Quaggan des Moorookoo-Dorfs sind in sicherere Gewässer im Caledon-Wald, nahe der Tengu-Feste geflohen. Möglicherweise verfügen sie über nützliche Informationen über die Karka.

Außerdem ist da ein Hylek-Alchimist namens Gukumatz nördlich der Michoan-Marschen. Er ist ein Experte im Bereich der Tinkturen, Gifte und ätzenden Substanzen. Möglicherweise kennt er ein Mittel, das sich als Nützlich im Kampf gegen die Karka erweisen könnte.

Der Largos ist schon schwieriger zu finden. Gerüchte sagen, er jagt spdlich des Viathan-Sees. Ein Anfang, aber Ihr solltet äußerste Vorsicht walten lassen. Die Largos sind ein Volk, das nicht gerade für seine Geselligkeit bekannt ist, es kann also sein, dass er Eure kämpferischen Fähigkeiten auf die Probe stellt.

Vielleicht helfen Euch diese Informationen. Im Namen meiner selbst und des mächtigen Zommoros: Viel Glück.

Miyani