Canach

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canach
Canach 2.jpg
Klassifikation
Typ
Verbündeter
Volk
Sylvari
Organisation
Zweitgeborene
Rang
Legende
Stufe
80
Während "Die Verlorene Küste"
Als junger Zweitgeborener bei "Begegnung mit den Asura"

Canach ist ein Zweitgeborener Sylvari, der zu einer von Asura gefangen genommenen Sylvarigruppe gehörte, die für Forschungsexperimente gequält wurde. In der Episode „Begegnung mit den Asura“ kann nacherlebt werden wie Caithe und Faolain ihn und andere Sylvari aus der Gefangenschaft befreiten. Canach hat seit dieser Erfahrung ein großes Misstrauen gegenüber allen Asura.

Im Jahr 1325n.E. wurde Canach vom Konsortium angeworben, um die Südlichtbucht zu kartographieren, erforschen und den Bau von Siedlungen für touristische Zwecke zu beaufsichtigen. Obwohl der Vertrag mit dem Konsortium ihm verbot, sich der Erkundung der Fauna, Mineral- und Magiequellen zu widmen, fand er ein Schlupfloch, welches nicht die Erforschung der Fauna verbot. Aus seiner Neugier heraus ordnete er einem Team an, Passionsblumen zu sammeln um diese zu erforschen. Aus bislang unerklärlichen Gründen provozierte dies die lokale Karkapopulation derart, dass sie nicht nur die potentiellen Siedler von der Insel vertrieb, sondern sie bis nach Löwenstein verfolgten, wo sie das Löwentor zerstörten. Für seine leitende Rolle in der Südlichtbucht beschuldigten die Löwensteiner Behörden Canach böswillig und mit Vorsatz gehandelt zu haben, wofür er unter Arrest gestellt wurde. Um einer weiteren Bestrafung zu entgehen und um seinen "guten Willen" zu zeigen, bot er an, sich am Kampf gegen die Karka zu beteiligen. Trotz des ihm entgegen gebrachten Vertrauens nutzte er die erste Gelegenheit zur Flucht.

Als Strafflüchtling konzentriere sich Canach mit einem Team von vom Konsortium fallen gelassenen Mitstreitern darauf etwas in seinem Leben zu ändern. Er sah sich selbst als eine Art Beschützer und Rächer der Armen und um dies zu beweisen, brach er in die Waffenfabrik der feurigen Allianz ein um diese zu zerstören. Dabei versuchte er auch eine Gelegenheit zu finden um mit Subdirektor Noll abzurechnen und befreite ebenso von der feurigen Allianz gefangen gehaltene Siedler, die durch das Konsortium betrogen wurden. Zurück auf der Südlichtbucht setzte Canach ein Toxin frei, welches entgegen seiner Hoffnung die Karka nicht dezimierte sondern die Lage noch weiter verschärfte. Die dadurch entstandenen Unruhen und anhaltenden Karka-Angriffe weckten die Aufmerksamkeit der Löwengarde und Inspektorin Ellen Kiel, welche nach Abschluss ihrer Ermittlungen Canach stellte, festnahm und ihn im Fort Marriner inhaftierte, bevor er weitere Beweise für seine Komplizenschaft mit dem Konsortium vernichten konnte. Die Südlichtbucht wird seither immer wieder von tobenden Karka überrollt, was in einem Kampf gegen die Karka-Königin oft blutig endet.

Als Scarlet Dornstrauch Löwenstein angriff, wurden alle Gefangenen des Fort Marriner - so auch Canach - in die Feste der Wachsamen verlegt. Dort wurde er, von einer zunächst namentlich nicht genannten Frau aus Götterfels, gegen Geld auf freien Fuß gesetzt, während die Mordrem in der Eisenmark einfielen. Während der Episode „Im Bann des Drachen (Teil I)“ stellte sich heraus, dass Canach nun als Informant für Gräfin Anise arbeitet um seine Schuld zu begleichen. In der Episode „Partypolitik“ nutzte Anise Canach dazu um von ihrer Doppelgängererscheinung abzulenken damit sie selbst die Gäste belauschen konnte. Des Weiteren nahm Anise Canach - gegen seinen Willen - mit zum Gipfeltreffen der Völker in den Hain um ihn damit zu necken, was ihr auch gelang. Nachdem der Schatten des Drachen das Gipfeltreffen stürmte und den Hain angriff, wurde Canach von Gräfin Anise befohlen sich dem Pakt im Lager der Standhaftigkeit anzuschließen damit sie über die Pläne des Pakts unterrichtet blieb.

Seitdem kämpfte Canach, als Mitglied der Glänzenden Klinge, an der Seite des Pakts, und des Spielers, gegen Mordremoth und seine Untertanen - von der Maguuma-Einöde bis tief ins Herz von Maguuma. In seiner neuen Position hat er sich nicht nur den Respekt seiner Mitstreiter verdient, sondern auch all seine Schuld von sich gewaschen. Mit seiner Beteiligung bei der Aufklärung des Verrates von Caudecus Beetlestone hat er seine Freiheit endgültig zurückerhalten.

Standort[Bearbeiten]

Historisch

Events[Bearbeiten]

Involviert in

Kampf-Fertigkeiten[Bearbeiten]

Trotzleiste blau.jpg
Effekte

Dialog[Bearbeiten]

Staffel 2 der Lebendigen Welt[Bearbeiten]

Während „Im Bann des Drachen (Teil II)
→ Siehe bei „Partypolitik
→ Siehe bei „Die Zusammenkunft
Während „Echos der Vergangenheit
→ Siehe bei „Caithes Aufklärungstrupp
Während „Verschlungene Pfade
→ Siehe bei „Zurück ins Lager der Standhaftigkeit
Während „Saat der Wahrheit
→ Siehe bei „Begegnung mit den Asura

Heart of Thorns[Bearbeiten]

Während „Heart of Thorns: Akt 1
→ Siehe Dialog zu „Prolog: Auf nach Maguuma!
→ Siehe Dialog zu „Dem Himmel entrissen
→ Siehe Dialog zu „Mutter Dschungel sorgt für uns
→ Siehe Dialog zu „Gefangene des Drachen
Während „Heart of Thorns: Akt 2
→ Siehe Dialog zu „Wertvolle Habe
→ Siehe Dialog zu „Seltsame Entdeckungen
Während „Heart of Thorns: Akt 3
→ Siehe Dialog zu „Wurzeln des Schreckens
→ Siehe Dialog zu „Begrabene Einsichten
Während „Heart of Thorns: Akt 4
→ Siehe Dialog zu „Bittere Ernte
→ Siehe Dialog zu „Körper und Geist

Staffel 3 der Lebendigen Welt[Bearbeiten]

Während „Aus den Schatten
→ Siehe Dialog zu „Forschung in Rata Novus
→ Siehe Dialog zu „Festung des Beichtvaters
Während „Der Kopf der Schlange
→ Siehe Dialog zu „Das Ende des Beichtvaters

Path of Fire[Bearbeiten]

Während „Path of Fire: 1. Akt
→ Siehe Dialog zu „Flammender Vorreiter
→ Siehe Dialog zu „Nacht der Feuer
→ Siehe Dialog zu „Das Opfer
Während „Path of Fire: 2. Akt
→ Siehe Dialog zu „Erinnerungen im Kristall
→ Siehe Dialog zu „Geheiligter Boden
→ Siehe Dialog zu „Der Wahrheit stellen
Während „Path of Fire: 3. Akt
→ Siehe Dialog zu „Der Abschied (nur als Erinnerung)
→ Siehe Dialog zu „Feind meines Feindes

Historische Dialoge[Bearbeiten]

Die Verlorene Küste[Bearbeiten]

Ohne das Event „Besiegt Canach, um herauszufinden, was er weiß“ abgeschlossen zu haben
Was ... was glotzt Ihr denn so? Selbst so bin ich noch stärker als Ihr. Wenn Ihr etwas wollt, dann sagt es und zieht dann weiter.
Dialog Abbrechen Icon.png Entschuldigt die Störung.
Erster Dialog nach dem Event „Besiegt Canach, um herauszufinden, was er weiß
Ich ... gebe auf. Noll hat Euch ohnehin schon das meiste gesagt und es hat keinen Zweck mehr, zu leugnen was ich getan habe. Ich habe mich dazu entschlossen, mitzumachen und ich habe verloren.
Dialog Weiter Icon.png Und das wird konsequenzen nach sich ziehen. Aber die Löwengarde soll darüber entscheiden.
Ich werde nicht weglaufen und mich jagen lassen wie ein verwundetes Tier. Ich hatte Gründe für meine Taten und ich werde mich nicht dafür entschuldigen ... aber ich bin bereit, dafür geradezustehen.
Dialog Abbrechen Icon.png Dann gibt es vielleicht noch Hoffnung für Euch.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich habe genug gehört. Ich muss dieses Dokument unbedingt Inspektorin Kiel zukommen lassen.
Nachfolgender Dialog nach dem Event „Besiegt Canach, um herauszufinden, was er weiß
Ich bin bereit, Rede und Antwort zu stehen. Sowohl für das, was ich aus freien Stücken getan habe, als auch für das, was ich im Auftrag des Konsortiums getan habe.
Dialog Abbrechen Icon.png Gut. Inspektorin Kiel wird bestimmt persönlich mit Euch reden wollen.

Vor Flucht aus Löwenstein[Bearbeiten]

Im Gefängnis von Fort Marriner
Ich erinnere mich daran, Euch in der Südlicht-Bucht gesehen zu haben. Ich habe mich seitdem geändert und hoffe daher, Ihr könnt meine Vergehen verzeihen.
Dialog Weiter Icon.png Ich habe ein paar Fragen an Euch.
Nun, ich gehe nirgendwohin, und die meisten meiner Besucher kommen nicht wegen höflicher Konversation zu mir. Ich höre. Bitte stellt Eure Fragen.
Dialog Weiter Icon.png Warum seid Ihr nicht zusammen mit Mai Trin geflohen?
Ich wurde dazu nicht eingeladen. Nicht, dass ich angenommen hätte. Mein Bedarf daran, ein Flüchtling zu sein, ist gedeckt. Ich habe vor, meine Strafe vollständig abzusitzen und ohne irgendwelche Schuld hier herauszugehen.
Dialog Weiter Icon.png Wie viel Zeit habt Ihr noch vor Euch?
Das Recht in Löwenstein ist ... flexibel. Meine Strafe könnte wegen guter Führung verringert werden oder jemand könnte mich auslösen, dann würde ich frühzeitig entlassen werden, um für denjenigen zu arbeiten.
Dialog Weiter Icon.png Auslösen? Was ist das?
Dabei handelt es sich sozusagen um ein Arbeitsprogramm, das es mir ermöglicht, vorzeitig meine Freiheit wiederzuerlangen. Die meisten Häftlinge werden ausgelöst, um in der Arena zu kämpfen, aber das reizt mich nicht ... selbst wenn ich einen Käufer finden könnte.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas anderes fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas anderes fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Weiter Icon.png Kennt Ihr Scarlet?
Ich habe Scarlet kurz getroffen, als sie noch Ceara genannt wurde, aber wir haben uns nicht wirklich verstanden. Ceara war abgelenkt und flatterhaft und nicht sehr aufmerksam, und ich mag es nicht, geringschätzig behandelt zu werden.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas anderes fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Weiter Icon.png Habt Ihr vor, in die Südlicht-Bucht zurückzukehren?
Ich würde lieber nicht darüber reden, aber da Ihr schon fragt: Nein. Ich war dort, ich habe alles schlimmer gemacht, also werde ich nicht wieder zurückkehren, bis ich etwas anbieten kann, das den Schaden wiedergutmacht, den ich verursacht habe.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas anderes fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Weiter Icon.png Hat es das Konsortium noch auf Euch abgesehen?
Ich vermute es. Es handelt sich um eine skrupellose Handelsorganisation und ich habe ihr Geschäft gestört. Noll hat versucht, mich umzubringen zu lassen, aber das kann ich nicht beweisen, also muss ich auf der Hut bleiben. Und das für den Rest meines Lebens, fürchte ich.
Dialog Zurück Icon.png Ich würde Euch gerne etwas anderes fragen.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Zeit.
Dialog Abbrechen Icon.png Das werde ich, aber erst, wenn Ihr Eure Zeit abgesessen habt und Eure Schuld bezahlt ist.
Mit Konstabler Siriam
Konstabler Siriam: Es überrascht mich, dass Scarlet nicht auch Canach mitgenommen hat. Sie passen gut zusammen, obwohl Canach das gar nicht gerne hört.
Konstabler Siriam: Und Canach, warum seid Ihr nicht mit Mai Trin geflohen? Bei all dem Wirbel wäre es leicht gewesen.
Canach: Scarlets Leute haben mich gar nicht bemerkt. Ist zwar beleidigend, aber ich bin froh, dass ich übersehen wurde.
Canach: Ja, Scarlet und ich sind beide irgendwie auf Selbstbestimmtheit ... fixiert, aber keine natürlichen Verbündeten.
Canach: Ich will meine Rolle in der Welt finden. Sie will die Welt zerstöre und sich aus den Trümmern einen Thron errichten.
Canach: Ich habe Augen wie ihre gesehen ... im Spiegel. Sie hat sich nicht unter Kontrolle. Was sie auch antreibt, es zerstört sie von innen heraus.
Canach: Aber ganz ehrlich: Ich wollte nicht fliehen. Ich habe schon mehr als genug falsch gemacht.
Canach: Ich will meine Strafe absitzen und meine Schuld büßen. Vor allem will ich mich nie wieder in so eine Lage bringen.
Canach: Ich bin Scarlet begegnet, als sie sich noch Ceara nannte. Damals hat sie mich auch sehr herablassend behandelt.
Konstabler Siriam: Canach ist nach wie vor ein vorbildlicher Gefangener. Ich hoffe, er hat etwas aus dem Debakel der Südlicht-Bucht gelernt.
In der Nähe
Canach: Das Leben als Gefangener ist hart. Das Alleinsein macht mir nicht aus, aber dass die Kinder ständig "Karka-Mörder" rufen, wird lästig.
Canach: Neulich kam eine Siedlerin aus der Südlicht-Bucht zu mir. Sie dankte mir für das, was ich getan habe, klagte aber darüber, wie. Ich kann sie verstehen.
Canach: Ich bin hier, bis meine Zeit um ist oder jemand mich auslöst. In Anbetracht meiner Beliebtheit fürchte ich, ich werde die gesamte Strafe absitzen.

Flucht aus Löwenstein[Bearbeiten]

In der Feste der Wachsamen
Mir graut davor, was mit Löwenstein passieren wird. Bevor sie aufgehalten werden kann, wird Scarlets Wahnsinn die Straßen beflecken. Falls sie überhaupt aufgehalten werden kann.
Dialog Abbrechen Icon.png Lebt wohl.

Die Schlacht um Löwenstein: Nachspiel[Bearbeiten]

In der Feste der Wachsamen
Ihr habt also Scarlet getötet. Ihr denkt wohl, Ihr seid ein Held. Sagt mir, hatte sie noch irgentwelche letzen Worte, bevor Ihr sie niedergestreckt habt?
Dialog Weiter Icon.png Sie sagte Tyria würde sich vor einem neuen Meister verneigen.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass niemand all dies auf sich nimmt und nicht von sich denkt, er würde der Welt einen Gefallen tun. Das wirft einige beunruhigende Fragen auf.
Dialog Weiter Icon.png Mit welchen denn?
Was hat sie denn gedacht, was sie Gutes tut?
Dialog Abbrechen Icon.png Ich weiß es nicht.
Dialog Abbrechen Icon.png Das geht Euch rein gar nichts an.

Fest der Vier Winde[Bearbeiten]

In der Feste der Wachsamen
Ich hatte noch nie sehr viel Besuch, aber nach Scarlets Angriff ist es noch weniger geworden. Obwohl mir ja zu Ohren gekommen ist, dass ich vielleicht nicht mehr sehr lange in diesem Käfig sitzen muss.
Dialog Weiter Icon.png Ihr werdet bald entlassen?
Vielleicht. Löwenstein braucht so dringend Spenden, um den Wiederaufbau zu unterstützen, dass sie sogar damit begonnen haben, Häftlingszettel zu versteigern.
Dialog Weiter Icon.png Was ist ein Häftlingszettel?
Es handelt sich um ein Dokument, das Besitzrechte über die Zeit gewährt, zu der ich verurteilt wurde. Ersteigert jemandes Zettel und er ist Euch gegenüber verpflichtet... und Ihr seid haftbar für seine Taten.
Dialog Weiter Icon.png Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
Es kommt auch mir etwas komisch vor. Konstabler Siriam kann es besser erklären als ich, aber ich sehe es so: Löwenstein wurde auf der Grundlage von Handel errichtet und dies ist nur eine andere Form des Handels.
Dialog Weiter Icon.png Also tauscht Ihr Eure Dienste gegen eine frühzeitige Entlassung ein?
Das ist richtig. In diesem Fall ist es eine doppelte Einnahmequelle für die Stadt: Sie erhalten das Geld vorab und sparen auch noch ein Vermögen, welches normalerweise für den Gefängnisbetrieb ausgegeben werden müsste.
Dialog Weiter Icon.png Lassen sie einfach jeden aus dem Gefängnis?
Nein, nur diejenigen, die nicht länger eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen, oder bewiesen haben, dass sie den ehrlichen Wunsch hegen, wieder ein Teil der Gesellschaft zu werden. So wie ich, zum Beispiel. Ich wünsche mir nichts mehr, als meine Untaten hinter mir zu lassen.
Dialog Abbrechen Icon.png So wie Ihr ja? Wir werden sehen.
Dialog Abbrechen Icon.png Aha.
Dialog Abbrechen Icon.png Aha.
Dialog Abbrechen Icon.png Aha.
Dialog Abbrechen Icon.png Aha.
Dialog Abbrechen Icon.png Aha.

Zitate[Bearbeiten]

  • Meine Kampfkraft kann man mieten, aber ich bin wählerisch, was meine Auftraggeber angeht.
  • Nennt Euer Anliegen, und lasst mich dann mit meinem fortfahren.
  • Tut mir leid, aber ich habe nichts für Geplauder übrig.
  • Was gibt es? Oh, verstehe. Seid gegrüßt.
  • Stört mich nicht. Ich denke nach.
  • Ja?
  • Was gibt es? Sagt, was Ihr wollt, und dann verschwindet.
  • Es reicht! Ich werde nicht in einer gewöhnlichen Prügelei sterben. Ihr habt gewonnen. Also, was wollt Ihr?