Dampf-Wesen

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dampf-Wüstling.png
Konzeptkunst eines Dampf-Wüstlings

Dampf-Wesen sind mechanische Wesen aus Metall, deren Ursprung nicht genau bekannt ist. Aufgetaucht sind sie erstmals am See der Wehklagen in Lornars Pass. Dieses Ereignis wird auf das Datum um 1325NE geschätzt. Kurze Zeit darauf fand man auch die Portale, durch welche sie kamen.

Die Abtei Durmand, welche unweit der Stelle ihr Hauptquartier hat, erforschte seitdem die seltsamen Wesen. Schnell fiel auf, dass sich die Wesen durchaus koordiniert verhalten. So sind sie in der Lage Außenposten zu errichten und zu beschützen. Die Abtei hat zusätzlich herausgefunden, dass die Wesen teils biologischen Ursprungs sind. Dieser Fakt, sowie die große Ähnlichkeit zu bereits existierenden Wesen auf Tyria, wie beispielsweise den Windreitern oder auch den Minotauren, lassen darauf schließen, dass lebende Tiere experimentell verändert wurden. Über den, bzw. die Erschaffer der Wesen und deren Intentionen war jedoch lange Zeit nichts bekannt. Theorien zum Ursprung der Wesen sind jedoch mehrere entstanden. Eine Theorie besagte, die Wesen seien aus einem anderen futuristischen Universum durch den Unendlichkeitsball in dieses Universum gelangt.

Inzwischen ist bekannt, dass die Wesen von Scarlet Dornstrauch erschaffen wurden. Zu ihrer Zeit, als sie noch als Ceara bekannt war, baute sie die Kreaturen aus Eisenschrott, den sie von einigen Schaufler-Kontakten erwerben konnte. Schnell wurde ihr bewusst, dass die Wesen eine eigene Intelligenz entwickelten und schließlich in der Lage waren, eigenständig Portale zu öffnen. Nachdem Scarlet schließlich durch Omadds Maschine die Ewige Alchemie erfuhr, hatte sie plötzlich größere Pläne und sah sich in der Situation, die von ihr erschaffenen Kreaturen nicht weiter zu benötigen. Sie sandte sie später mittels eines der Portale in Lornars Pass.

Typen[Bearbeiten]

Beute[Bearbeiten]

Ein Dampf-Wesen lässt folgende Beute-Objekte fallen:

Champion-Taschen
Handwerksmaterialien
Trophäen