Fraktal "Felswand"

Aus Guild Wars 2 Wiki
(Weitergeleitet von Felswand-Fraktal)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Fraktal "Felswand"
Fraktale der Nebel.jpg
Klassifikation
Region
Die Nebel
Gebiet
Fraktale der Nebel
Stufe
80
Nachbarn
Karte
Fraktal "Felswand" Karte.jpg
Karte zum Vergrößern anklicken

Überblick[Bearbeiten]

Allgemein

Im Felswand-Fraktal muss die Gruppe einen Steinriesen befreien, der an eine Felswand gefesselt ist. Dieser wird von Kultisten hier mittels mehrerer Siegel gefangen gehalten.

Zusammenfassung

Event Besiegen Icon.png Befreit den gefangenen Koloss

  • Schwierigkeit des Fraktals: x
  • Besiegt den Erzwahrsager.
    Erzwahrsager
    Event Fortschrittsbalken.png Event Besiegen Icon.png
  • Verwendet den Kultisten-Hammer, um die Fußsiegel zu zerschlagen.
    Linkes Siegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
    Rechtes Siegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
  • Brecht das Brustsiegel
    Brustsiegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
  • Zertrümmert die Armsiegel
    Linkes Siegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
    Rechtes Siegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
  • Zerstört das letzte Siegel
    Siegel
    Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png

Lösung[Bearbeiten]

Erzwahrsager

Die Gruppe startet vor der Felswand, zu Füßen des Riesen und muss als erstes den Legendären Erzmagier töten, welcher der Anführer der Kultisten ist. Dieser lässt seinen Kultisten-Hammer fallen, welcher benötigt wird um die Siegel zu zerstören. Bei Verwendung gewährt er folgende Fertigkeiten.

Die Besonderheit des Kultisten-Hammers ist, das er verdorben ist und den Nutzer im Laufe des Tragens schwächt. Bei 30 Stapeln des Effektes wird der Hammerträger kurzzeitig betäubt und bei 40 Stapeln schließlich getötet. Die Aufladung betrifft jeden separat und baut sich wieder ab, wenn der Hammer nicht mehr getragen wird. Deshalb sollte der Hammer immer weitergegeben werden.

Fußsiegel

Auf dem Weg zu den Siegeln, welche an den Ketten angebracht sind, passiert die Gruppe Tempelgänge gespickt mit Fallen, die zufällig aktiviert werden. Um den Schaden zu vermeiden, empfiehlt es sich die Schutzfertigkeit des Hammers (3) Zuflucht zu benutzen, denn diese erzeugt ein Schutzschild, welches vor den Bodenfallen schützt. Sollte der Hammerträger mit dem Hammer in den Abgrund stürzen, muss die Gruppe sterben und vom letzten Kontrollpunkt aus fortsetzen. Dort erscheint dann ein neuer Hammer auf einem Podest.

An den Fußsiegeln angekommen, stellt die Gruppe als erstes fest, dass die Siegel nicht mit normalen Angriffen zerstörbar sind. Deshalb braucht man den Kultistenhammer: Mit diesem kann man mit Hilfe der Fertigkeit (4) Siegelbrecherdie Siegel zerstören. Die Fertigkeit steht nur zur Verfügung, wenn man mit dem Hammer einen Kultisten tötet. Nach Aktivieren des Siegelbrechers hat der Hammer keine Energie mehr, um das Siegel erneut zu schwächen bzw. zu zerschmettern und muss erneut mit Seelenenergie aufgeladen werden.

Brustsiegel

Hier ist nur ein Siegel zu zerstören, dafür erleidet man vor dem Siegel über große Zeit immer wieder sehr viel Feuerschaden und fängt an zu brennen. Es empfiehlt sich, dass hier nur der Hammerträger vor das Siegel geht, um es mit (4) Siegelbrecher zu schädigen und ansonsten außerhalb des Feuerbereiches gekämpft wird.

Armsiegel

Um die Siegel an den Armketten zu zerstören, muss die Gruppe zwischen dem linken und rechten Siegel hin und her pendeln und abwechselnd den (4) Siegelbrecher einsetzen. Außerdem sollten die Kultisten daran gehindert werden, die Siegel wieder zu reparieren.

Letzte Siegel und Bonus

Letztendlich kommt man beim Kopf an, wo der Erzmagier wieder erscheint und den Hammer stiehlt. Jetzt muss der Magier geschwächt werden; ab 75% / 50% / 25% Lebensenergie lässt er den Hammer wieder fallen und ist betäubt. Daraufhin erscheinen Kultisten, die zum Aufladen getötet werden müssen. Dieses wiederholt sich so lange, bis das letzte Siegel zerstört und der Riese befreit ist. Der Erzmagier sperrt während des Kampfes zufällig Spieler in einen Käfig, der zerstört werden muss, um sie zu befreien.

Wenn man nach der Befreiung des Riesen wartet, so dreht sich dieser um und verbeugt sich. Erwidert man diese Verbeugung mit dem ´Emote /verbeugen oder /bow, dann bekommt man den Fraktale-Erfolg „Ehre, wem Ehre gebührt“.

Belohnung[Bearbeiten]

→ siehe Hauptartikel: Fraktale der Nebel

Erfolge[Bearbeiten]

Erfolg Fraktale der Nebel Icon.png Fraktale der Nebel: Stabilisator des Felswand-Fraktals - Ihr habt das Felswand-Fraktals in den Fraktalen der Nebel abgeschlossen. - 5Erfolgspunkt.png
Erfolg Fraktale der Nebel Icon.png Fraktale der Nebel: Ehre, wem Ehre gebührt - Ihr und der gefangene Koloss im Felswand-Fraktal habt einen Moment des gegenseitigen Respekts erlebt. - 5Erfolgspunkt.png

Dialog[Bearbeiten]

Nachdem die Fussfesseln zerstört worden
Dessa Beobachtungsmodus: Wenn diese Fanatiker versuchen, Euch umzubringen, kann dieser Koloss nicht ganz so übel sein. Schnell, sucht einen Weg, ihn zu befreien.

...

NSC[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]

Menschen
Andere

Trivia[Bearbeiten]

  • Dieses Fraktal repräsentiert die frühe Geschichte Tyrias vor der Geschichtsschreibung.
  • Dieses Fraktal basiert auf dem Mythos von Prometheus