Abaddon

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorgänger Kormirs: Abaddon

Abaddon war der ehemalige Gott des Wassers und der Geheimnisse, der von den alten Göttern verstoßen wurde. Er hatte die Aufgabe, den Menschen die Magie zu geben, doch war er zu fahrlässig dabei. Das gebar Gier und führte zum Krieg. König Doric ging nach Arah, dem Sitz Dwaynas, Melandrus und Balthasars in der Welt der Sterblichen, und bat die Götter um Einsehen. Dwayna half den Menschen und versiegelte die Magie im Blutstein. Darüber war Abaddon so wütend, dass er mit den Margonitern die Alten Götter angriff. Diese konnten ihn besiegen und verbannten ihn auf das Kampffeld, in das Reich der Qual.

Nach ungefähr 1000 Jahren machte er sich mithilfe der Götter Menzies und Dhuum daran, die Welt anzugreifen. Dabei beeinflusste er Wesir Khilbron und Shiro Tagachi, die ihm als starke Diener halfen.

Varesh Ossa half ihm ebenfalls bei dem Versuch Elona in Finsternis zu hüllen, doch wurde sie kurz vorher besiegt. Als Abaddon besiegt wurde, hätte seine Macht fast das Reich der Qual zerstört, wenn Speermarschall Kormir nicht ihre menschliche Existenz geopfert hätte, seine Energie aufgenommen hätte und dadurch zur Göttin der Wahrheit geworden wäre.

Abaddon ist jedoch nicht tot. Seine Kraft ist in Kormir versiegelt.

Und so geschah es, dass Jadoth aus seiner Heimat vertrieben und verfolgt von den gnadenlosen vergessenen Armeen, Zuflucht suchte inmitten der kühlenden Nebel des Kristallmeeres. Unzählige Wochen vergingen ohne dass etwas anderes zu sehen war als die immer gleichen Wellen eines endlosen Ozeans.

Am 51. Tag der Reise zog eine düstere Erscheinung auf. Die unverkennbaren Silhouetten vergessener Kriegsschiffe manifestierten sich am flimmernden Rande des Horizonts.

Und Jadoth betete: "Abaddon! Herr der ewigen Tiefen, Hüter der Geheimnisse! Öffnet meine Augen und erfüllt mich mit dem Wissen des Abgrunds, auf dass ich meine Feinde zerschmettern und auf den Grund des Ozeans schicken kann!"

Da zog eine unheilvolle Stille auf. Der dämmrige Himmel zerbarst und Sterne hagelten herab auf die vergessene Armada. Die See begann zu kochen und es öffnete sich ein tiefer Schlund, ein Malstrom, der sogar das Licht verschluckte. Und der Himmel war schwarz und leer.

Und es erhielt Jadoth, Auserwählter Abaddons, der erste Margoniter, seine Magie.


-- Schriften von Abaddon: 1VE

GuildWiki-Icon.png Das GuildWiki hat einen Artikel über Abaddon.