Amaybel

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amaybel
Amaybel.jpg
Klassifikation
Typ
Verbündeter
Volk
Mensch
Karte
Amaybel Karte.jpg

Standort[Bearbeiten]

Dialog[Bearbeiten]

Ja? Was kann ich für jemanden aus dem gemeinen Volk tun?

Dialog Weiter Icon.png Aus dem gemeinen Volk?
Oh, reagiert doch nicht so verschnupft. Ich meine es doch nicht so. Es ist nur, wenn man so schön ist wie ich, ist es einfach schwierig, sich nicht privilegiert zu fühlen.
Dialog Wildheit Icon.png Es ist mir egal, wie gut Ihr ausseht! das war sehr unhöflich und Ihr solltet Euch entschuldigen.
Na, dann entschuldigt eben. Ich habe keine Zeit für solche Kinkerlitzchen. Ich muss mich um wichtige Dinge kümmern. Es sei denn, Ihr kennt Minister Caudecus, könnt Ihr jetzt gehen.
Dialog Weiter Icon.png Was genau müsst Ihr denn tun?
Eigendlich ist es wichtiger, was ich nicht tun will, nämlich mich von dieser Laus Dugh anmachen zu lassen. Ich versuche, nicht zu lange an Ort und Stelle zu bleiben.
Dialog Weiter Icon.png Warum das denn?
Dieser Widerling bildet sich ein, mein Freund zu sein. Er folgt mir wie ein verirrter Welpe und himmelt mich aus der Ferne an. Ich bin kurz davor, die Ministerialwache zu bitten, den Irren zu versohlen.
Dialog Weiter Icon.png Wollt Ihr darüber mit dem Minister sprechen?
Es gibt eigentlich nichts, worüber ich mit Minister Caudecus sprechen müsste. Aber ich gehöre auf sein Anwesen, unter die Elite. Und nicht davor unter den Pöbel.
Dialog Abbrechen Icon.png Verstehe. Nun, bitte erlaubt mir, mich auf den Knien rückwärts zu entfernen.
Dialog Weiter Icon.png Was höre ich da von Minister Caudecus?
Ich versuche schon eine ganze Weile, eine Audienz beim Minister zu bekommen. Aber die Ministerialwache lässt mich nicht vorbei.
Dialog Weiter Icon.png Worüber wollt Ihr denn mit dem Minister sprechen?
Es gibt eigentlich nichts, worüber ich mit Minister Caudecus sprechen müsste. Aber ich gehöre auf sein Anwesen, unter die Elite. Und nicht davor unter den Pöbel.
Dialog Abbrechen Icon.png Verstehe. Nun, bitte erlaubt mir, mich auf den Knien rückwärts zu entfernen.
Dialog Abbrechen Icon.png Dann werde ich Euch in Ruhe lassen.
Dialog Weiter Icon.png Na ja, vielleicht sollten wir das Thema wechseln.
Ich habe Wichtiges zu tun - es sei denn, Ihr kennt Minister Caudecus?
Dialog Weiter Icon.png Was genau müsst Ihr denn tun?
Eigendlich ist es wichtiger, was ich nicht tun will, nämlich mich von dieser Laus Dugh anmachen zu lassen. Ich versuche, nicht zu lange an Ort und Stelle zu bleiben.
Dialog Weiter Icon.png Warum das denn?
Dieser Widerling bildet sich ein, mein Freund zu sein. Er folgt mir wie ein verirrter Welpe und himmelt mich aus der Ferne an. Ich bin kurz davor, die Ministerialwache zu bitten, den Irren zu versohlen.
Dialog Weiter Icon.png Wollt Ihr darüber mit dem Minister sprechen?
Es gibt eigentlich nichts, worüber ich mit Minister Caudecus sprechen müsste. Aber ich gehöre auf sein Anwesen, unter die Elite. Und nicht davor unter den Pöbel.
Dialog Abbrechen Icon.png Verstehe. Nun, bitte erlaubt mir, mich auf den Knien rückwärts zu entfernen.
Dialog Abbrechen Icon.png Genug. Mehr ertrage ich nicht.
Dialog Abbrechen Icon.png Wo wir gerade davon sprechen, in Bewegung zu bleiben: Ich werde Eurem Beispiel folgen.
Dialog Weiter Icon.png Was höre ich da von Minister Caudecus?
Ich versuche schon eine ganze Weile, eine Audienz beim Minister zu bekommen. Aber die Ministerialwache lässt mich nicht vorbei.
Dialog Weiter Icon.png Worüber wollt Ihr denn mit dem Minister sprechen?
Es gibt eigentlich nichts, worüber ich mit Minister Caudecus sprechen müsste. Aber ich gehöre auf sein Anwesen, unter die Elite. Und nicht davor unter den Pöbel.
Dialog Abbrechen Icon.png Verstehe. Nun, bitte erlaubt mir, mich auf den Knien rückwärts zu entfernen.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich bin sicher, Ihr bekommt irgendwann das, was Ihr verdient.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich habe Euch nichts mehr zu sagen.
Dialog Abbrechen Icon.png Muss ganz schön anstrengend sein, die Nase so hoch zu tragen.
Dialog Weiter Icon.png Ich wollte nur etwas plaudern, wenn Ihr Zeit habt.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich sehe schon, das wäre reine Zeitverschwendung.
Zwischen Amaybel und Gloria
Amaybel: Ich kann nichts dafür: Ich bin so hübsch. Von Natur aus.
Gloria: Tatsächlich?
Amaybel: Ich sollte mit dem Minister reden. Er wird mich bestimmt anhören.
Gloria: Selbst wenn dem so wäre, glaube ich nicht, dass man noch mehr tun könnte.
Amaybel: Gibt nichts, was der gute Minister nicht tun kann, wenn er`s sich vornimmt.
Gloria: Ach, Minister Caudecus und seine schönen Augen. Diese Augen! Sie blicken mir in die Seele.
Amaybel: Stellt Euch mal vor, man könnte dieses Gefühl auf Flaschen ziehen!
Gloria: Wir sollten ihm folgen und schauen, ob das vielleicht möglich wäre.
Amaybel: Mit Magie ist alles möglich.