Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua.jpg
Klassifikation
Typ
Verbündeter
Volk
Mensch
Organisation
Seraph-Wache

Standort[Bearbeiten]

Dialog[Bearbeiten]

Die Schlacht um Löwenstein: Nachspiel[Bearbeiten]

In der Sackgasse nach dem Gespräch mit Kasmeer
Marjory Delaqua: So sehr ich es verabscheue, auch nur daran zu denken: Ihr glaube, Ihr habt Recht.
Taimi: Was'n?
Braham Eirsson: Mit Euch im Team, Quietschaus, wie könnten wir da verlieren?
Braham Eirsson: (stöhnt)
Kasmeer Meade: Wer hat den Bären reingelassen?
Braham Eirsson: (lacht) (stöhnt) Au, ich lach dann später.
Marjory Delaqua: He, das ist mein Spruch.
Rox: Geben wir dem Bären was zu fressen, bevor er uns frisst.
Marjory Delaqua: Ich habe in der Küche Brathuhn bestellt. Es ist bald soweit.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Prinzessin Marjie. Habt Ihr eine Ahnung, wie schwer Ihr mir das Leben macht? Mutter redet in einem fort von Euch.
Marjory Delaqua: Ich habe gesagt, nennt mich nicht so.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: (lacht) Gesagt habt Ihr viel, Schwester.
Kasmeer Meade: Schwester? Jory? Eure Schwester?
Marjory Delaqua: Ja. Kommt herein, Belinda. Begrüßt meine Freunde.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ist mir ein Vergnügen.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Hallo, Freunde von Marjory. Ihr seid also die Truppe, die Scarlet erledigt hat. Ist mir eine Ehre, Euch alle zu treffen.
Braham Eirsson: Mmh. Autsch.
Braham Eirsson: (stöhnt)
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Glückwunsch, dass Ihr Scarlet ausgeschaltet habt. Diese Sylvari war böse, mit einem riesengroßen B.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Also, wie geht's Euch? Dünn seid Ihr geworden.
Marjory Delaqua: (lacht) Oh Götter, sagt das nicht Mama. Und was ist mit Euch? Werdet Ihr etwa dick auf Eurem neuen Seraphenposten?
Kasmeer Meade: Ach, ich finde sie gar nicht dick.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Oh danke. meine Schwester beneidet mich um meine sinnliche Figur. Früher nannte sie mich Schwabbelinda.
Marjory Delaqua: Nur, weil Ihr mich "Prinzessin Marjie" genannt habt, als wäre ich eine hochnäsige Adlige.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ihr wart hochnäsig.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Marjory hat mich und alle anderen Kinder herumkommandiert, obwohl sie die Jüngste war.
Marjory Delaqua: Wie habt Ihr das mit Mama gemeint?
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ach, Ihr kennt die Gute ja. Und als sie hörte, dass Ihr gegen Scarlet gekämpft habt, da ...
Marjory Delaqua: Da hat sie Euch hergeschickt.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ich soll heute Abend berichten.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ich kann nicht bleiben, Liebes. Wollte nur sehen, ob Ihr wohlauf seid und Euer Herz schlägt. Also, schlägt es?
Marjory Delaqua: Laut und deutlich. Was haltet Ihr von Kasmeer?
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Schön ist sie. Und reizend. Aber ist sie nicht adliger Herkunft?
Marjory Delaqua: Das war sie mal. Ihre Familie verlor ihre Titel, es war ... tragisch. Jetzt ist sie wie wir. Sie arbeitet für mich.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Verstehe, Nun, in diesem Fall wünsche ich Euch beiden alles Glück. Ich sehe, dass sie Euch viel bedeutet.
Marjory Delaqua: Ja, das stimmt. Wie lieben uns.
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Glückwunsch! Das freut mich sehr.
Beim Ansprechen
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Ich höre, Ihr habt Scarlet den Todesstoß versetzt Ihr habt meinen Respekt und meinen Dank.
Danach
Marjie hat mir viel von Euch erzählt. Sie respektiert Euch sehr, wisst Ihr? Es bedeutet mir viel, dass Ihr ihr beisteht. Sie war immer so eine Einzelgängerin.
Dialog Weiter Icon.png Wir haben eine gute Gruppe. Ihr seid also eine Seraphin, was?
Stimmt. Ich bin in Fort Salma stationiert. Aber in einer Woche werden sie mich auf eine lange Expedition in die Brisban-Wildnis schicken. Ich bin heimgekommen, um mich bei meiner Mutter zu verabschieden.
Dialog Weiter Icon.png Ziemlich viele Abenteuer für eine Seraphin, hm?
Ja, das stimmt. Aber wir spüren einer Gruppe Schwarzmarkthändler nach, welche die Wirtschaft in der Stadt geschädigt haben. In unseren Berichten steht, dass sie hier ihr Hauptquartier haben.
Dialog Abbrechen Icon.png Dann gute Reise.
Dialog Abbrechen Icon.png Das hier ist gefährliches Gebiet. Sichere Reise.
Dialog Abbrechen Icon.png Wir sind eine bunt zusammengewürfelte Truppe, aber wir halten einander den Rücken frei.
Nach dem Gespräch
Seraphen-Soldatin Belinda Delaqua: Wiedersehen, Leute. Es war herrlich, Euch alle kennen zu lernen.
Rox: Auf Wiedersehen.

Pforten von Maguuma[Bearbeiten]

Während Störung in der Brisban-Wildnis
Siehe Störung in der Brisban-Wildnis

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Seit der Erweiterung Pforten von Maguuma der lebendigen Geschichte trägt Belinda ein neues unbekanntes Zweihandschwert, das die Form eines Katanas besitzt. Hervorzuheben ist, dass das Katana auf dem Rücken entgegen allen anderen Waffen in einer Scheide getragen wird.