Die Schlacht von Jahai

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Duell zwischen Turai Ossa und Palawa Joko
GuildWiki-Icon.png Das GuildWiki hat einen Artikel über Die Schlacht von Jahai.

Die Schlacht von Jahai fand im Jahr 862 NE statt und brachte den Sieg Turai Ossas über Palawa Joko und somit die vorläufige Unabhängigkeit Elonas.

Turai führte die unterlegene elonische Rebellion als ihr Kriegsherr an und benutzte hauptsächlich Hinterhalte um der Übermacht der Untoten nicht direkt entgegentreten zu müssen. Es gelang ihm dabei mehrere kleine Triumphe einzufahren und den Truppen Jokos immer ein Dorn im Auge zu sein. Schließlich wurden die Truppen Ossas jedoch nahe des Großen Katarakts von Jahai eingekesselt, wo sie sich auf eine finale Schlacht vorbereiten mussten. Palawa Jokos Erweckte wurden zudem von Korsaren unterstützt. Späher Turais berichteten von einer Schwachstelle in den Reihen der Angreifer, durch die ein kleiner Trupp eventuell bis zum Lich vorstoßen konnte.

Nach mehreren Tagen und Nächten des Kampfes, gelang es Turai mitsamt eines kleinen Trupps bis zu Palawa Joko vorzustoßen. Turai wusste, dass sein dezimierter Trupp keine Chance gegen die hohe Anzahl untoter Leibwachen Jokos haben würde, weshalb er an Jojos Eitelkeit appellierte. Turai forderte den Lich zu einem Einzelkampf heraus, welcher hoch oben, über den kämpfenden Truppen stattfinden sollte. Seines glorreichen Triumphes sicher, willigte Palawa Joko ein. Jedoch kam es anders als erwartet und Turai besiegte die Geißel von Vaabi. Der untote Lich stürzte hinab, inmitten der kämpfenden Truppen, wo seine Erweckten Diener kurzerhand die Flucht ergriffen.

Der Lich war besiegt. Da er jedoch nicht getötet werden konnte, wurde er mithilfe von Magie in einem Grab versiegelt. Darüber wurde ein Monument errichtet, welches den glorreichen Tag des Sieges festhält. Der Orden der Gerüchte wurde nun gegründet, um über das Grab zu wachen.