GW2Wiki Diskussion:Formatierung/Gegenstand/Archiv1

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv Icon.png
Dieses Archiv enthält Diskussionen, die im folgenden Zeitraum abgeschlossen wurden: Bis Anfang Oktober 2012

Handwerksstufen in der Infobox[Bearbeiten]

Mal eine kleine Anmerkung zu den Handwerksstufen, denn mir ist aufgefallen, dass die Handwerksstufen bei einigen Gegenständen falsch angegeben werden. Die Infobox bezieht sich auf den Gegenstand selbst, nicht auf das Rezept, durch das er hergestellt wird. Wird eine Tasche durch ein Stufe-25-Rezept des Schneiders hergestellt, dann gibt man diese Anforderung in der Rezept-Vorlage an. Schreibt man diese Anforderung allerdings in die Infobox, dann sagt man dadurch aus, dass man als Schneider der Stufe 25 diesen Gegenstand weiterverarbeiten kann, was ja so nicht zutrifft. In die Rezept-Vorlage gehört also die Anforderung zum Herstellen des Gegenstands, in die Infobox die Anforderung um den Gegenstand im Handwerk zu verarbeiten. Ein großer Unterschied, auf den ich mal aufmerksam machen wollte. --Hraun 13:44, 26. Jun. 2012 (CEST)


Gegenstandstypen und Kategorisierung[Bearbeiten]

Warum hast du bei den ganzen Handwerkskomponenten den Typ auf Zutat geändert? Zutaten sind was ganz anderes. --Think 20:49, 30. Jun. 2012 (CEST)

Oh Himmel, da war ich wohl gestern schon zu müde. Sry. Allerdings ist mir nicht ganz klar, was nun hinsichtlich der Parameter typ und materialtyp entschieden wurde. Laut arty (glaub ich) ist materialtyp veraltet und kann weggelassen werden. typ=Zutat ist für Kochzutaten. Soweit klar. Für andere typen ist das (mir) aber nicht so klar. typ=Handwerksmaterial ist für Kupfererz, also (praktisch) Rohmaterial. Die z.B. Jute-Kniehosenleiste wird ingame in der Rezeptliste als Handwerkskomponente geführt. Aber in Vorlage: Infobox Gegenstand wird keine "Handwerkskomponente" aufgeführt. Es wird aber unter Vorlage Diskussion: Infobox Gegenstand von Luxuskatze angesprochen, von dir später bestätigt. Bei typ=Inschrift müßte es eigentlich dito laufen. Tut es aber wohl nicht, siehe Heilende grüne Inschrift, die wird unter typ=Handwerksmatial (was sie laut Beschreibung auf Handwerksmaterial nicht ist) und materialtyp=Inschrift. Oder auch: Vorlage: Infobox Gegenstand Beschreibung für typ: Trophäe. Bei Handwerksmaterial werden aber Trophäen ebenfalls dazugezählt. Um nun Trophäen in die Liste der Handwerksmaterialien einzubinden, muss logischerweise der nicht typ=Trophäe lauten, sondern typ=Handwerksmaterial. Was auch auf den jeweiligen Seiten passiert, nur ist dann halt die Beschreibung unter Vorlage: Infobox Gegenstand nicht korrekt. Fazit: durch die Kombination von veralteten/überholten/modifizierten Datentypen und Daten einerseits, die Mischung von "aktuell gehaltenen" Seiten und Seiten mit "alten Formaten" (was zu sich fortpflanzenden Fehlern beim Umkopieren führt), und die z.T. verstreute Diskussion andererseits (ich versuche, auf dem Laufenden zu bleiben), hin und her gehenden Entscheidungen (wie bei Entscheidungsfindungsphasen üblich und von mir auch nicht kritisiert), tue ich mich an manchen Stellen sehr schwer. Ich bin halt noch ein Neuling im Wiki, mir fehlt immer noch der klare Überblick und ich hangel mich an Beschreibungen in Vorlagen und Diskussionen entlang. Das mit der Zutat gestern war Schmarrn, keine Frage. Bei den Handwerkskomponenten werde ich es für alle Seiten, die ich angelegt habe, ändern. Und für alle anderen typen bitte ich darum, die jeweiligen Erklärungen zu den Seiten aktuell zu halten und vor allem dem Stand der Diskussion/Entscheidung entsprechend zu halten. Das sind m.E. nämlich die Grundlagen für alle, die (auf unkomplizierte Weise] etwas ins Wiki eintragen möchten. Was z.B. bedeutet, dass z.B. unter Vorlage: Infobox Gegenstand bei typ alle "richtigen" typen aufgeführt werden, damit Leute wie ich, die im Grunde nur Datentypisten sind (:D), wissen, was sie einzutippen haben. Da wäre ich echt dankbar :) --- Nintai 10:05, 1. Jul. 2012 (CEST)
Hey, du hast erstmal recht, diese Materialien, die in den Handwerken unter "Handwerkskomponente" sind, bekommen genau das als Typ zugewiesen. aRTy ist gestern wohl etwas an der Umsetzung der Typ-Parameter verzweifelt, aber so eine Liste wird es natürlich noch geben, auch eine genauere Erklärung was wie wo eingetragen werden muss. Wir müssen uns da auch erst noch einen richtigen Überblick verschaffen, das Ganze ist etwas umfangreicher und auch stark von Veränderungen im Spiel abhängig, wie du ja auch gemerkt hast. :) --Think 10:30, 1. Jul. 2012 (CEST)
Ehrlich gesagt, *räusper*, so kompliziert, wie das tw. diskutiert wird, finde ich das gar nicht. Gerade auch bei den Kochmats ist mir das aufgefallen. Die Kategorisierung lautet doch - und das gilt ja allgemein für alle Handwerke - Material wird 1) gesammelt (Ernte, Abholzen, Bergbau) 2) gedroppt 3) gekauft 4) selber hergestellt. Wenn ich auf die Zutatenliste blicke, sehe ich auf Anhieb nicht, ob z.B. ein Apfel gekauft oder gedropt wird. Ich kann vielleicht noch ahnen, dass Grundzutaten gesammelt werden. Wobei ich mich aber frage, ob die "Schüssel mit Sauerrahm" da wirklich hineinpaßt. Sie wird doch gekauft. Also was ist der Unterschied zwischen einer gekauften Zutat A (namens "Apfel") und einer gekauften Zutat B (namens "Schüssel mit Sauerrahm")? Ich finde das iwie seltsam... und auch so kompliziert, wenn ich die Diskussionen zu den Zutaten lese... Letztendlich bilden m.E. alle Materialien nur eine simple Matrize mit 2 Kategorien: 1. Handwerksart (Kochen, Schneider, etc., sowie Tupel (Schneider, Rüstungsschmied, Lederer)), 2. Herkunft (gesammelt, gedroppt, gekauft, selber hergestellt, evtl. Tupel (gesammelt, gedropt); wobei ich bisher im Spiel keine derartigen Tupel gesehen habe), bin mir auch ziemlich sicher, dass diese nicht vorkommen, würden nämlich auch keinen Sinn machen. Aber egal ob Tupel vorkommen oder nicht, sie stellen eh nur eine Liste dar, also ist es wurscht. Auf jeden Fall kann ich als interessierter Spieler aus der Zutatenliste nicht erkennen, ob ich die "Schüssel mit Suppengemüse" selber herstellen muss/kann oder ob ich sie kaufen muss/kann. Also was nützt mir diese Liste, wenn ich dann sowieso auf für alles die jeweilige Seite aufmachen muss? Kategorien wie sie ingame in den Rezeptlisten verwendet werden (Insignie, Handwerkskomponente) bilden letztendlich den Verwendungszweck. Ich finde daher den Parameter materialtyp sehr wohl wichtig, weil er eine notwendige Kategorisierung erlaubt (s.o. 2. Herkunft). Und ein Parameter Verwendungszweck fehlt, weil ich nicht erahnen kann, wozu ein Dings gut ist. Anhand dieser kurz skizzierten Grundstruktur läßt sich die Kategorisierung lockerst erweitern, um alle Items zu erfassen: Kategorie (Rüstung, Waffe, Verbrauchsgegenstand, Handwerk, etc. pp.). Eine Vitale Jute-Insignie wäre demnach Kategorie (Handwerk) - Handwerksart (Schneider) - Herkunft (selber hergestellt) - Verwendungszweck (Insignie). Mächtige bestickte Handschuhe wären Kategorie (Handwerk, Rüstung) - Handwerksart (Schneider) - Herkunft (selber hergestellt) - Verwendungszweck (Handschuhe) sowie die Verzweigung von Kategorie (Handwerk, Rüstung) zu den Kategorien, die für Rüstung stehen (wobei durch den unter Handwerk als Sub definierten Verwendungszweck, der Querverweis automatisch ist; spart Arbeit). Die Schüssel mit Suppe gehört also zu Kategorie (Handwerk) - Handwerksart (Küchenmeister) - Herkunft (selber hergestellt) - Verwendungszweck (was auch immer ingame in der Rezeptliste auf der linken Seite steht). Schüssel mit Sauerrahm wäre Kategorie (Handwerk) - Handwerksart (Küchenmeister) - Herkunft (gekauft) - Verwendungszweck (was auch immer ingame in der Rezeptliste auf der linken Seite steht). Die Listen unter Zutat und Handwerksmaterial entsprechend kategorisiert und sortiert - und alle Infos sind auf den ersten Blick verständlich. Ob nun die z.B. Kategorie "Handwerksart" heißt, oder "Art" oder "Beruf" oder "Schnucki" oder "A" ist wurscht. Eine Bezeichnung, bei der die Mehrheit versteht, was gemeint ist, reicht aus. So eine Matrix wäre einfach, universell einsetzbar und schnell implementiert und außerdem noch hierarchisch. Was will man mehr? ;) --- Nintai 11:51, 1. Jul. 2012 (CEST)
Ein Problem ist die grundlegende Typangabe, da die im Spiel vollkommen inkonsequent umgesetzt wurde. Eine „Suppe“ ist beispielsweise ein Untertyp von „Nahrung“, was wiederum ein „Verbrauchsartikel“ ist. Kann man die Suppe außerdem weiterverarbeiten, ist sie laut Tooltip ein „Handwerksmaterial“. Im Handelsposten findet man das ganze aber einzig als „Verbrauchsartikel“. Des Weiteren gibt es eine weitere Hauptkategorie im Handelsposten für „Behälter“ (Dinge wie Taschen von Gegnern, die man per Doppelklick öffnen und dadurch diverses Zeug erhält), da man Behälter jedoch öffnet und somit verbraucht, haben sie als Tooltip „Verbrauchsartikel“ dranstehen, nicht Behälter. Könnte ich alles vollkommen frei zuordnen, wäre das tatsächlich eher unproblematisch und die Kategorisierung innerhalb der Handwerke ist auch nicht so schwierig. Ich habe gestern jedoch erstmal versucht, die Einteilung des Spiels möglichst vollständig und dennoch kompakt/übersichtlich zu adaptieren. --Benutzer ARTy Signatur.png 12:14, 1. Jul. 2012 (CEST)
Achja, bezüglich den aktuell ziemlich uneinheitlich eingebauten Angaben: Das liegt nicht zuletzt daran, dass diverse verschiedene Leute hier mitmachen und gerade einige neuere Helfer sich die Vorlagendokumentation bzw. Diskussionsseite nie angesehen haben. Die Box wurde also aus einem anderen Artikel kopiert und dann in die Parameter eingetragen, was man so für ganz sinnvoll hielt. --Benutzer ARTy Signatur.png 12:28, 1. Jul. 2012 (CEST)
Deswegen würde ich diese ingame Inkonsistenzen dadurch umgehen, dass ich als Kategorisierung normal vernünftige Einteilungen verwende und die ingame "Einteilung" "nur" als Zusatzinformationen. Somit wären sie kein Bestandteil der hierarchischen Gliederung, und stören auch nicht. --- Nintai 13:52, 1. Jul. 2012 (CEST)
Es kann gut sein, dass wir uns in diesem Fall nur grob daran orientieren. An sich ist das typische Wiki-Konzept eigentlich, Dinge aus dem Spiel möglichst einfach zu übernehmen. Aber da das aktuell nur Beta-Status ist und sichtlich Fehler drin sind, wäre das hier wohl nicht ratsam. --Benutzer ARTy Signatur.png 13:57, 1. Jul. 2012 (CEST)
Zutaten gehören nur und ausschliesslich zum Beruf des Küchenmeisters. Alle anderen Berufe haben Handwerksmaterial. (Allerdings benötigt der Konstrukteur auch Zutaten für Tränke). Dadurch, dass Du "Zutat" angegeben hast, kommen jetzt Handwerksteile auf der Zutatenliste an. Das Problem ist einfach, dass das Berufefeld für GW neu ist und man noch versucht die Regeln zu verstehen. Diese sind nämlich nicht linear sondern z.T. sehr verwirrend, so daß es schwierig ist Kategorien und Gruppen zu benennen, wo dann wirklich alles und eindeutig einsortiert werden kann. Gerade am Küchenmeister wurde ja auch viel geübt. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 14:17, 1. Jul. 2012 (CEST)
Nein: Salatkopf, Stück Wildfleisch und vielleicht mehr. Eben solche Ausnahmen bereiten merklich Mehraufwand, weil man eben nicht vollständig trennen kann. Aber mit deiner Grundaussage liegst du richtig. --Benutzer ARTy Signatur.png 14:28, 1. Jul. 2012 (CEST)
Arty, meintest Du jetzt mich? Weiß ich doch und hab ich doch in Klammern erwähnt. Leider haben wir ja noch keinen ambitionierten Konstrukteur hier, aber ich denke mal, man kann ihn generell als Handwerker sehn, weil er einiges als Waffen herstellt, und falls er Zeug braucht, was auch ein Küchenmeister braucht, dann braucht er halt auch noch "Zutaten" zum "Handwerksmaterial". Das dürfte doch nichts in der Sortierung schaden, oder? --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 14:48, 1. Jul. 2012 (CEST)
Oh, Entschuldigung, nicht genau genug hingesehen. Bin auf den ersten Satz zu sehr angesprungen. Aber ja, wie entsprechend nun von uns beiden festgehalten, ist Zutat leider nicht vollständig vom Rest zu trennen. --Benutzer ARTy Signatur.png 14:51, 1. Jul. 2012 (CEST)
*grins* --- Ich muss hier mal grad festhalten (auch wenn man das nicht tut, weil es nicht direkt zum Thema gehört, aber ich hoffe Nintai verzeiht es mir), dass alle Helden sind, die immer noch den Überblick haben, bzw. hart drum kämpfen, und die nicht locker lassen das Ganze hier im Wiki zu ordnen! :-) --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 15:19, 1. Jul. 2012 (CEST)
Meine Herzallerliebsten, die Zutat bei den Schneiderrezepten hab ich schon rausgenommen. War Blindheit meinerseits. Was nun die seltsame ingame-Klassifizierung betrifft: warum nicht alle Items vernünftig kategorisieren und dann als "Zusatzinfo" zum Item einen Parameter "ingame-Klassifizierung" (bla, blubb, seltsam). Wenn etwas inkonsequent klassifiziert ist, macht man sich a) nur wahnsinnig viel arbeit, ein System reinzubringen, weil Inkonsequentes nunmal kein System hergibt; b) man am Ende nur etwas hat, was nicht intuitiv nachvollziehbar ist, weil Außenstehende (also alle, die an der Bastelei der Klassifizierung nicht mitgewirkt haben) die Ausnahmen und Sonderregeln nicht verstehen. Was spricht denn konkret dagegen, eine vernünftig nachvollziehbare Kategorisierung zu basteln (ohne Berücksichtigung der seltsame ingame Klassifizierung) und die ingame Klassifizierung als Zusatzinfo zu behandeln? Ich wette, dass man z.B. mit dem von mir oben skizzierten System alle Items einordnen könnte. Oder aus dem, was Arti gestern versucht hat, ein vernünftiges System herauszudestillieren. Auch so komische Sachen wie den Salat, das man sowohl zum Kochen als auch als Konstrukteur braucht. Der Begriff "Zutat" ist m.E. nämlich eine ingame Klassifizierung, die nur wenig bis gar nicht geeignet ist, sich in eine vernünftige hierarchische Gliederung einzufügen. Dito den erwähnten Behälter. Um bei meiner Skizze zu bleiben, wäre es Salat: Kategorie (Handwerk) - Handwerksart (Küchenmeister) - Herkunft (sammeln) - Verwendungszweck (Zutat (so das in der Rezeptliste des Küchenmeisters unter Zutat aufgelistet ist) - Zusatzinfo (ingame als Zutat bezeichnet (oder was halt im Tooltip steht)). Behälter: Kategorie (Verbrauchsmaterial) - Herkunft (drop) - Zusatzinfo (ingame im Handelsposten als Verbrauchsartikel bezeichnet). Suppe Kategorie (Handwerk) - Handwerksart (Küchenmeister) - Herkunft (selber hergestellt; gekauft) - Verwendungszweck (Zutat;Endprodukt) - Zusatzinfo (ingame als Nahrung bezeichnet, ingame als Verbrauchsartikel bezeichnet). Ich habe immer so ein bißchen das Gefühl, dass versucht wird Begriffe, die eigentlich Inhalt darstellen, als Kategorien zu verwenden, bzw. Felder (= Kategorien) und Inhalte in den Diskussionen hier vermischt werden. Was wohl auf die inkonsequente Verwendung ingame zurückzuführen sein wird. Hilft aber nicht wirklich. --- Nintai 15:57, 1. Jul. 2012 (CEST)
Genau sowas ist doch geplant, wer hat denn gesagt dass wir hier auf Biegen und Brechen die Ingame-"Kategorisierung" übernehmen wollen? Ich hab übrigens Probleme, deinen Ausführungen zu folgen, wenn du alles in einem Fließtext schreibst. Listen, Tabellen oder ein paar Zeilenumbrüche helfen ungemein. Ah und noch zwei Dinge: der Mann heißt aRTy, und es wäre sinnvoll, diese Diskussion nicht auf der Benutzer-Diskussion zu besprechen sondern an den entsprechenden Stellen (Formatierungsseite oder Vorlage), wo es sowieso schon besprochen wird, sonst wird es noch unübersichtlicher, als es jetzt schon ist. --Think 16:10, 1. Jul. 2012 (CEST)
Ich glaube, hier geht außerdem ein wenig was durcheinander. Die Zuordnung zu Handwerk und dergleichen können wir automatisch über die Infobox(en) und andere Vorlagen regeln, auch im Nachhinein. Mein Problem von gestern Abend war, wie Think es richtig formulierte, eine exakte Planung vom Parameter „Typ“. Der sollte nämlich, wenn möglich, die Zuordnung des Gegenstands mit den übrigen Vorlagen zusammen komplett abdecken, sodass keine weiteren Angaben per Hand wie „Rohstoff“ oder „kann hergestellt werden“ benötigt werden. Somit ist der Plan, möglichst spielnahe (weil wir das Spiel abbilden und kein komplett eigenes System entwickeln wollen) die Begriffe sinnvoll zu ordnen. Das wird wohl erfordern, sich beispielsweise von der Einteilung vom ingame Handelsposten zu trennen, insofern machen wir also Abstriche und eigene Entwicklung. --Benutzer ARTy Signatur.png 16:24, 1. Jul. 2012 (CEST)

(Einrückung zurück)
Habe einen Entwurf fertig, in meinem vierten Sandkasten. Beachtet, dass oben erstmal die Situation im Spiel behandelt wird. Fettdruck (und eventuell vorhandene Unterpunkte) sind die Filterkategorien, die Angaben mit „>“ davor sind die so gefundenen Gegenstände (falls vorhanden, sonst mit „–“ angegeben). „Tt“ sind die Tooltipangaben, die sich teils vollkommen von den Filterkategorien unterscheiden. Einige Begriffe sind um die englischen Begriffe in „[ ]“ ergänzt, um eventuellen Neuübersetzungen eine Grundlage zu geben.

Da ich den Küchenmeister noch nicht ausprobiert habe, bin ich mir etwas unsicher, ob man „Zutat“ wirklich noch in „Kochzutat“ und „Gewürz“ teilen muss (was wohl, wenn ich es richtig verstanden habe, durch die Rubriken links beim Handwerksmenü gemacht wird). --Benutzer ARTy Signatur.png 15:34, 2. Jul. 2012 (CEST)

Soweit schonmal gut. Ein paar Anmerkungen.
  • Insignie/Inschrift ist meiner Meinung nach vollkommen okay zu verwenden, und ist ja auch die Handwerkskategorie.
  • Runen, Juwelen und Sigille(n) würde ich auch genau so bezeichnen.
  • Sammelwerkzeuge und Wiederverwertungswerkzeuge würde ich teilen, sind ja doch unterschiedliche Sachen.
  • Ausbildungshandbücher einfach als Verbrauchsartikel kategorisieren.
  • Zu Schmuck gibt's ja im Interface irgendwie mehrere Inkonsequenzen, würde ich also erstmal noch mit warten, aber der wird wahrscheinlich auch mit einer eigenen Infobox bedacht, wie alle Ausrüstungsgegenstände. Wäre also ein zweitrangiges Problem.
  • Die Verwendung von Trophäe gefällt mir auch nicht. Bin aber dagegen, einfach gegen das System des Spiels etwas zu machen, aber soweit ich das noch weiß, wird das Wort Trophäe überhaupt nirgendwo erwähnt, vom Handelsposten abgesehen.

Später mehr, wenn ich meine Screenshotsammlung durchgeblättert habe. --Think 17:21, 2. Jul. 2012 (CEST)

Wiederverwertungswerkzeug/Sammelwerkzeug wollte ich auch eigentlich trennen, da habe ich versehentlich einen anderen Gedanken mit reingemischt (nämlich wie man die im Handelsposten ingame kategorisieren sollte). Ist nun geändert.
Der Begriff „Trophäe“ taucht im Spiel in etlichen Tooltips auf, nur nicht bei unseren Trophäen, die sind nur als Handwerksmaterial bezeichnet. Das ganze sollte man am ersten Abschnitt ganz gut ablesen können, wo die Spieleinteilung nochmal dargestellt wird. --Benutzer ARTy Signatur.png 17:43, 2. Jul. 2012 (CEST)
Ich sehe jetzt erst, dass du bei der Insign(i)e das I loswerden wolltest. Irgendwie befriedigt mich das Wort nicht, rein vom klar her passt Insignie irgendwie besser, auch wenn der Duden das nicht so gern hat. --Think 17:51, 2. Jul. 2012 (CEST)
  • Für das Handwerksmaterial würde ich trotzdem Unterkategorien entsprechend der ingame-Auflistung in der Rezeptliste machen. Das wären dann (für Schneider) Handwerksmaterial: Aufrüstungskomponente, Beinkleid, Handschuhe, Handwerkskomponente (das sind alle Zwischenprodukte wie Hosenfütterung etc.), Insignie, Joppen, Stiefel, Tasche, Verbesserungen. Ist m.E. für Wikibenutzer leichter zu finden.
  • Insigne gilt lt. Duden als wenig bekannt. Daher wird i.d.R. sprachlich Insignie verwendet. Ergo würde ich das auch so machen.
  • Bei den Verbesserungen würde ich einfach mal unterstellen, dass es eine unzureichende Übersetzung ist, und die geballte Kraft des deutschen Wikis dazu verwenden, dass es in Veredelung unbenannt wird.
  • Trophäen: sollten nur zu Krallen etc. gehören, da diese auch mind. edel sind, daher der Begriff Trophäe nachvollziehbar. Außerdem heben sie sich von den "normalen" Handwerksmaterialien ab, da sie ins Craften "Zusatz" hineinbringen, z.B. Tasche mit Knochensplitter = Handwerkertasche. Bin also deiner Meinung ARTy.
  • Schmuck als zusammenfassende Kategorie für sinnvoll, zumal es ingame Inkonsequenzen gibt.
  • Wie wird eigentlich dieser "Umhang", der bei den Ohringen ist, genannt? Habe davon leider keinen Tooltip. Der gilt doch aber nicht als Rüstung, oder?
  • Farbe und Farbstoff: sind m.E. zweierlei, da der Name der Farbe auf der Phiole nicht immer mit der Name der Farbe im Heldenprofil übereinstimmt. Es sei denn, sie lokalisieren das nochmal ordentlich, dann kann man es m.E. bei "Farbe" belassen. (Wobei sprachlich von Farbstoff als färbende Substanz (=Zeug in der Phiole) gesprochen wird, während Farbe den Farbton meint. Aber so genau müssen wir nicht sein.)
  • Hinsichtlich der Diskrepanzen bei den Kochzutaten/Kochhandwerksmaterialien müßte man erstmal auf eine ordentliche Übersetzung dringen. Da ist einfach viel Unlogik drin.
--- Nintai 18:47, 2. Jul. 2012 (CEST)
Wenn ich mit „Seiten auf Deutsch“ nach „Insignie“ google, kriege ich 47.600 Ergebnisse und bereits auf der ersten Seite einen Fund zu diesem Wiki hier. Insgesamt findet man sehr viel Rollenspielkram. Für „Insigne“ hingegen sind es 309.000 Ergebnisse, diverse davon zu Dingen wie Wikipedia und Online-Lexikon-Diensten. Entsprechend würde ich behaupten, dass sich „Insignie“ durch das Englische und den deutschen Plural eingeschlichen hat. Insbesondere der erwähnte Duden sagt „Da heute in der Regel die Pluralform Insignien verwendet wird, ist der Singular das Insigne wenig bekannt. Manchmal werden daher Formen wie die Insignie oder das Insignium gebildet, die nicht als standardsprachlich gelten.“ Somit wäre ich nach wie vor für die ohne-i-Version.
@Nintai, erster Punkt (Rüstung): Es gibt keine derartigen Gegenstände. Sobald es beispielsweise ein fertiges „Beinkleid“ ist, ist das kein Handwerksmaterial mehr, sondern ein Rüstungsgegenstand, der die „Infobox Rüstung“ kriegt. Alle Endprodukte haben bei den Handwerken natürlich Rubriken, aber das sind alles eigene Typen (Schmuck, Nahrung, Tasche etc.), keine Unterkategorie von Handwerksmaterial. --Benutzer ARTy Signatur.png 19:07, 2. Jul. 2012 (CEST)
Ja, da hast du völlig Recht. Korrektur also: Handwerksmaterial: Handwerkskomponente, Insignie, Verbesserungen (wobei der Begriff Veredelungen richtiger wäre) und die "Rohstoffe" wie Kupfererz. Auch Aufrüstungskomponenten müssen konsequenterweise raus, da sie ja auch fertige Produkte darstellen. Daher ebenfalls keine Unterkategorie von Handwerksmaterial. In einer Übersicht über die Rezepte (des z.B. Schneiders) müßten sie aber alle wieder als "Punkte" (will hier nicht den Begriff Kategorie verwenden) auftauchen, da sie ja ein Abbild der Möglichkeiten des Handwerks darstellen. Das ist aber m.E. ein Fall von Datenkomination, weniger von Kategorisierung. --- Nintai 20:23, 2. Jul. 2012 (CEST)
Zu den Aufwertungskomponenten hatte ich das extra noch dazugeschrieben: „hier ist fraglich, ob wir das überhaupt wollen. Von den drei Aufwertungen können, denke ich, nur Juwelen verhandwerkt werden, die beiden anderen laufen nur per Doppelklick. Entsprechend wäre das hier eine Kategorie nur für Juwelen.“. Es gibt zwei Sorten von Juwelen: Zum einen die, die nur ein Stein sind und als solcher auch gefunden werden können (der Juwelier kann die höheren jedoch durch Verschmelzung von kleineren herstellen), zum anderen die, die der Juwelier in eine Fassung eingebaut hat (lediglich diese sind Aufwertungskomponenten). Beide Sorten können per Doppelklick auf Gegenstände angewandt werden und beide werden in Rezepten weiterverbaut, es sind also beide auch Handwerksmaterial.
Beide werden wohl „Aufwertung→Juwel“ und „Handwerksmaterial“ in der Box stehen haben. Die Frage wäre nur, ob wir bei der einen Sorte ein „Handwerksmaterial→Aufwertungskomponente“ daraus machen. --Benutzer ARTy Signatur.png 20:51, 2. Jul. 2012 (CEST)
  • Sowohl der Begriff Juwel, welches im Spiel für die gesockelten (also in ein Filigran gefasst) als auch der von mir erstmal eingesetzte Begriff Edelstein (wecher mit dem Edelstein (eng. Gem) aus dem Gemshop kollidiert) sind besonders geschickt. Hier sollte nochmal versucht werden einen eindeutigeren Begriff zu finden.
  • Der Begriff Trophäe war soweit ich mich erinnere in einer der ersten Betas genau für diese Gegenstände (2. Slot Truhe) verwendet worden. Diese Gegenstände sind jeweils die magische Komponente eines Rezeptes, der Rest sind nur Materialien, also Rohstoffe oder Komponenen. Also sollten diese Gegenstände auch eine eigene Bezeichnung bekommen.
  • Außerdem unterstütze ich den Vorschlag die Verbesserungen besser Veredelungen zu nennen, da dies auch veredelte Rohstoffe sind.--Wil 23:20, 2. Jul. 2012 (CEST)
Ich war gerade bei den Verbrauchsgütern im Vorlagencode angekommen und fragte mich, worin eigentlich der Unterschied zwischen Imbiss und Happen besteht. Ein Blick ins GW2W.en brachte die schon erwartete Lösung: Vermutlich gar keiner, im Englischen gibt's explizit nur vier Gruppen, beides sollte wohl „Snack“ werden. Oh Freude, lasset uns also auch diesen Begriff diskutieren. Ich finde das Wort „Happen“ an sich ganz hübsch, aber „Imbiss“ dürfte hier deutlich treffender sein. Wobei es vom Prinzip her in einigen Fällen eine vollkommen beknackte Einteilung ist, einen Brotlaib würde ich jedenfalls nicht als Snack/Imbiss/Happen bezeichnen. --Benutzer ARTy Signatur.png 08:02, 3. Jul. 2012 (CEST)
"Imbiß" ist die Kategorie in der Handwerksliste des Küchenmeisters, "Happen" steht ab und an im Tooltip. Vielleicht wird das noch vereinheitlicht. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 10:02, 3. Jul. 2012 (CEST)
Imbiss klingt besser, aber wir sollten uns nach der ingame-Einteilung richten, wenn es denn mal (hoffentlich) eine einheitliche gibt. Darf ich mal fragen, ob es irgendeinen Unterschied zwischen den 4 (5) Nahrungskategorien gibt? Kann man beliebig viele dieser Buffs stapeln? Die meisten Buffs dauern 30 Minuten, ein paar aber nur 15 - gibt es da ein System? --Benutzer Bodhrak Sig.png 12:22, 3. Jul. 2012 (CEST)

(Einrückung zurück)
Derzeit scheint mir Nahrung noch recht willkürlich unterteilt, aber ich habe den Küchenmeister noch nicht selbst probiert. Dafür habe ich die Vorlage aber jetzt so ziemlich fertig, diverse Beispiele gibt es hier. Bin nun erstmal ein Weilchen weg. --Benutzer ARTy Signatur.png 13:04, 3. Jul. 2012 (CEST)

Ich hatte im Spiel den Eindruck, dass hergestellte Nahrung besser ist, als gekaufte und dass die Buffs besser wurden um so höher der Kochskill war. Damit steigt ja auch das Nutzungslevel, also wäre das logisch. Hab grad mal im Wiki durchgeguckt, aber da fällt auch nichts auf. Es fehlen hier noch viele Tooltipps und manchmal sind auch im Spiel noch nicht die fertigen Tooltipps vorhanden. (Manchmal englisch, manchmal ohne Zeitangabe). Zwischen den verschiedenen Nahrungssorten hab ich kein System entdeckt was Buffs angeht. Ich bin davon ausgegangen, dass diese Kategorien "just for fun" sind, um dem ambitionierten Koch möglichst viel realistischen Spass in seinem Beruf zu machen. Immerhin haben sie da jemanden drangesetzt, der was von Kochen versteht - zumindest halbwegs. Die Buffs sind bestimmt nur, damit einem nicht irgendwann der Frust überkommt wenn keiner mehr was gekocht haben will ;-) --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 15:05, 3. Jul. 2012 (CEST)
Die Buffs durch sebsthergestellte Nahrung sind definitiv besser als bei gekaufter, kann ich bestätigen. Genauso ist selbstgebaute Rüstung/Waffen besser als gekaufte. Macht auch Sinn, sonst wäre Handwerk ansich unnütz. Die Zeitdauer der Buffs richtet sich nach der Höhe des Buffs und der Anforderungsstufe des Items. Allerdings habe ich das Gefühl, das das nicht durchgehend so ist. Um das zu verifizieren oder falsifizieren, müßte man mal eine Tabelle erstellen wie z.B. Name - Herkunft (selbstgemacht, gekauft) - Buff (+10 Kraft) - Zeitdauer (30 Min). Leider fehlen bei den Items Nahrung, Imbiss, etc. wie z.B. Bananenbrotlaib die Parameter für die Art des Buffs und die Zeitdauer (die Infos sind aus der Beschreibung zu erfahren, aber die Parameter gibts nicht, und meine Wikiprogrammierkenntnisse sind viel zu marginal, um aus Beschreibungen Daten herauszuziehen.) Mal schauen, ob ich da was per Hand zusammenbasteln kann. --- Nintai 16:51, 3. Jul. 2012 (CEST)
Um das nochmal kurz offiziell anzusprechen, bevor ich was mache: Ich habe gestern mit Think über das Problem gesprochen, dass „Handwerkskomponente“ als Begriff minimal zu lang ist, um anständig als Unterpunkt in die aktuelle Box zu passen. Man könnte die Formatierung/Abmessungen etwas ändern (was ich gestern Testweise mal gemacht hatte) oder die Box verbreitern, letztlich ist das alles aber nur mäßig toll. Die vermutlich einfachste Lösung wäre, einfach „Komponente“ dort hinzuschreiben (da es immer als Unterpunkt von „Handwerksmaterial“ dort steht), aber auf den Artikel „Handwerkskomponente“ zu verlinken. Dies ist aktuell in den Darstellungsbeispielen zu sehen. Insgesamt wäre, falls jemand noch Kritik dazu hat, diese bitte bald nötig.
Des Weiteren wäre ich dafür, die Anzeigevariante „Nahrung kompakt“ für Nahrung zu verwenden, das können wir aber später problemlos in der Vorlage nochmal ändern, falls wir uns umentscheiden. --Benutzer ARTy Signatur.png 14:53, 4. Jul. 2012 (CEST)
Für mich ist Komponente ok. --- Nintai 16:22, 4. Jul. 2012 (CEST)
Hab mir gerade die Darstellungsbeispiele für Nahrung und Nahrung kompakt angeschaut. Nahrung kompakt bringt die Info über die Einteilung rüber, daher stimme ich deinem Vorschlag zu. (Ich gebe aber zu, dass mir Nahrung besser gefällt als Nahrung kompakt. Durch die zwei "Spiegelhäckchen" schaut es luftiger aus, find ich grafisch schöner, ist aber natürlich Geschmackssache.) --- Nintai 16:36, 4. Jul. 2012 (CEST)
Die Kompaktversion ist entstanden, weil ich glaube, dass jede Nahrung eine Zuordnung wie „Mahlzeit“ oder dergleichen hat. Entsprechend käme der Unterpunkt Nahrung nie alleine vor, wie die Baumstruktur eventuell suggeriert, und man hätte insbesondere bei Nahrung immer diese drei Zeilen als Typangabe. Wenn dann noch bei manchen zusätzlich die Zeile „Handwerksmaterial“ dazukommt, ist das doch eher viel. Gäbe es auch einfach „Nahrung“, wäre ich auch definitiv für die große und luftige (damit hast du übrigens sehr recht) Variante. --Benutzer ARTy Signatur.png 17:15, 4. Jul. 2012 (CEST)
Also bleibt letztendlich nur die kompakte Variante mit den Klammern, weil ohne Klammern wirkt es komisch und schaut nicht nach "echter" Unterteilung aus und irgendeine andere Trennmöglichkeit (Spiegelstich oder Stern oder Strich oder was auch immer) finde ich da auch nicht hilfreich. Da hast du mit der Klammer m.E. das beste rausgeholt. --- Nintai 18:27, 5. Jul. 2012 (CEST)

Vorlage Rüstungen[Bearbeiten]

Wie weit ist die Diskussion über die Vorlage für Rüstungen gediehen? Ich hab da so etliche Rüstungen aus Schneider-Rezepten... --- Nintai 20:48, 1. Jul. 2012 (CEST)

Das wurde bei der Vorlage angefangen, siehe hier. Die meisten Punkte sollten geklärt sein. --Benutzer ARTy Signatur.png 20:58, 1. Jul. 2012 (CEST)

Küchenmeister Gegenstands-Definitionen[Bearbeiten]

Anfang verschoben von Benutzer Diskussion:ARTy

Wenn das mal feststeht, zumindest was bei den Artikeln in der Gegenstandsbox drinstehen sollte, dann schreib mir kurz was und ich geh die ganzen Dinger durch. Bisher habe ich gesehen, dass Du bei Zutat etwas eingebaut hast, was automatisch Rohstoff und Zwischenprodukt sortieren soll. Die betreffenden Seiten hatten in der Gegenstandsbox aber nur Zutat stehen. In Deinem Sandkasten4 habe ich die Entwürfe gesehen. Und bemerkt, dass Du auch Doppelbelegung Endprodukt und Handwerksmaterial (was dann beim Küchenmeister eigentlich wieder anders heißen müsste *Würmer im Kopf krieg*) berücksichtigt hast. Die Beschreibung für die Gegendstandsbox ist da noch nicht auf dem neusten Stand, oder ich hab nicht kapiert was eingetragen werden muss um das Richtige ausgegeben zu kriegen. Deshalb rühr ich mich noch nicht. Sag einfach Bescheid, wenn es feststeht. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 11:06, 5. Jul. 2012 (CEST)

Bisher hat der Küchenmeister „Zutat“ sowie „Suppe/Mahlzeit/Dessert/Imbiss/Happen“ für den Parameter „typ“. Ich habe mich aber im Spiel mit dem Küchenmeister bisher kaum beschäftigt, daher stammt vieles hier aus Diskussionen und dergleichen. Sollte es sich als nötig erweisen, „Zutat“ nochmal (wie im Spiel?) in Gewürz und sowas zu teilen, müsste das noch gemacht werden. Ansonsten arbeitet die neue Box jetzt viel mit Schlussfolgerungen aus anderen Angaben und Vorlagen, daher muss man weniger explizit angeben. Konkret heißt das insbesondere: Es wird gesucht, ob ein Rezept im Wiki verzeichnet ist, das diesen Gegenstand erzeugt und es wird gesucht, ob ein Rezept im Wiki den Gegenstand fordert. Hauptsächlich daraus wird abgeleitet, ob es Rohstoff, Zwischenprodukt oder Endprodukt ist. Aus der speziellen Typangabe werden die allgemeineren gefolgert, Zutat zieht also Handwerksmaterial nach sich, Suppe etc. Nahrung und Verbrauchsgut. Die zusätzliche Angabe „Handwerksmaterial“ bei manchen Sachen (wie dem Brotlaib) kommt hinzu, wenn der Gegenstand noch nicht als Handwerksmaterial durch die „typ“-Angabe deklariert wurde (egal ob direkt oder indirekt), aber durch die Rezeptsuche klar wird, dass er noch weiterverarbeitet werden kann. --Benutzer ARTy Signatur.png 11:43, 5. Jul. 2012 (CEST)
Es tut mir leid, aber Gewürz und Kochzutat müssen noch rein. Es fällt sonst zuviel raus. Nämlich all die Dinge, die nur zur Weiterverarbeitung hergestellt werden und die nicht verzehrt werden können. Ingame in der Handwerksliste des Küchenmeisters "Gewürz" und "Kochzutat" genannt. Ausserdem bitte bedenken: "Imbiß" und "Happen" ist dasselbe! Beides aus "Snack" übersetzt, ingame aber noch mal so und mal so. Wurde irgendwo schon erwähnt. Vielleicht könnte man sich auf "Imbiß" einigen. "Happen" klingt schlicht doof. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 18:52, 5. Jul. 2012 (CEST)
Sollen sie es einfach bei Snack lassen, wenn sie sich nicht zwischen Imbiss und Happen entscheiden können, das Wort ist mittlerweile auch schon im deutschen Sprachgebrauch. --Think 19:40, 5. Jul. 2012 (CEST)
Gibt es einen wichtigen funktionalen Unterschied zwischen Zutat zu Gewürz/Kochzutat? Solange ich da nämlich kein solides System sehe, finde ich es unsinnig, die Unterteilung vollkommen zu übernehmen. Bei den übrigen Gegenständen haben teils auch einen eigenen Weg eingeschlagen. Ob der Gegenstand Zutat&Rohstoff oder Zutat&Zwischenprodukt ist (das scheint mir aktuell die einzige Aussage der Begriffe zu sein), ist bereits jetzt unterscheidbar.
Die Doppelung Happen/Imbiss, die Übersetzung Insignie/Insigne/Abzeichen und die Einteilung in Edelstein/Juwel müssen erst geklärt werden, auf die Punkte hatte ich jeweils aufmerksam gemacht. Sobald wir das unter uns abgesprochen haben, kann die Box das eine dem anderen auch zuweisen und dergleichen, sodass die Anzeige zumindest direkt stimmt und wir dann nach und nach die veralteten Eintragungen rauswerfen. --Benutzer ARTy Signatur.png 19:44, 5. Jul. 2012 (CEST)
Hörst Du wohl auf so flott zu verschieben? Mir wird ja schon ganz schwindelig! *g*. also nochmals hier: Wenn so wie bisher Gewürze + Küchenzutaten nicht in die Abfrage fallen, dann wird nur Zutat angezeigt, aber man sieht nirgends, dass es sich von anderen Zutaten unterscheidet und dass es ein Zwischenprodukt ist. Siehe Schüssel mit Cremesuppenbasis in der Box. Entweder müsstest Du an einer anderen Stelle die Abfrage setzen, aber ich vermute dann stimmt es woanders nicht mehr, oder diese Zwischenprodukte des Küchenmeisters, ingame Kochzutat oder Gewürz genannt, müssen eine eigene Kategorie haben - oder halt zwei. Wobei ich es schon cool fände, wenn man sich später mit einem Klick alle Kochzutaten oder Gewürze anzeigen lassen könnte. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 20:20, 5. Jul. 2012 (CEST)
Die Unterteilung vom Spiel erscheint mir zwar nach wie vor unsinnig, aber ich habe jetzt Kochzutat und Gewürz in die Box eingebaut. Vielleicht klärt sich die große Systematik dahinter ja später. --Benutzer ARTy Signatur.png 22:41, 5. Jul. 2012 (CEST)
@ARTy: du bist ein Optimist ;). Ich würde schon vorschlagen, den Entwicklern dezent den Hinweis zukommen zu lassen, gewisse Lokalisierungen zu vereinheitlichen. Du hast ja schon eine gute Zusammenfassung erstellt und z.B. "Snack" anstatt Happen und Imbiss für letztendlich die gleiche Art Item, ist einfach unsinnig. --- Nintai 10:35, 6. Jul. 2012 (CEST)
Sind alle die Snack/Happen/Imbiss-Teile hier schon mit Vorlage:Übersetzungsfehler markiert? Wenn nicht, kann sich jemand da ran setzen, der den Überblick hat? --Think 10:43, 6. Jul. 2012 (CEST)
Ok, da ich grad dran bin die Dinger in die richtigen Kategorien zu räumen, kann ich das dabei tun. Ich werde übrigens stur "Imbiss" eintragen. Dabei orientiere ich mich an der Handwerksliste des Küchenmeisters und nicht am Tooltip. 1. finde ich den Begriff passender und 2. falls es wirklich am Ende falsch ist, ist es zumindest einheitlich und damit leichter zu ändern, hoffe ich. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 10:58, 6. Jul. 2012 (CEST)
Dankeschön, was da letztendlich drin steht ist egal, aber eine Liste der betroffenen Gegenstände ist schonmal hilfreich :) --Think 11:04, 6. Jul. 2012 (CEST)

Einfach nur zur Info: Sandkasten Infobox/Seite für Farbstoffe und Farben[Bearbeiten]

Ohne Diskussionen (zu finden hier) vorgreifen oder verlagern zu wollen, habe etwas zu Farbstoffe und Farben gebastelt. Bei Interesse zu finden unter: Benutzer:Nintai/Farben und Farbstoffe --- Nintai 10:12, 8. Jul. 2012 (CEST)

Seite für Handwerkskomponenten[Bearbeiten]

  • Spricht etwas dagegen, diese Seite Benutzer:Nintai/Handwerkskomponente als offizielle Seite für Handwerkskomponenten zu verwenden (sprich umkopieren so wie sie ist und unter Handwerkskomponente speichern)? Man könnte natürlich Platz sparen und die Info (Schneider, Lederer, etc.) in Klammern hinter die Komponente setzen. Hab ich aber nicht hingebastelt bekommen...)
  • Wie kann man die Seite so einrichten, dass sowohl bei der Suche nach Handwerkskomponente als auch bei der Suche nach Komponente (unsere Kategorisierung) die gleiche Seite aufgeht?

--- Nintai 17:29, 9. Jul. 2012 (CEST)

Ich weiss nicht, ob man immer "Liste der Handwerkskomponenten für Handwerk" schreiben muss, oder ob man das auch kürzer fassen kann (z.B. als zweite Überschriftsebene "Liste der Handwerkskomponenten" und als Dritte ebene dann den Beruf. == Liste der Handwerkskomponenten == === Schneider === ...... === Lederer ===
Außerdem sollte die unklarheit mit dem Einlagern verschwinden. Da es keinen Platz im Accounttresor extra für eine Handwerkskomponente gibt, gehe ich davon aus, dass man es nicht einlagern kann. Zudem kann man in der Beschreibung ergänzen, dass sie auch für Accessoires (Ring, Amulett, Ohrring) verwendet wird. -- Benutzer Chiubi Signatur.png 17:38, 9. Jul. 2012 (CEST)
Alle Vorschläge umgesetzt. --- Nintai 20:23, 9. Jul. 2012 (CEST)
Seite "Handwerkskomponente" von mir angelegt. Weiterleitung von "Komponente" auf "Handwerkskomponente" erstellt. --- Nintai 09:27, 10. Jul. 2012 (CEST)

typ - Verbrauchsartikel[Bearbeiten]

Gab es nicht mal einen typ namens Verbrauchsartikel? Heißt der jetzt Verbrauchsgut? Es wäre sehr lieb, wenn ihr in die Erklärung zur Vorlage immer die aktuell geltenden Möglichkeiten für typ eintragen würdet. Ich fühle mich grad wieder so ahnungslos... ;) Falls sie aktuell sein sollte: bin über das Problem gestolpert bei den Ausbildungshandbüchern, z.B. dem hier. Eine Seite "Verbrauchsartikel" gibt iwie auch noch nicht, das schaut also komisch aus, wenn man es bei typ einträgt. --- Nintai 09:53, 21. Jul. 2012 (CEST)

Der heißt Verbrauchsartikel, und in meiner Version der von dir verlinkten Seite ist das der zweite Unterpunkt vom typ-Parameter ;) Artikel gibt's noch nicht, das ist richtig. --Think 09:57, 21. Jul. 2012 (CEST)
Jau, ich hab das schon gesehen, dass es drinsteht. War aber irritiert, weil bei allen Ausbildungshandbüchern "Verbrauchsgut" stand. Und als ich probeweise in "Verbrauchsartikel" geändert hatte, sah das so rot aus. Und bei Rot bekomm ich Angst ;) Daher wollt ich lieber nachfragen, bevor ich Murks mache. Danke für deine schnelle Antwort. Ich leg mal die Seite Verbrauchsartikel an. Schadet ja nicht. --- Nintai 10:04, 21. Jul. 2012 (CEST)
Verbrauchsgut war der Begriff in Guild Wars, daher ist das hier an einige Stellen reingeraten. Dass Verbrauchsartikel stimmt, oder zumindest aktuell von der Vorlage so gewollt ist, kann man auch daran merken, dass der Begriff überhaupt angenommen wird. Alles, was nicht in der intern durchgeklapperten Liste auftaucht, kriegt das standardmäßige „Gegenstand“ angezeigt. --Benutzer ARTy Signatur.png 10:07, 21. Jul. 2012 (CEST)

Trophäe[Bearbeiten]

Zur Begriffsklärung: wiederverwertbare Gegenstände, also z.B. "Zerfetzte Kluft", die man per Wiederverwertungswerkzeug zerlegen kann, sind im Tt auch mit Trophäe betitelt. Für dieses Zeug könnte man eine eigene Seite anlegen (Tab oder so). Schrott, wie z.B. "Dorn" sind im Tt ebenfalls mit Trophäe betitelt. Wie damit umgehen? Ich würde ganz gerne den ganzen Schrott auf 1 Seite packen (Tabelle oder so) und daher wär der typ schon wichtig zu wissen. Damit es nicht mit den (Zitat) "Trophäe (Monsterrest mit Handwerksverwendung, entspricht Tresorfach # 2 plus wenige Zusatzfälle)" kollidiert. --- Nintai 09:57, 21. Jul. 2012 (CEST)

Die haben das mit der Trophäe erst jetzt eingefügt... ich finde das eine ziemlich schlechte Wahl, denn die echten Trophäen sind meiner Ansicht nach die Klauen, Knochen, Zähne und so, die man weiterverarbeiten kann. --Think 10:00, 21. Jul. 2012 (CEST)
Trophäe scheint derzeit so ziemlich alles im Spiel zu sein, vermutlich ist es mehr oder weniger deren Standard-Anzeigewert. Das sollten wir nicht so übernehmen und man könnte auch mal anfragen, ob das tatsächlich so beabsichtigt ist. Entsprechend sollte Trophäe bei uns nur das Zeugs entsprechend dem Zitat sein, das andere ist „Wiederverwertbarer Gegenstand“ oder einfach „Gegenstand“ (=eintragen oder freilassen). --Benutzer ARTy Signatur.png 10:03, 21. Jul. 2012 (CEST)
Hm, das ist aber blöd, wenn wir etwas machen, was genau entgegen der Spieldarstellung geht. :/ Nachfragen im Forum wäre tatsächlich eine Idee. --Think 10:16, 21. Jul. 2012 (CEST)
Plädiere auch dafür, dass "Trophäe" nur für die besonderen Materialien wie Klauen, Glitzerstaub, etc. verwendet wird. Schrott würde ich als "Schrott" betiteln. Wiederverwertbares als "Wiederverwertbarer Gegenstand". Alles was sonst übrigbleibt, heißt "Gegenstand". Und genau das würde ich den Entwicklern in der deutschen Übersetzung ans Herz legen. Sonst ist das nur chaotisch. --- Nintai 19:55, 24. Jul. 2012 (CEST)
Da die Spielbenennung anscheinend bewusst Trophäe anders verwendet und dies sich vermutlich nicht mehr ändern wird, wurde dieser Gegenstandstyp jetzt als Edles Handwerksmaterial angelegt, passend zur Bezeichnung des entsprechenden Tresorfachs. Siehe ggf. auch dortige Diskussionsseite. --Benutzer ARTy Signatur.png 14:24, 30. Jul. 2012 (CEST)

Übersetzungs- und Lokalisierungsfehler[Bearbeiten]

Mir fiel auf, dass praktisch grundsätzlich von handwerklich verwendbaren Trophäen, z.B. Haufen glitzernden Staubs die Beschreibung wieder in englisch ist. Wie wollen wir damit umgehen? Unsere deutsche lassen, in der Annahme, dass zum Release die schon mal dagewesene dt. Übersetzung wieder reinkommt? Iwo auf der Item-Seite notieren (z.B. Anmerkungen), dass im 3. BEW die Beschreibungen wieder engl. waren? Den engl. Tt abschreiben? (bin ich nicht so begeistert...) --- Nintai 10:01, 21. Jul. 2012 (CEST)

Ich würde es einfach so lassen. Vermutlich ist insbesondere in Hinblick auf Übersetzung die Beta nicht gerade das Vorzeigeobjekt... --Benutzer ARTy Signatur.png 10:12, 21. Jul. 2012 (CEST)
*zustimm* --- Nintai 10:41, 21. Jul. 2012 (CEST)

Rezept-Icon[Bearbeiten]

Okay, folgendes Problem: Die meisten Rezepte haben ingame ein "Rezept:" vor ihrem eigentlichen Namen stehen, um sich vom Produkt zu unterscheiden - ist ja auch logisch. Dieses "Rezept:" bereitet mir aber Kopfzerbrechen. Icons werden durch unsere Vorlagen automatisch durch den Seitentitel generiert. Im Dateinamen darf aber kein Doppelpunkt stehen. In der Infobox für Gegenstände kann man das Problem einfach umgehen: Alle Rezepte haben dasselbe Icon und wenn man als typ "Rezept" eingibt, wird schlichtweg die Datei Rezept Icon.png als Bild geladen. Problematisch wird es dann in den generierten Listen. Dafür müsste die Vorlage:Gegenstand Icon verändert werden, wobei auch dies wohl zu umständlich ist. Wie geht man das Problem an? --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 19:46, 24. Jul. 2012 (CEST)

Die Infobox sollte diesen Wert in ein SMW-Attribut schreiben, den die Icon-Vorlage dann bei Bedarf auslesen kann. Mir wäre es auch lieber, das über den schon vorhandenen Icon-Parameter zu machen, als generisch alle Rezept-Typen mit einem eigenen Logo zu überschreiben. --Think 20:39, 24. Jul. 2012 (CEST)
Okay, verlasse mich auf dich ;) :D --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 20:54, 24. Jul. 2012 (CEST)
Hab grade gesehen dass es dazu schon eine länglichere Diskussion bei Hraun gab. Zum Glück herrscht dort eine ähnliche Meinung wie bei mir. --Think 21:16, 24. Jul. 2012 (CEST)
Also bekommt jedes Rezept sein eigenes Icon hochgeladen. Nach dem Muster Datei:Rezept Name oder Datei:Rezept-Name ? --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 21:19, 24. Jul. 2012 (CEST)
Nur mal so eine Überlegung. Wenn es irgendwo eine Stelle gibt, die den Doppelpunkt in einem Dateinamen beim Hochladen in einen Strich umwandelt, könnte man dann nicht auch bestimmen, dass das Icon zu einem Gegenstand, der leider im Namen diesen Doppelpunkt hat, automatisch den Doppelpunkt in einen Strich umwandelt? Dann würde keinem was auffallen und schon wär es gelöst. --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 21:35, 24. Jul. 2012 (CEST)
Ich glaube, darüber denkt Think gerade nach - meine Fähigkeiten übersteigt das jedenfalls bei weitem. Die Frage bleibt, ob wir aus dem Doppelpunkt ein Minus oder ein Leerzeichen machen. Die Dateien des Benutzernamensraumes haben an der Stelle zumindest ein Leerzeichen. --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 21:38, 24. Jul. 2012 (CEST)
Es ist schon in Ordnung, wenn ihr allen Rezepten ein identisches Icon verpassen wollt, aber das sollte halt meiner Meinung nach nicht über eine Abfrage des Typ-Parameters gehen, sondern explizit über icon = Irgendwas Allgemeines.png. Ersetzung von Zeichen mache ich ungern, weil das schnell mal Namenskonflikte hervorruft. --Think 21:47, 24. Jul. 2012 (CEST)
Was heißt denn das nun praktisch, wenn ich für den Gegenstand "Rezept:Suppe" das passende Icon hochladen will? --Benutzer Luxuskatze Signatur.png 21:52, 24. Jul. 2012 (CEST)

Irgendwie bin ich überhaupt kein Freund davon diese Seiten überhaupt Rezept:XYZ zu nennen. Das impliziert es gäbe einen Namensraum Rezept, was nicht stimmt. Die Diskussion lautet dann ja auch Diskussion: Rezept:XYZ. Können wir die Seiten nicht einfach Rezept XYZ nennen? --Benutzer Bodhrak Sig.png 22:01, 24. Jul. 2012 (CEST)

Ich weiß ja jetzt nicht wie es gelöst wurde, aber im Moment funkst es grade ganz gut: Rezept: Drottots pochierte Verschlinger-Eier und Rezept: Pilzsuppe--Benutzer Luxuskatze Signatur.png 22:05, 24. Jul. 2012 (CEST)
Ja das war ich vor ein paar Stunden mit meiner Typabfrage. Wenn du mit der Maus über das Icon gehst steht der Dateiname dort. Das sollte aber nicht die Endlösung sein. --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 22:08, 24. Jul. 2012 (CEST)
Die ist ja auch noch drin, kann mich da frühestens morgen Nachmittag drum kümmern. Bodhrak: ich glaube das Wiki kommt schon damit klar, und behandelt Texte vor Doppelpunkten wie Seitentitel, wenn es auf keinen der vorhandenen Namensräume zutrifft. Was man natürlich machen sollte, ist das Leerzeichen bei diesen Gegenständen richtig zu setzen, nämlich hinter dem Doppelpunkt, im Gegensatz zu Namensräumen des Wiki sind das ja Gegenstände, die sich an die Spielbenennung orientieren. Praktisch heißt das: Die Rezepte bekommen alle sowas wie icon = Rezept Icon.png auf ihre Seite, wo dann das Rezepticon einmal hochgeladen wird. Die Gegenstand Icon-Vorlage guckt dann (über SMW, was von der Gegenstands-Infobox gesetzt wird), ob für die angegebene Seite ein anderes Icon verfügbar ist, und zeigt das statt dem Seitentitel-Icon an. --Think 22:14, 24. Jul. 2012 (CEST)
Solltet ihr bei dem "Rezept:" beleiben, einigt euch bitte auf "Rezept: Name" oder "Rezept:Name". Wenn ihr diese Namensgebung machen wollt, fände ich das mit Leerzeichen ansprechender. (Mehr will ich euch hier gar nicht reinreden) -- Benutzer Chiubi Signatur.png 22:16, 24. Jul. 2012 (CEST)
Wollte das gerade fragen. Bin auch für "Rezept: Name". Wenn später tatsächlich Rezepte mit anderem Icon gefunden werden, können wir also entsprechende Dateien hochladen und dann unter dem Parameter icon= einbinden. Bis dahin sollte also die Rezept Icon.pngDatei:Rezept Icon.png für alle Rezepte reichen, die aber auch (ab morgen) über den Parameter icon= bei allen Rezepten eingebunden wird. --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 22:23, 24. Jul. 2012 (CEST)
Habe die von Think geschilderte Lösung eingebaut. Wie wir das mit den Leerzeichen im Artikelnamen regeln, ist noch zu klären. Ich persönlich bin ebenfalls für „Rezept: Name“, solange das Spiel nicht eindeutig anders gegeben ist. --Benutzer ARTy Signatur.png 02:16, 25. Jul. 2012 (CEST)
Nachtrag: Ich merke gerade, dass das für die Infobox Rüstung/Waffe/Schmuck (bisher nur Infobox Gegenstand) wohl auch sinnvoll sein sollte, oder übersehe ich da etwas? --Benutzer ARTy Signatur.png 13:39, 25. Jul. 2012 (CEST)
Naja Rüstunden, Waffen und Schmuck haben ja keinen Doppelpunkt im Namen. Man wäre also theoretisch in der Lage, für jeden Gegenstand auch eine Datei hochzuladen, wie es gerade auch praktiziert wird. Man könnte aber darüber nachdenken, ob man für Gegenstände mit offensichtlich identischem Icon nur eine Datei hochläd und diese per Icon-Parameter einfügt. --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 20:00, 25. Jul. 2012 (CEST)
Kann nicht schaden, das zu haben, aber ich glaube dass es maximal für Rüstungsteile eine minimale Erleichterung sein wird, wo es dasselbe Icon für alle Präfix-Varianten gibt. --Think 20:07, 25. Jul. 2012 (CEST)

Eisenerzader - Eisenerz[Bearbeiten]

Gibt es iwo eine Entscheidung, das Vorkommen mit dem Namen "Eisenerz" im Wiki mit "Eisenerzader" zu betiteln? Hier wird das so gehandhabt, ingame heißt das Vorkommen jedoch "Eisenerz". --- Nintai 15:28, 25. Jul. 2012 (CEST)

Darüber wurde nicht gesprochen, aber ich würde das einfach als "Abbau von Eisenerz" bezeichnen. --Think 15:29, 25. Jul. 2012 (CEST)
Kann man. Nur es sollte abgestimmt sein, damit es nicht wieder zu Irritationen kommt, wenn ich etwas eintrage oder umändere oder mit den Eintragungen anderer kollidiere. Erwarte also eine definitive Festlegung, es betrifft nämlich ziemlich viele Seiten. --- Nintai 16:03, 25. Jul. 2012 (CEST)
Ich denke da sollte keiner was gegen haben. Was da vorher stand, war ja nicht aus dem Spiel und wenn die Adern keinen eigenen Namen haben, muss man sich erstmal so behelfen. Grundsätzlich aber mal: du musst nicht darauf warten, dass hier "ein Admin" etwas bestimmt oder festlegt, wenn die grundsätzliche Stimmung in diese Richtung geht. Jeder hat hier dasselbe Stimmrecht, und daran ändern auch zusätzliche Benutzerrechte (die dazu noch rein administrativer Natur sind), nichts. Bei Dingen die offensichtlich sinnlos sind, einfach ändern, oder vorher noch kurz ansprechen, hier brauchst du keine Bestätigung von oben, man kann fast alles problemlos rückgängig machen, wenn man eine bessere Alternative gefunden hat. Wir unterstellen einfach gute Absichten. --Think 16:10, 25. Jul. 2012 (CEST)
Ich habe keine Energie für fruchtlose Diskussionen und Befindlichkeiten. Und nach den Störungen heute morgen kläre ich für alles ab, ob es abgestimmt ist, bevor ich Modifikationen vornehmen. Das ist für alle Beteiligten stressfreier und mit weniger Aufwand verbunden. Insbesondere für mich. --- Nintai 16:27, 25. Jul. 2012 (CEST)
Ich meinte auch mehr das Gegenteil: einfach machen, wenn es aus deiner Sicht unkritisch ist - wir unterstellen ja grade, dass es keine böse Absicht war. :) Ich bin auch kein Freund länglicher Diskussionen, die sich über Wochen hinziehen sondern mehr jemand der schnell auch mal ein Ergebnis hat. --Think 20:17, 25. Jul. 2012 (CEST)

Sigill/Runen-Abstufungen auf eine Seite[Bearbeiten]

Ich wollte man fragen, was ihr davon halten würdet, die üblicherweise drei Abstufungen eines Sigills bzw. einer Rune (Gering, Beachtlich, Überlegen) jeweils auf eine Seite zusammenzufassen, und den Artikel dann beispielsweise nur „Sigill des Glücks“ oder „Rune des Reisenden“ zu nennen, wobei die drei Varianten dann untereinander aufgelistet werden würden, jeweils mit Infobox und somit Effektbeschreibung und Rezeptbox. Um die Effektsteigerungen und Herstellungskosten vergleichen zu können und überhaupt etwas mehr Übersicht reinzubringen, dürfte das sinnvoll sein. --Benutzer ARTy Signatur.png 21:19, 1. Okt. 2012 (CEST)

Das machen die Amis ja auch so und ich weiß nicht ob ich das gut finde. Ich finde "Ein Artikel pro Gegenstand" irgendwie sinnvoller als so ein Gemische. Grade weil das bei vielen Aufwertungen dann zu massenhaften Weiterleitungen führt. Ich würde behaupten, die meisten Leute interessieren sich sowieso nur für die größte Variante jeder Rune, also guckt man dann halt immer danach, da würde es nur stören, wenn das immer ganz unten auf einer Sammelseite steht. Davon abgesehen gibt es auch noch diverse technische (natürlich überwindbare) Hürden, z.B. die Rezeptvorlage (man kann nur Daten für die aktuelle Seite setzen, nicht für eine andere Benennung). Warum nicht einzeln Artikel anlegen, aber dafür (zum Vergleich) einfach eine schöne Tabelle anlegen wo die Effekte irgendwie sinnvoll aufbereitet sind zum Vergleich? Grade bei Runen kann sich das Verhalten ja zum Beispiel von der mittleren zur großen schon etwas mehr ändern, wenn ich das Recht in Erinnerung habe. --Think 21:34, 1. Okt. 2012 (CEST)
Bei Runen kommen, soweit ich weiß, einfach zweimal zwei Effekte hinzu. Eine große Übersichtstabelle wäre in jedem Fall gut, nur gibt es wirklich verdammt viele Runen, weshalb ich die kleinen Zusammenfassungen ganz interssant fand. --Benutzer ARTy Signatur.png 21:50, 1. Okt. 2012 (CEST)
Ich fände die Zusammenfassung der jeweil 3 Runen/Sigille auch besser, allerdings eben unter der Voraussetzung, dass es für jede einzelen eine Weiterleitung gibt. Das eigentlich interessantere wäre aber eine automatisch generierte Übersicht z.Bsp. bei Magisches Gespür, die dann auch alle relevanten Runen und Sigille enthält. --Benutzer Anube Logo.png Anube 22:16, 1. Okt. 2012 (CEST)
Ich wäre dafür, die Runen alle auf einzelne Seiten zu stellen. Es gibt viel zu viele verschiedene Informationen über die Dinger. Im Grunde sind es doch verschiedene Gegenstände, mit eigenen Werten, Stufenanforderungen, Fundorten und/oder Herstellungskosten, aber auch verschiedensten Preisen beim Händler. Die Werte werden ja auch nicht einfach hinzugefügt bei den späteren Runen, sondern die Runen bekommen ja auch noch stärkere Effekte. Es wären mMn zu viele verschiedene Informationen, die man nicht übersichtlich auf eine Seite eintragen kann. Am Ende der Seite könnte man einen Abschnitt mit "Ähnliche Runen" einfügen, wo die anderen beiden Varianten dann immer verlinkt sind. -- Benutzer Chiubi Signatur.png 22:33, 1. Okt. 2012 (CEST)
Das Gefühl eine gute Übersicht zu erhalten will sich zumindest bei mir derzeit leider nicht einstellen, wenn ich mir das hier mal so in freier Wildbahn ansehe. Da würde mir eine Tabelle doch mehr helfen. --Hraun 17:36, 2. Okt. 2012 (CEST)
Da muss ich Hraun zustimmen. Erschlägt mich irgendwie. --Benutzer Nancy Unterschrift.png 17:50, 2. Okt. 2012 (CEST)
Jetzt nicht das Rezept vergessen, was da noch irgendwo drin steht. Und die Fundorte. ;) --Think 17:55, 2. Okt. 2012 (CEST)
Spreche mich hier einfach auch mal für Einzelseiten aus. Ergänzend dann noch eine schöne Übersicht auf der Runen/Sigill-Seite und man findet alles auch schnell. Auf den einzelnen Seiten kann ja wie bereits erwähnt eine kurze Auflistung der typgleichen Runen/Sigille in die Anmerkungen kommen. --Benutzer Drake Shadowstorm Pi Signatur.jpgDrake 18:51, 2. Okt. 2012 (CEST)