König Doric

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Und als das Grollen des Krieges kein Ende fand, kam ihr Schützling Doric und warf sich ihr zu Füßen.

Und da blickte sie auf das vom Krieg zerstörte Land und die sterblichen Überreste der Gefallenen. Mit Tränen in den Augen legte sie ihre sanften Hände auf den Mann zu ihren Füßen. Dann sagte sie zu ihm und zu allen ihren Schützlingen: "Legt die Waffen nieder und tut an Euren Brüdern, was ich an Euch getan habe. Biete den Schwachen Schutz. Schenkt den Bedürftigen Trost und Obdach. Schenkt den Verwundeten Heilung.

Schriften der Dwayna: 115 v.E. (vor dem Exodus)

König Doric war der erste König der Menschen zu einer Zeit, in der es noch keine Teilung der Königreiche gab. Alle Könige Orrs, Ascalons und Krytas stammen seither von seiner Linie ab.

Zu seinen Anfangstagen war er ein gewöhnlicher Krieger, jedoch auch Schützling der Göttin Dwayna. Während des Krieges im Jahr 115 VE sprach er zu seiner Göttin sie solle den Krieg und das Leid, das dieser mit sich bringt, beenden. Diese folgte schließlich seinen Bitten, wie in ihren Schriften beschrieben. 16 Jahre später, im Jahr 100 VE , wurde Doric zum ersten König der Menschen gekrönt und trug sein Amt genau neunundneunzig Jahre.

Als Abaddon den Menschen im Jahr 1 VE die Magie gab, fingen schon bald wieder Kriege an, welche brutaler waren als je zuvor. Doric reiste also nach Arah um die Götter zu bitten, die Magie zurückzunehmen. Die Götter folgten abermals seiner Bitte und versiegelten die Magie in fünf Blutsteine (und einen Schlüsselstein), sodass kein Wesen mehr über alle Magie in Tyria verfügen kann. Für die Versiegelung benötigten sie Dorics Blut, woher auch der Name "Blutstein" stammt. Danach verließen die Götter Tyria, was auch als der Exodus bekannt ist.

GuildWiki-Icon.png Das GuildWiki hat einen Artikel über König Doric.