Das Versteck der Schaufler

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlende Informationen: Meine Geschichte, Lösung
Das Versteck der Schaufler
Das Versteck der Schaufler.jpg
Klassifizierung
Stufe
24
Volk
Norn Icon.png Norn
Vorgänger
Gelehrter des Untergrunds
Nachfolger
Dialog Entscheidung Icon.png Orden der Gerüchte
Sabotieren
Dialog Entscheidung Icon.png Abtei Durmand
Der Kopf muss ab

Überblick[Bearbeiten]

Stehlt den Waffenprototyp der Schaufler

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Ifwyn in Maulenheide.
Persönliche Geschichte Icon.png Zieht einen Schaufleranzug über.
Persönliche Geschichte Icon.png Zertrümmert Felsen, um die Schaufler ins Freie zu locken.
Persönliche Geschichte Icon.png Wartet, bis sich die Tür der schauflermine geöffnet hat.
Persönliche Geschichte Icon.png Sucht nach der Schaufler-Waffe.
Persönliche Geschichte Icon.png Flieht aus der Schauflermine.
Persönliche Geschichte Icon.png Bezwingt die Schaufler-Bergbauanzüge.

Erstattet Eir und den Ordensrepräsentanten in Hoelbrak Bericht.

Persönliche Geschichte Icon.png Sprecht mit den Ordensvertretern.
Persönliche Geschichte Icon.png Entscheidet Euch für eine Vorgehensweise.

Belohnung[Bearbeiten]

  • 3.619 Erfahrungspunkte (und zusätzliche Erfahrung, wenn der Charakter über Stufe 24 ist.)
Wahlweise
Krieger Icon.pngWaldläufer Icon.pngDieb Icon.pngWächter Icon.pngMesmer Icon.pngNekromant Icon.png Krieger Icon.pngWaldläufer Icon.pngDieb Icon.pngIngenieur Icon.png Wächter Icon.pngMesmer Icon.pngNekromant Icon.pngElementarmagier Icon.png

Lösung[Bearbeiten]

Teil 1

Nachdem man mit Ifwyn gesprochen hat begibt man sich in westlicher Richtung zu den Eingängen der Mine. Vor der Mine durch den Geschichtsstern markiert befinden sich die Schaufleranzüge, die man anziehen kann. Anschließend 3-4 der Erze mit dem Schaufleranzug "angreifen". Danach den Schauflern in die Mine folgen, die Tür geht nach kurzer Zeit auf. In der Mine einfach die Waffenkisten durchsuchen, bis die Geschichte weiter erzählt wird (3 Kisten durchsuchen). Nach dem Dialog gibt es Probleme mit dem Anzug und man steht nicht mehr getarnt mitten unter Feinden. Entweder kämpfen oder aus der Mine rausrennen. Außerhalb muss man nur noch einen Schaufleranzug besiegen.

Teil 2

Im zweiten Teil muss man zurück nach Hoelbrak reisen und sich im Heimatort "Des Jägers Feuerstelle" für das weitere Vorgehen entscheiden

Meine Geschichte[Bearbeiten]

Das Versteck der Schaufler.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Agentin Ifwyn und ich haben die Schauflermine in Maulenheide infiltriert und wichtige Bauteile des Schallkanonen-Prototyps erbeutet, die wir für das Studium der Waffe nutzen wollen. Mit diesen Informationen kehrten wir zu den Vertretern des Ordens zurück, um unseren nächsten Schritt zu planen.

Ich berichtete Eir und den Repräsentanten des Ordens von unserer Entdeckung in Maulenheide. Wir stimmten darüber überein, dass Vyacheslavs neue Schallkanone zu gefährlich sei, und machten uns auf, sie ihm zu entwenden.


Dialog[Bearbeiten]

Agentin Ifwyn: Na schön. Ihr seid gut in dem, was Ihr tut. Mal sehen, ob ihr auch gut seid in dem, was ICH tue.
Agentin Ifwyn: Der Orden der Gerüchte schreckt nicht vor Gewaltanwendung zurück, aber wir versuchen, sie auf das Notwendigste zu begrenzen. Und in unserem Job ist sie häufig notwendig.
Agentin Ifwyn: Die Schaufler haben sich in der Mine verschanzt. Wir gehen rein, nehmen uns, was wir brauchen und hauen wieder ab.
Agentin Ifwyn: Ich schlage vor, dass wir uns zwei Bergbauanzüge ausleihen. Dann halten sie uns für Ihresgleichen und lassen uns rein. Danach müssen wir improvisieren.
<Charaktername>: Schleicht Euch rein und verhaltet Euch unauffällig, bis Gewalt nötig wird. Sollen wir erst noch etwas Erz abbauen, damit die Verkleidung glaubwürdiger wird?
Agentin Ifwyn: Jetzt denkt ihr wie einer von uns. Eure Zukunft in unserem Orden dürfte gesichert sein. Zumindest, wenn ihr Erz genauso gut fördern könnt wie ein Schaufler.
Agentin Ifwyn: Ihr werdet im Handumdrehen bei uns gegen Drachen kämpfen. Das steht so in unserer Satzung. Aber bis dahin spielen wir erstmal Theater und buddeln uns in diese Mine rein.


Agentin Ifwyn: Wisst Ihr noch, als ich was von Improvisation sagte? Jetzt ist es Zeit dafür. Wir brauchen keinen ganzen Prototypen. Die Komponenten in dieser Kiste werden uns alles verraten, was wir wissen wollen.
<Charaktername>: Und schaut Euch um. Ein paar der Teile sind zu groß für die Waffe, die ich gesehen habe. Anscheinend planen die Schaufler den Bau einer noch viel größeren Waffe.
Agentin Ifwyn: Eine Waffe dieser Größe könnte eine Gebäude durchschlagen - oder einen kleinen Berg.
<Charaktername>: Ein Gebäude ist wahrscheinlicher. Die Schaufler haben ein Buch über alte Architektur aus der Abtei gestohlen. Offenbar wollen sie ein großes Bauwerk vernichten.
Agentin Ifwyn: Gut gesehen. Dieser Waffenschmied Vyacheslav klingt immer verrückter, selbst für einen Schaufler.
Agentin Ifwyn: Bringen wir das, was wir haben, zu den anderen, und dann versuchen wir herauszufinden, wo die Schaufler zuschlagen werden.


<Charaktername>: Was ist da vorhin passiert? Der Bergbauanzug arbeitete einwandfrei, dann plötzlich dieser Totalausfall.
Agentin Ifwyn: Schwer zu sagen. Bei Eurer Größe und der mangelnden Vertrautheit mit der Steuerung würde ich vermuten, Ihr hat das System überlastet.
Agentin Ifwyn: Natürlich nicht eure Schuld. Schaufler-Maschinen sind stark, aber nicht so zuverlässig wie die der Charr oder so vielseitig wie die der Asura.
<Charaktername>: Vyacheslavs Maschinen kamen mir recht zuverlässig vor, besonder, da er sie dauernd verbessert. Wir müssen sein Ziel in Erfahrung bringen, bevor er seine Waffe perfektioniert hat.
Agentin Ifwyn: Stimmt. Wir treffen uns in Hoelbrak und beraten uns mit den anderen. Vielleicht finden wir zusammen raus, welches große Gebäude in Gefahr ist.
Agentin Ifwyn:Gute Arbeit übrigens. Ich wiederhole mein Angebot: Wenn ihr bereit seid für den Kampf gegen die Drachen, wäre der Orden der Gerüchte stolz, Euch aufzunehmen.
In Hoelbrak
<Charaktername>: Die Schaufler bauen definitiv eine weitere Waffe. Eine, die groß genug ist, um einen Berg zu zerschmettern. Ich habe die Beweise mit eigenen Augen gesehen.
<Charaktername>: In Anbetracht des gestohlenen Architektur-Buches dürfte Vyacheslavs Ziel ein großes Gebäude sein. Aber welches? Wo will er zuschlagen?
<Gelehrter Prott>: Da kann ich vielleicht weiterhelfen. Meine Leute haben eine verschlüsselte Nachricht von Vyacheslav abgefangen.
<Gelehrter Prott>: Ich nehme an, dass es nach Maulingrad geschickt wurde. Sollten wir in der Lage sein, den Kode zu knacken, werden wir herausfinden, was die Schafler planen.
Agentin Ifwyn: Wir haben nicht genug Zeit, um darauf zu warten. Ich habe aber einen Spion in einer Schaufler-Siedlung. Fragen wir ihn nach dieser Information.
Recke Thurkill: Das Aufklären überlasse ich Euch. Die Wachsamen sind jedenfalls bereit, auf das zu reagieren, was Ihr herausfindet. In der Zwischenzeit jagen wir weiter Vyacheslav.
Agentin Ifwyn: Wir teilen den Wachsamen mit, was wir herausfinden, aber zuerst muss die Bezwingerin entscheinden, was wir tun: den Code knacken oder den Spion befragen?
Entscheidung für die Vorgehensweise von Agentin Ifwyn
Dem Orden der Gerüchte ist bei Unterburg ein Spion abhandengekommen. Kommt mit mir, finden wir heruas, was geschehen ist
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Ich bin bereit. Reden wir mit Eurem Spion.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich bin noch immer unentschlossen.
Entscheidung für die Vorgehensweise von Gelehrter Prott
Es ist ein komplexer Code und sehr alt. Ich hätte die Schaufler nicht für fähig gehalten, ihn zu entschlüsseln, geschweige denn, ihn zu erschaffen
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Ich bin bei Euch, Prott. Was sie verschlüsseln können, können wir knacken.
Dialog Abbrechen Icon.png Was für ein Dilemma. Ich brauche mehr Zeit, um mich zu entscheiden.