Strukturiertes PvP

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strukturiertes PvP (sPvP, engl. Structured PvP) ist ein Spieler-gegen-Spieler-Modus (Player vs. Player), bei dem Charaktere in normalisierter Ausrüstung in Teams gegeneinander antreten, wodurch es sich vom Welt gegen Welt unterscheidet.

Das Herz der Nebel - die PvP Lobby

Zugang[Bearbeiten]

Strukturierten PvP-Kämpfen kann man über das PvP-Fenster beitreten, was von jeder Karte aus möglich ist.

Über das PvP-Fenster, als auch einem Asura-Portal in Löwenstein, erreicht man das Herz der Nebel.

Mechaniken[Bearbeiten]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Ein Charakter, welcher zur Teilnahme am sPvP genutzt wird, behält sein Volk und seine Klasse, wird aber in Bezug auf Fertigkeiten und Eigenschaften auf das Maximallevel gehoben. Waffen-, Heil-, Unterstützungs- und Elitefertigkeiten müssen nicht mehr freigeschaltet werden, sondern stehen beim Betreten des sPvP sofort zur Verfügung. Die Verwendung von völkerspezifischen Fertigkeiten ist nicht möglich.

Im Gegensatz zum zweiten PvP-Modus, dem Welt gegen Welt (WvW), werden durch die Teilnahme am sPvP keine Fertigkeiten und fast ausnahmslos keine Erfahrungspunkte oder andere Fortschritte der regulären Version des Charakters angerechnet, stattdessen erwirtschaftet sich der Spieler durch die Teilnahme an Spielen Rangpunkte und Gold.

Ausnahmen sind das Erfüllen von täglichen Erfolgen, was dem Charakter ein wenig Erfahrungspunkte einbringt, und der Foliant des Wissens, welcher in Truhen für einen Rangaufstieg enthalten ist und dem Charakter bei Benutzung Erfahrung für eine komplette Stufe einbringt.

Spielmodi[Bearbeiten]

Gegenwärtig gibt es drei Spielmodi, zu denen jeweils unterschiedliche Karten verfügbar sind.

  • Bezwingung — Hier können durch das Erobern von Stützpunkten, dem Töten von NSCs oder von gegnerischen Spielern Punkte erzielt werden. Dabei wird für das Halten von Stützpunkten alle zwei Sekunden ein Punkt pro gehaltener Stellung vergeben, ein getöteter gegnerischer Spieler gibt 5, das Töten spezieller NSC-Champions gibt Bonuspunkte.
  • Team-Deathmatch — Hier kämpfen zwei Teams gegeneinander, ohne besondere Spielmechaniken beachten zu müssen.
  • Festung — Hier muss das Team mithilfe von NSCs zwei Tore durchbrechen, feindliche Wachen ausschalten und als erstes den feindlichen Festungsherren bezwingen. Dazu gilt es noch die eigene Festung vor dem eindringen des feindlichen Teams zu beschützen.

Karten[Bearbeiten]

  1. Bezwingung (Conquest)
  2. Team-Deathmatch
  3. Festung (Stronghold)
Nicht mehr verfügbar

Arenatypen[Bearbeiten]

Strukturiertes PvP kann in drei Varianten gespielt werden.

Selbsterstellte Arena[Bearbeiten]

Selbsterstellte Arenen können bewertete oder unbewertete Arenen sein, deren Spielbedingungen vom Besitzer der Arena verändert werden kann. Sie unterscheiden sich von organisierten Arenen vor allem dadurch, dass im laufenden Spiel neue Spieler der gegenwärtig laufenden Partie beitreten können bis die Kapazität des Servers, auf dem das Spiel läuft, erreicht ist. Verlassen Spieler das Spiel, wird ein Auto-Ausgleich durchgeführt, durch den die Teamgrößen wieder ausgeglichen werden sollen.

Man kann entweder einem der öffentlichen Server beitreten oder einem von Spielern erstellten Server mit speziell festgelegten Regeln wie z.B. fester Teamgröße, bestimmten Karten oder einem Zeitlimit. Zur Erstellung dieser wird ein Starterkit für selbsterstellte Arenen benötigt.

Arena mit/ohne Rangwertung[Bearbeiten]

Turnierkämpfe sind die organisiertere Variante des sPvPs. Im Gegensatz zur variablen Teamgröße der selbsterstellten Arenen ist hier die Größe eines Teams auf fünf Spieler festgelegt. Es gibt eine Vorbereitungszeit und die Belohnungen fallen höher aus.

Die Teilnahme an Arenakämpfen findet mit der aktuellen Gruppe des Spielers statt, die aus 1–5 Spielern bestehen kann. Über den PvP-Matchmaking-Algorithmus wird eine ausgeglichene Kampfsituation angestrebt.

Beim Spiel mit Rangwertung können Spieler ab PvP-Rang 20 teilnehmen und einzeln in der PvP-Rangliste auf- und absteigen.

Liga[Bearbeiten]

Hauptartikel: PvP-Liga

In regelmäßigen Abständen findet eine achtwöchige Liga-Saison statt, bei der Spieler in der Arena mit Rangwertung in mehreren Divisionen aufsteigen können und dadurch zusätzliche Belohnungen erhalten.

Als Belohnungen gibt es unter anderem das Mini Lama oder da Mini Schwarzes Lama, sowie ausgewählte Teile der Inbrünstigen ruhmreichen Helden-Rüstung, als auch die möglichkeit, den Legendären PvP-Rücken-Gegenstand zu erstellen.

Belohnungen[Bearbeiten]

Rangpunkte[Bearbeiten]

Siehe auch: PvP-Belohnungspfade

Für den Abschluss von Runden werden Rangpunkte und Münzen vergeben sowie der aktivierte PvP-Belohnungspfad vorangetrieben. Die erhaltene Menge an Münzen ist täglich nach Arenatyp begrenzt.

Die Belohnung ist reduziert, wenn man weniger als 7 Minuten an einem Spiel teilgenommen hat. Bonusrangpunkte kann man für Top-Stats und das freiwillige Melden beim automatischen Ausgleich erhalten.

Arenatyp Sieg Niederlage Tägliches Limit
Rangpunkte Münzen Rangpunkte Münzen
Selbsterstellt 500 Rangpunkt Icon.png 15 Silber 200 Rangpunkt Icon.png 10 Silber 10 Gold
Arena ohne Wertung 1500 Rangpunkt Icon.png 30 Silber 500 Rangpunkt Icon.png 15 Silber 15 Gold
Arena mit Wertung 1500 Rangpunkt Icon.png 30 Silber 500 Rangpunkt Icon.png 15 Silber 15 Gold

Rangaufstieg[Bearbeiten]

Für einen Rangaufstieg werden zusätzliche Belohnungstruhen vergeben, abhängig davon, welcher Rang erreicht wurde:

PvP-Liga[Bearbeiten]

Für das Erreichen bestimmter Ränge und Divisionen während einer aktiven Saison erhält der Spieler, abhängig vom Fortschritt, einmalig Belohnungen: Dazu gehören:

Turniere[Bearbeiten]

Im Abstand von einigen Monaten finden Turnierkämpfe statt, bei denen den bestplatzierten Spielern zusätzliche Belohnungen gewährt werden. Derzeit gibt es zwei Turniere, die unterschiedliche Hauptbelohnungen haben:

  • Während Saisonkämpfen konnten in der bewerteten Arena zusätzliche Belohnungen für bestimmte Ranglistenplatzierungen erhalten werden. Es wurden zwei Testsaisons veranstaltet:
    • 16. Dezember 2014 – 13. Januar 2015
    • 20. März 2015 – 14. Mai 2015

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Im sPvP sind Spieler nicht an Welten gebunden und können mit Spielern anderer Welten zusammenspielen.
  • Vor dem derzeitigen Arenen-System durften Spieler in Turnieren gegeneinander antreten. Diese erforderten teilweise Turnier-Tickets, die man zuerst im kostenlosen Modus verdienen musste oder im Edelsteinshop kaufen konnte.