Die auf dieser Seite beschriebenen Inhalte sind nur mit der Erweiterung Path of Fire zugänglich.

Drachenblut

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehlende Informationen: alle NSC, Dialoge, evtl. Objekte, Lösung/Workthrough
Drachenblut
Drachenblut.jpg
Klassifizierung
Karte
240px
Karte zum Vergrößern anklicken

Überblick[Bearbeiten]

Zusammenfassung

Belohnung[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

Lösung[Bearbeiten]

Chronik[Bearbeiten]

Drachenblut.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Als wir zur Feste Donnerkopf kamen, waren der Pakt und unsere anderen Verbündeten bereits dort versammelt. Die Feste war ein beeindruckender Ort, der vor langer Zeit von den Zwergen erbaut und seit Glints Zeiten von Erhabenen und Zephyriten unterhalten worden war. Odgen führte uns zu Schmiedemeisterin Hiina, der Erhabenen-Schmiedin, die uns beibrachte, wie man damit anfängt, neue Drachenblut-Waffen zu schmieden. Als Erstes sollten wir von einem Schaufler-Förderbetrieb im Süden öl zum Abschrecken besorgen.

Ich besuchte die Schaufler-Gemeinde auf der Eisscholle im Süden. Sie hatten einen umfangreichen Ölförderbetrieb, doch Konflikte mit den Gebrandmarkten hatte sie viele Leben gekostet und ihre Ausrüstung beschädigt. Sie betrauerten ihre Verluste noch immer und hatten gerade so viel öl übrig, wie sie brauchten, um über den Winter zu kommen, hre Anführerin Varya verspürte wenig Lust, das Wenige zu teilen, das imen geblieben war. Ich konnte die Gebrandmarkten Kristalle aus ihrer Ausrüstung entfernen, indem ich Aurenes Magie kanalisierte. So wurden ihre Ölreserven frei und ich konnte mir Varyas Kooperationsbereitschaft sichern.

Taimi meldete sich über den Kommunfcator und teilte uns mit, die ursprüngliche, beim Schmiedeprozess verwendete Gussform sei zerbrochen und wir müssten einen Ersatz finden. Ogden empfahl uns, es im Grabmal von Frodak Stahlstern zu versuchen, eines lang verstorbenen Zwergen-Waffenschmieds, der anscheinend gemeinsam mit Glint den ursprünglichen Drachenblut-Speer geschmiedet hatte. Auf der Suche nach seinem Grabmal traf ich den Geist von Frodak persönlich und erfuhr, er sei von einem bösartigen Gruftling aus seinem eigenen Grabmal geworfen worden. Indem ich den Gruftling aus seinem Grabmal vertrieb, konnte ich mir eine Ersatz-Gussform für unsere neuen Drachenblut-Waffen sichern. Unter Anleitung der Waffenschmiedin machten Aurene und ich uns in der Drachenblut-Schmiede ans Werk. Der erste Drachenblut-Speer war mithilfe einer Scherbe aus Kralkatorriks Körper geschmiedet worden. Wie die Schmiedemeisterin uns jedoch mitteite, würden wir uns mit Gebrandmarkten Kristallen von Kralkatorriks Dienern behelfen müssen. Trotzdem schienen die Speere, die wir herstellten, brauchbare Waffen und würdig zu sein, Glints Schmiede zu entstammen. Jetzt mussten wir nur noch ihre Wirksamkeit an den Gebrandmarkten erproben.


Dialog[Bearbeiten]

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]

Objekte[Bearbeiten]