Hammer und Stahl

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlende Informationen: Storybild, Lösung, Belohnung
Hammer und Stahl
Klassifizierung
Stufe
8
Volk
Sylvari Icon.png Sylvari
Biographie
Biographie Sylvari Der Grüne Ritter.png Der Grüne Ritter
Entscheidung
Dialog Entscheidung Icon.png Occam suchen
Vorgänger
Alle Mühen umsonst
Nachfolger
Das Ritterduell

Überblick[Bearbeiten]

Sucht unter den Albtraumhof-Mitgliedern nach Occam.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Caithe in der Nähe des Sandbucht-Strands.
Persönliche Geschichte Icon.png Findet Occam in einem der Käfige.
Persönliche Geschichte Icon.png Occams Gefängnis
Event Fortschrittsbalken.png Event Angriff Icon.png
Persönliche Geschichte Icon.png Flüchtet vor der Rache des Albtraumhofs.

Belohnung[Bearbeiten]

  • 1.561 Erfahrungspunkte (und zusätzliche Erfahrung, wenn der Charakter über Stufe 8 ist.)
  • 1 Silber 20 Kupfer
  • Beutetasche (Geschichtsbelohnung) Icon.png Beutetasche (3)
Wahlweise
Wächter Icon.pngKrieger Icon.png Dieb Icon.pngIngenieur Icon.pngWaldläufer Icon.png Elementarmagier Icon.pngMesmer Icon.pngNekromant Icon.png Widergänger Icon.png

Lösung[Bearbeiten]

Meine Geschichte[Bearbeiten]

Wir haben Occam gefunden und gerettet. Zum Glück haben wir es noch in letzter Sekunde geschafft und konnten verhindern, dass er dem Albtraum anheim viel.


Dialog[Bearbeiten]

Sequenz bei Ankunft
Caithe: Hier hält der Albtraumhof Occam gefangen. Wenn wir ihn retten wollen, müssen wir uns beeilen. Der Hof weiß leider ganz genau, was er tut.
<Charaktername>: Glaubt Ihr, sie werden ihn töten? Wenn sie das täten, könnte er ihnen doch keine weiteren Rüstungen mehr herstellen.
Caithe: Töten? Nein. Der Hof findet neue Mitgleider durch Täuschung und Verderbnis. Irgendwann wird er anfangen, ihnen zuzuhören und ihren Lügen zu glauben.
Caithe: Es ist das Ziel des Hofes, den Traum der Träume zu vergiften und damit auch den Blassen Baum. Die Finsternis, die wir in Eurem Traum gesehen haben, war ein solcher Versuch.
Caithe: Sie foltern einen Sylvari und bringen so dunkle, schmerzhafte Erinnerungen in den Traum, ihre eigenen und die ihres Opfers.
<Charaktername>: Bis er sich ihnen anschließt, nur damit der Schmerz aufhört. Ich verstehe. Wir müssen ihn da rausholen. Sofort.
Caithe: Richtig. Durchsuchen wir das Lager und hoffen wir, dass Occam bis jetzt standhaft geblieben ist ...
Danach
Caithe: Durchsucht das Lager und habt keine Angst. Ich folge Euch wie ein Schatten.
Kampf gegen Hundemeisterin Rienne
Hundemeisterin Rienne: Eindringling! Meine Hunde werden Euch zerfleischen!
Hundemeisterin Rienne: Riecht Ihr das, Hundchen? Das ist der Gestank der Angst. Genießt ihn!
Hundemeisterin Rienne: Rächt mich!
Danach
Caithe: Ich stelle eine Falle für jeden, der uns zu folgen wagt. Wir schlüpfen hinten aus dem Lager, während sie eine kleine Lektion erwartet.
Bei Occam
Occam: Hallo! Ihr lasst mich doch raus, ja?
Sequenz danach
Occam: Ich hoffe, Ihr wollt mich retten?
<Charaktername>: Occam? Ihr seid gesprächiger, als ich es von jemandem erwartet hätte, der gefoltert wurde.
Occam: Ihr meint, von denen? Bah. Hat mich nicht weiter gekratzt. Ich wusste, jemand würde kommen. Habe ja wirklich genug Spuren in der Schmiede hinterlassen. Jetzt schnell, wir gehen hinten raus. Weniger Wachen.
<Charaktername>: Genau das hat Caithe auch gesagt. Wie konntet Ihr sie von hier aus hören?
Occam: Hören? Unnötig. Ist die einfachste Lösung. Beeilt Euch, hier werden bald Höflinge auftauchen. Ich kann eine Rankenwand schaffen, um sie aufzuhalten, aber Ihr müsst schnell sein.
Während der Flucht
Occam: Wusst ich's doch Da kommen viele Höflinge! Ranke ... hier hin. Lauft!
Albtraum-Jäger: Reißt diese Wand ein und verfolgt ihn!
Caithe: Hier entlang! Den Wasserfall hinab!
Occam: Wir müssen weiterlaufen!
Sequenz wenn der Fluchtpunkt erreicht ist
Caithe: Wartet nur ...
Albtraum-Jäger: Ich kann mich nicht bewegen! Das ist eine Falle!
Sequenz danach
<Charaktername>: Ich muss Euch das fragen, Occam: Warum habt Ihr Faolain diese Rüstung geschmiedet? Wusstet Ihr nicht, dass sie zum Albtraumhof gehört?
Occam: Doch, aber sie hat mich bedroht. Sie sagte, sie bricht mir die Hände, damit sie nutzlos sind. Sie wollte mir meinen Lebenssinn und meine Freunde nehmen.
Occam: Aber als ich sah, was sie mit meinem Meisterwerk angestellt haben ... widerlich. Ich hätte mich von den Klippen stürzen sollen.
Caithe: Nein, so leicht ist diese Lektion nicht. Es gibt viele Fäden in diesem Teppich, und Euer Schicksal ist nur einer davon.
Caithe: Da Ihr jetzt in Sicherheit seid, kümmern wir uns um Bercilak. Hat Eure Rüstung vielleicht irgendeine Schwachstelle?
Occam: Ja. Damit ich die Rüstung schmieden konnte, musste sie ja meinen Schmiedewerkzeugen nachgeben. Mein Hammer hat sie geformt und mein Hammer kann sie auch zerstören.
Caithe: Wir sollten diese Information nutzen und Bercilak zu einem Duell fordern. Benutzt dabei den Schmiedehammer als Waffe und zermalmt ihn zu Brei.
<Charaktername>: Klingt gut. Ich wette, Bercilak käme garantiert, wenn er eine Einladung von Gairwen bekäme. Caithe, sprecht mit Ihr und arrangiert den Kampf.
<Charaktername>: Occam, holt Euren Hammer. Wir tragen das Duell im Mabon-Markt aus. Ich möchte, dass er vor so vielen Zeugen wir möglich stirbt.
Mit Occam
Hoffentlich ist der Hammer nützlich.
Dialog Weiter Icon.png Warum haben sie Euch eingekerkert?
Man hat verlangt, dass ich mehr Rüstungen produziere, Aber das könnt Ihr vergessen. Lieber sterbe ich. Daher der Käfig.
Dialog Weiter Icon.png Braucht Ihr ihn nicht in der Schmiede?
Dialog Abbrechen Icon.png Ihr seid vielleicht stur.
Dialog Weiter Icon.png Braucht Ihr ihn nicht in der Schmiede?
Nicht, ehe Ihr nicht fertig seid. Zerstört diese Rüstung. Ich ertrage es nicht, dass mein Meisterwerk von solchem Abschaum benutzt wird.
Dialog Weiter Icon.png Warum haben sie Euch eingekerkert?
Dialog Abbrechen Icon.png Ich werde sie aufhalten. Verlasst Euch darauf.
Dialog Abbrechen Icon.png Danke für Eure Hilfe.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]