Quaggan

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quaggan.jpg
Weitere Erscheinungsform

Die Quaggan sind ein friedliches, amphibisches Volk. Im allgemeinen sind sie als friedlich und sanft bekannt. Werden sie jedoch wütend oder erleiden Schmerzen, werden sie zu bestialischen, gewalttätigen Kreaturen. In diesen Momenten zeigen sie ihre scharfen Klauen und Zähne, die sonst durch ihr friedliches Aussehen versteckt sind. Sie haben Probleme mit anderen Völkern, vor allem mit den Krait. Die Krait haben die Quaggans bereits von den offenen Meeren hin in Flüsse, Seen, an die Küsten Krytas und in den Maguuma-Dschungel vertrieben.

Aussehen[Bearbeiten]

Quaggans sind runde, kleine Wesen mit delfinähnlichem Gesicht. Sie haben Flossen am Ende ihrer Gliedmaßen und einen breiten Schwanz. Je nach ihrem Lebensraum sind sie verschieden gefärbt. Im Süden haben sie einen graublauen Rücken und einen grauen Bauch, ähnlich wie ein Delfin, während sie im Norden ein Schwarzen Rücken mit weißem Bauch haben, ähnlich wie ein Orca. Sie können sowohl im Süß- als auch im Salzwasser leben. Sie können ebenfalls an Land gehen, jedoch wird ihre Haut nach einem Tag trocken und bekommt Risse. Sie sind Allesesser und ernähren sich hauptsächlich von gefangenen Fischen, Seetang und Korallen. Ihre gelegten Eier werden von allen Quaggans beschützt.

Wenn Quaggans sich bedroht fühlen oder große Schmerzen erleiden stoßen sie Adrenalin aus und Teile ihrer Haut färben sich in einem dunkel scharlachroten Farbton. In diesem Moment werden ihre spitzen Zähne präsentiert und aus ihren Flossen wachsen lange, scharfe Klauen. Jedoch verliert ein Quaggan in diesem Moment die Fähigkeit, rational zu denken und tötet den Gegner um jeden Preis, auch wenn sie sich dabei verletzen. Nur wenige Quaggans sind in der Lage, in diesem Moment ihre Beherrschung zu bewahren.

Kultur[Bearbeiten]

Quaggans versuchen immer den Kampf zu vermeiden, vorallem durch ihre unkontrollierten Handlungen bei Adrenalinausstoß. Quaggans die während ihres Wutausbruchs die Kontrolle über sich behalten, werden von den anderen Quaggan als ungewöhnlich angesehen. Sie sind vorallem friedlich, da sie wissen, dass ein wütender Quaggan für jeden gefährlich sein kann.

Quaggans sind immer höflich, sodass sie fast jede Selbstreferenz als anstößig und egozentrisch betrachten.

Quaggans sind für gewöhnlich nackt, tragen jedoch Kleidung als Zeichen des Stolzes. Oft kleiden sie sich mit wasserabweisenden Federn.

Ihre Häuser konstruieren sie aus Algen mit zusammengeschnürten Korallen. Die Häuser sind an den Meeresgrund befestigt, können jedoch leicht an andere Orte abgeschleppt werden. Sie sammeln leuchtende Perlen und phosphoreszierende Algen um ihre Behausungen zu beleuchten.

Religion[Bearbeiten]

Quaggans haben eine konservative Religion, die Mellaggan, welche die Gabe des Wassers repräsentiert, als einzige Göttin akzeptiert. Menschliche Wissenschaftler vergleichen Mellaggan mit der Menschengöttin Melandru, welche die Natur kontrolliert, da die Quaggans die versunkene Statue Melandrus im Tempel der Zeitalter benutzen, um Mellaggan anzubeten. Die Quaggans bestreiten das, sind jedoch zu höflich um offen zu widersprechen.

Regierung[Bearbeiten]

Bevor sie von ihrem Territorium vertrieben wurden, wurden sie von ihrem Anführer Markissios geführt. Nachdem dieser von den Kraits ermordert wurde, leben sie unter Führung eines Bürgermeisters, Varonos genannt. Diese halten einen friedlichen Kontakt zu anderen Gemeinschaften der Quaggans.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte der Quaggans ist recht ereignislos. In den letzten 50 Jahren wurden sie von den Kraits in Richtung Tyria vertrieben und die Quaggans die in den nördlichen Seen lebten, wurden zusammen mit den Kodan und den Norn von dem Drachen Jormag vertrieben. Heutzutage leben sie in den Gewässern der Befleckten Küste, im Meer der Betrübnis und in Seen. Ihrer Lebensphilosophie, jedem Kampf aus dem Weg zu gehen, haben sie zu verdanken, dass sie weniger Platz zum Leben haben.

Bilder[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • Quaggan besitzen oft die Gezackten Speere aus der Eye-of-the-North-Erweiterung des ersten Teils von Guild Wars.