Matthias Gabrel

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlende Informationen: weitere Beute
Matthias Gabrel
Matthias Gabrel.jpg
Klassifikation
Typ
Gegner
Spezies
Mensch
Organisation
Weißer Mantel
Rang
Legende
Stufe
80
Karte
Mini Matthias-Abscheulichkeit.jpg

Standort[Bearbeiten]

Gruppenzusammenstellung[Bearbeiten]

  • 1-2 Heiler, wobei sich bei zwei Heilern einer auf die Spieler mit Gift oder Korruption fokussiert.
  • 2 Phalanx-Krieger
  • 2 Chronomant(en) mit eventuellem Drachenjäger, um den Blutschild von Matthias durch Reflektionen zerstören zu können (einer ist als Backup zuständig)
  • Jeder Spieler sollte einige CC-Skills parat haben, vorallem in der dritten Phase.

Taktik[Bearbeiten]

Zunächst muss das Preevent "Besiegt die Banditen in den Ruinen" abgeschlossen werden, damit Matthias, neben einem Opferaltar stehend, im Tempel erscheint. Wenn ein Spieler zum ersten Mal den Tempel der Erlösung betritt, opfert Matthias einen NPC mit den Worten Und ich ernte die Seelen der Ungläubigen.

Im Tempel, der eigentlichen Arena des Kampfes, befinden sich vier Brunnen zwischen jeweils zwei Himmelsrichtungen (sprich, ein Brunnen nordöstlich, ein Brunnen südöstlich, ein Brunnen südwestlich, ein Brunnen nordwestlich). Diese Brunnen werden verwendet, um die Korruption, die Matthias während des gesamten Kampfes an einen zufälligen Spieler weitergibt, zu entfernen. Um es zu durch Brunnen sofort zu entfernen, wird die "Wasser des Verlassenen Dickichts"-Beherrschung benötigt. Ohne die Beherrschung benötigt die Reinigung einige Zeit. Sobald ein Brunnen zum Reinigen des Debuffs benutzt wurde, wird das Wasser für eine gewisse Zeit lang rot, was den Brunnen unbrauchbar macht. Im Einsatztrupp werden daher meist vier Markierungen auf den Brunnen platziert, sodass Spieler wissen, welcher Brunnen als nächstes frei sein wird (meist beginnt man im Südwesten, dem Pfeil und rotiert im Uhrzeigersinn).

Matthias hat zu viel Blutsteinmagie abbekommen und kann damit nicht umgehen. Er benutzt die Magie, um das Wetter zu beeinflussen, um so die Begegnung mit der Gruppe grundlegend zu verändern. Insgesamt kann er drei verschiedene Wetterzustände herbeirufen, Schneesturm, Hitzewelle und Sprühregen.

Während des ganzen Kampfes wird Matthias das Wetter verändern. Dies basiert am Anfang an seiner verbleibenden Lebenspunkte, gegen Ende wird dies jedoch zeitlich bestimmt. Jeder Wetterzustand hat seine eigenen Taktiken. Während allen Taktiken in Phase 1-3 erscheint die Attacke "Opferung", wobei ein zufälliger Spieler "geopfert" wird, und diesem eine Trotzleiste verleiht. Die Gruppe muss alle verfügbaren CC-Skills auf diesem Spieler benutzen, sodass diese gebrochen und der Spieler befreit wird. Schlägt die CC-Phase fehl, wird der Spieler mit den Worten "Ein würdiges Opfer" getötet.

Schneesturm (100%-80%): Der Boden der Arena wird mit Schneezapfen bedeckt, die einem sich darin befindenden Spieler Kühle hinzufügen. Diese Felder werden meist von einem Elementarmagier durch "Spürt das Brennen!" entfernt, trotzdem sollte man aufpassen, dass man sich nicht in ihnen befindet (sie können beim Weg zum Brunnen eine kleine Gefahr sein). Matthias selbst hat während dieser Phase drei Hauptattacken, beginnend mit dem Blutschild, der auch für den Rest des Kampfes benutzt werden wird. Matthias erhält einen roten Schild und wird unverwundbar durch normalen Schaden. Er verschießt mit dem Stab insgesamt 18 Projektile, die mit einer Reflektion durch den Chronomanten oder Drachenjäger reflektiert werden und so den Schild zerstören (wenn ein Stapel verbleibt, kann man ihm geringen Schaden zufügen, normalerweise werden aber alle 18 Stapel entfernt). Außerdem nutzt Matthias den Sprung, der meist angekündigt wird. Matthias rammt seinen Stab in den Boden und verschießt kleine Projektile, die Spielern Schaden zufügen und, sofern sich ein Spieler genau auf dem Punkt befindet, wo der Stab aufkommt, auch in den Angeschlagen-Modus bringen, daher sollte man dieser Attacke immer ausweichen. Letzteres gibt es noch den Hadouken, welcher meist direkt auf den Sprung erfolgt. Kurz darauf verschießt er eine große Kugel, der ebenfalls ausgewichen werden sollte, da sie einen Spieler auch in den Angeschlagen-Modus bringt. Eine gute Taktik ist es, immer hinter Matthias zu stehen. Der Hadouken wird angekündigt.

Hitzewelle (80%-60%): In der Arena werden Feuertornados erscheinen, ähnlich wie bei Narella (Banditen-Trio). Sie bewegen sich zufällig durch die Arena und haben denselben Effekt auf Spieler wie Narellas. Weiterhin verwendete Fähigkeiten sind Blutschild und Sprung. Neben der Korruption erhält ein zufälliger Spieler nun auch einen Debuff namens Gift. Sobald man diesen Debuff erhält, wird die Besondere Aktion-Taste gefragt und der Spieler rennt an den Rand der Arena (NICHT zu einem Brunnen) und legt ein "Feld" mit der Taste auf den Boden. Während man den Debuff hat, bekommt man stetig Schaden, ebenfalls wenn das Feld gelegt wurde und man sich darin befindet. Meist konzentriert sich ein Heiler darauf, die Person mit dem Gift am Leben zu halten, und, wenn dieser trotzdem in den Angeschlagen-Zustand geht, nutzt "Suchen und Retten!" auf diesem. Es wird empfohlen, sich während dieser Phase zu bewegen, da man bei zu langem Stillstehen 3 Stapel Brennen bekommt.

Sprühregen (60%-40%): Sobald diese Phase beginnt, erhalten fünf zufällige Spieler einen roten AoE-Kreis um sich herum (ähnlich wie die roten Bombem bei Sabetha), die einem selbst nur geringen, anderen hohen Schaden zufügen. Wenn Spieler diese Kreise bekommen, müssen sie sich aus der Mitte entfernen und sich verteilen, sodass kein Spieler im Kreis eines anderen steht (da sonst beide Spieler in den Angeschlagen-Zustand kommen). Die Kreise dauertn ca. fünf Sekunden und man bewegt sich danach wieder zum Zerg in die Mitte, um sich hochzuheilen. Es wird empfohlen, während der gesamten Phase stillzustehen, da man sich bei Bewegung einen sich stapelnden Debuff zuzieht, der bei 10 Stapeln den Spieler niederschlägt und ihn somit für einige Zeit bewegungsunfähig macht. Passiert dies während der Bomben-Phase und man ist nicht in der Lage, sich aus der Mitte zu entfernen, kann dies einige Spieler, die nicht von den Kreisen betroffen sind, ebenfalls in den Angeschlagen-Zustand bringen. Man sollte die CCs gut verteilen, da während dieser Phase einige CCs nicht benutzt werden können (da Spieler sich aus der Mitte entfernen sollten), um geopferte Spieler zu retten. Außerdem erscheint nahe der Mitte eine Wolke, die Spielern bei Berührung Schaden zufügt.

Abscheuligkeitsphase (40-0%): Bei 40% Lebenspunkten verbleibend verwandelt sich Matthias aufgrund der zu hohen Magie in eine Abscheuligkeit, die das Wetter nicht mehr kontrollieren kann. Während dieser Phase werden alle vorigen Phasen entweder vereint oder abgewechselt. Alle 30 Sekunden wechselt das Wetter in einen von den drei vorigen Zuständen, mit den gleichen Taktiken. Allerdings werden nun permanent alle überlebenden Spieler (den Spieler mit der Korruption ausgeschlossen), mit den roten Kreisen aus Phase 3 attackiert. Es ist sinnvoll, sich nach einer solchen Bombenphase am Boss zu stacken und sich komplett hochzuheilen, da die Kreise viele Probleme bereiten können. In der Abscheuligkeitsphase benutzt Matthias wieder den Hadouken, der seit der ersten Phase nicht benutzt wurde. Außerdem erhält er weiterhin das Blutschild und nutzt eine etwas abgeänderte Art des Sprungs, wobei er überall kleine rote Kreise platziert, auf denen Blutsteinscherben landen (diesen sollte man ausweichen). Es finden keine "Opferungen" mehr statt, was die Phase mitunter als die leichteste einstuft. In der gesamten Arena erscheinen Geister, die Spielern viel Schaden zufügen. Von 40%-20% ist es einer, von 20%-0% sind es zwei.

Erfolge[Bearbeiten]

Aus dem Bereich Erlösungspass sind die folgenden Erfolge bei Matthias machbar:

  • Seimur hat sich geirrt: Schließt die letzte Begegnung ab, während eure gesamte Gruppe unter der Wirkung von giftiger Blutsteinsuppe steht.
  • Rächer des Pakts: Besiegt Matthias und befreit den Anführer des Trupps.

Belohnungen[Bearbeiten]

Zitate[Bearbeiten]

Bei Näherung des Tempels
  • Ich bin der Sensenmann, der Erlöser.
  • Und ich ernte die Seelen der Ungläubigen.
Bei Beginn des Kampfes (erste Phase)
  • Elemente, gehorcht meinem Willen! Das ist ein Befehl!
Bei Betreten der zweiten Phase während des Kampfes
  • Die Magie durchströmt mich! Die Elemente sind zum Greifen nah!
Bei Betreten der vierten Phase während des Kampfes
  • Verneigt Euch vor dem Weißen Mantel.
Bei 2% Lebenspunkten
  • Das Ritual... darf nicht... unterbrochen werden.
  • Ihr werdet uns niemals aufhalten!
Bei der Opferung
  • Euer Opfer wird ihm Leben schenken.

- Erfolgreiche Opferung

  • Ein würdiges Opfer.

- Fehlgeschlagene Opferung

  • Das wird ihm nicht gefallen.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Matthias wird für die Opferung der Gefangenen im Erlösungspass verantwortlich gemacht. Er ist der fanatische Leiter der Banditen, die dort zu finden sind und hat sich durch seine Grausamkeit einen Namen gemacht.