Kontrolle

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kontrolle ist neben Schaden und Unterstützung einer der drei Kernaspekte des Kampfes. Unter diesem Begriff werden jegliche Spielmechaniken zusammengefasst, die die Kontrolle über Bewegungen und Aktionsfähigkeit ermöglichen.

Kontrolleffekte[Bearbeiten]

Ein Großteil direkter Kontrolle wird durch Kontrolleffekte von Fertigkeiten ausgeübt. Je nach Stärke und Auswirkungen der jeweiligen Effekte sind diese mit unterschiedlichen Dauern und Aufladezeiten versehen. Alle Kontrolleffekte haben einen direkten Einfluss auf die Position eines Gegners oder seine Handlungsfähigkeit (Bewegung oder Fertigkeitsaktivierung).

  • Betäubung Icon.png Betäubung — Verhindert Bewegung und Fertigkeitsaktivierung.
  • Benommenheit Icon.png Benommenheit — Verhindert Fertigkeitsaktivierung.
  • Betäubung Icon.png Eingefroren — Man wird in einem Eisblock eingefroren.
  • Betäubung Icon.png Jade — Man wird in Jade verwandelt.
  • Hochschleudern Icon.png Hochschleudern — Wird durch die Luft zurückgeworfen. Beim Aufprall wird man Niedergeschlagen. (Nur an Land nutzbar)
  • Niederschlag Icon.png Niederschlag — Verhindert Bewegung und Fertigkeitsaktivierung (Nur an Land nutzbar)
  • Rückschlag Icon.png Rückschlag — Wird vom Gegner weg gestoßen.
  • Schweben Icon.png Schweben — Verhindert Bewegung und Fertigkeitsaktivierung. Man wird automatisch nach oben gezogen.
  • Sinken Icon.png Sinken — Verhindert Bewegung und Fertigkeitsaktivierung. Man wird automatisch nach unten gezogen. (Nur unter Wasser nutzbar)
  • Ziehen Icon.png Ziehen — Zieht Gegner und Wirker aufeinander zu.
  • Versteinert Icon.png Versteinert — Man wird in Stein verwandelt.

Zustände und Segen[Bearbeiten]

Neben direkten Kontrolleffekten gibt es unterschiedliche andere Wege, Gegner zu kontrollieren, die vor allem von Zustände und Segen bereitgestellt werden. Zustände sind dabei offensiver genutzt, und können

Ein Großteil der Segen wird zur Vermeidung oder Bestrafung gegnerische Angriffe und Kontrollfertigkeiten und zur Stärkung der eigenen Schadens- und Überlebensfähigkeiten genutzt:

Weitere Kontrolle[Bearbeiten]

Die eigene Position kann zusätzlich mit Fertigkeiten (z.B. Linie der Abwehr und Ring der Abwehr) von Gegnern freigehalten werden, oder für eine schnelle Flucht genutzt werden. Durch geschickten Einsatz von Ausweichen und Blockieren, auch durch Einsatz von Besonderheiten und Hindernissen der Umgebung kann der Gegner ebenfalls in Kampfsituationen kontrolliert werden, und seine Handlungen eingeschränkt werden.