Apatias Befreiung

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlende Informationen: Dialog
Apatias Befreiung
Apatias Befreiung.jpg
Klassifizierung
Jahr
1325 N.E.
Chronik
Meine Geschichte
Episode
Den Pakt formen
Stufe
70
Entscheidung
Aus Pflicht Schmerz verursachen
Vorgänger
Die Schlacht um das Fort der Dreifaltigkeit
Nachfolger
Der Tempel des vergessenen Gottes

Überblick[Bearbeiten]

Befreit Reckin Apatia aus den Klauen der Krait.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Trahearne an der Krait-Stadt.
Persönliche Geschichte Icon.png Vermeidet das unreine Wasser auf dem Weg zum Turm.
Persönliche Geschichte Icon.png Kämpft euch ins Innere des Turms.
Persönliche Geschichte Icon.png Erklimmt die Spitze des Krait-Turms.
Persönliche Geschichte Icon.png Besiegt die Obersklavenhändlerin Nymfassa. Event Besiegen Icon.png
Persönliche Geschichte Icon.png Klettert und findet Apatias Zelle.
Persönliche Geschichte Icon.png Befreit Apatia und beendet ihr Leiden.

Berichtet von Apatias Legende in der großen Halle von Hoelbrak.

Persönliche Geschichte Icon.png Reist zur großen Halle in Hoelbrak.
Persönliche Geschichte Icon.png Erzählt die Legende von der Heldin Apatia.

Belohnung[Bearbeiten]

  • 42.660 Erfahrungspunkte (und zusätzliche Erfahrung, wenn der Charakter über Stufe 71 ist.)
Wahlweise
Krieger Icon.png Wächter Icon.png Dieb Icon.png Waldläufer Icon.png Ingenieur Icon.png Elementarmagier Icon.png Mesmer Icon.png Nekromant Icon.png

Lösung[Bearbeiten]

Betritt man das Wasser, wird man mit Verkrüppelung und dem sich stapelnden Effekt Vergiftet belegt, der beim Spieler schon bei wenigen Stapeln sehr viel Schaden verursacht. Man sollte daher wirklich auf den Stegen bleiben.

Meine Geschichte[Bearbeiten]

Apatias Befreiung.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Trahearne begleitete mich und die anderen bei unserem Sturm auf den Krait-Turm, um Apatia zu retten. Wir schafften es in das Innere, aber wir kamen zu spät. Wie jeder Krait, der uns begegnete, war auch Apatia in eine der Untoten verwandelt worden. Es war niederschmetternd, doch wir stimmten überein, dass die Kreatur, in die sie sich verwandelt hatte, zur Strecke gebracht werden müsse. Danach begaben wir uns nach Hoelbrak, um Apatia als das zu ehren, was sie wirklich war: eine Heldin.

Thehearne und ich bereiteten Reckin Apatia ihren Heldenabschied. Wir reisten zur Großen Halle in Hoelbrak und berichteten den Anwesenden von Apatias Heldentaten und ihren einzigartigen Fähigkeiten. Apatia wird dem Pakt und ihrem Volk unvergesslich bleiben. Und wenn Zaithan fällt, werden wir unseren Sieg in ihrem Namen proklamieren und all den mutigen Soldaten unseren Dank sagen, die ihr Leben ließen, um unseren Sieg zu ermöglichen.


Dialog[Bearbeiten]

Trahearne: Klar und deutlich: Unser Ziel ist das Auffinden und Retten unserer Kameradin Apatia.
Trahearne: Dieser Ort stinkt nach Zhaitan, geht keine unnötigen Risiken ein. Bleibt wachsam.
Trahearne: Wir sputen uns, wir bleiben oben und wir bleiben zusammen. Los geht's.
Trahearne: Ich hatte es befürchtet Das Wasser ist giftig.


Trahearne: Geht hier nicht ins Wasser. Ich wittere den Gestank einer besonderen Orr-Verderbnis. Sie ist toxischer als jedes andere Gift.
<Charaktername>: Ich frage mich, ob das die Krait erledigt hat. Als ich vorher hier war, hat es von ihnen nur so gewimmelt.
Trahearne: Wir dürfen nicht annehmen, dass sie weg sind. Falls die Verderbnis sie getötet hat, kehren sie als Untote wieder.
Trahearne: Alle mir nach. Im Gänsemarsch, und seid vorsichtig: Hier darf keiner ins Wasser fallen.


Trahearne: Bleibt wachsam.
Trahearne: Die Kugel war das Einzige, was diese Krait vor Zhaitans Einfluss schützte, und jetzt wird sie das Fort der Dreifaltigkeit beschützen.
Trahearne: Hier wir wimmelt es vor Untoten. Wir müssen uns nach oben durchkämpfen.
Trahearne: Da ist die Sklavenmeisterin. Überwältigt sie!
Obersklavenhändlerin Nymfassa: Wollt Ihr Eurer Freundin nacheifern? Sie schätzte
Obersklavenhändlerin Nymfassa: Apatia, nicht wahr? Sie verriet uns zwischen ihren Schreien ihren Rang und ihren Namen.
Obersklavenhändlerin Nymfassa: Orr wird Euch bekommen. Zhaitan wird Euch alle verschlingen!
Obersklavenhändlerin Nymfassa: Der Sieg ist Euer ... aber Apatia ist unser.
Reckin Afanen: Ich sehe sie, im Käfig auf der anderen Seite.
Agentin Zrii: Wir müssen runter, um sie zu erreichen Ein Träger sollte mit dem Käfig verbunden sein.


Trahearne: Beim Blassen Baum ... Zhaitans Verderbnis hat Apatia und die Krait geholt.
Reckin Afanen: Ist sie ... bei sich? Ist Apatia noch da drin und leidet, oder ist sie eine geistlose Hülle? Beides wäre ein schreckliches Ende für eine edle Jägerin.
Agentin Zrii: Das muss nicht das Ende sein. Eine untote Gefangene, die man untersuchen kann, besonders eine, die wir kennen, wäre sehr gut für den Pakt.
Reckin Afanen: Treibt keine Scherze. Es gibt nichts hier, was wir nicht von Tausenden anderer Untoten bekommen könnten. Apatia ist fort. Lassen wir ihren Geist frei.
<Charaktername>: Und wenn wir hier fertig sind, reisen wir nach Hoelbrak, um ihre Legende den Skalden zu erzählen, damit man sich für immer an sie erinnert.
Trahearne: Das ist der Weg der Norn. Wohlan. Apatia bewunderte Euch sehr, Kommandeur, also solltet Ihr sie zur Ruhe betten. Danach auf nach Hoelbrak.


Trahearne: Ruhet wohl, tapfere Norn. Mögen die Geister Euch in die Nebel führen.
Reckin Afanen: Marschall? Sollen wir Euch nach Hoelbrak begleiten?
Trahearne: Nicht nötig Ihr kehrt zum Fort der Dreifaltigkeit zurück. Der Kommandeur und ich machen das.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]