Dunkelheit in Drakentelt

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehlende Informationen: aktuelle Belohnung, weitere Dialoge.
Dunkelheit in Drakentelt
Dunkelheit in Drakentelt.jpg
Klassifizierung
Jahr
1325 N.E.
Chronik
Meine Geschichte
Episode
Jeder macht Fehler
Stufe
20
Volk
Norn Icon.png Norn
Vorgänger
Unter den Kodan
Nachfolger
Dialog Entscheidung Icon.png Horn zerstören
Der Erhalt des Gleichgewichts
Dialog Entscheidung Icon.png Horn behalten
Mittel zum Zweck

Standort[Bearbeiten]

Überblick[Bearbeiten]

Fordert Varg bei Drakentelt heraus und holt Euer ererbtes Horn.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Eir und Gefolgt von der Nacht in Drakentelt.
Persönliche Geschichte Icon.png Lockt Varg ins Freie, indem Ihr seine Schergen besiegt.
Persönliche Geschichte Icon.png Bezwingt Varg.
Persönliche Geschichte Icon.png Sprecht mit Eir, um zu entscheiden, ob Ihr das Horn zerstören oder behalten sollt.

Belohnung[Bearbeiten]

Wahlweise
Wächter Icon.pngKrieger Icon.pngWidergänger Icon.png
  •  ?
Dieb Icon.pngIngenieur Icon.pngWaldläufer Icon.png
  •  ?
Elementarmagier Icon.pngNekromant Icon.pngMesmer Icon.png

Lösung[Bearbeiten]

Bei der Ankunft in Drakentelt erwarten Euch schon Eir Stegalkin und Gefolgt von der Nacht mit einer Filmsequenz. Den Hang hinauf hat man es mit keinen Gruppen der Söhne Svanirs zu tun und, an Vargs Hütte angekommen, erscheinen zusätzlich Eis-Elementare. Hat man genügend von ihnen besiegt, bricht Varg aus seiner Hütte hervor. Nach einer weiteren Filmeinspielung wird er angreifen und mit Hilfe des Horns weiter Eis-Elementare zu seiner Unterstützung beschwören.

Nachdem man ihn besiegt hat, und das Horn wieder in Eurem Besitz ist (wird nicht im Inventar angezeigt), müsst Ihr bei Eir Euch entscheiden ob ihr Eure Erbstück zerstören oder erhalten wollt.

Meine Geschichte[Bearbeiten]

Dunkelheit in Drakentelt.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Eir, Garm und Gefolgt von der Nacht begleiteten mich, als ich den Sohn Svanirs konfrontierte, der mich um mein Erbe betrogen hatte. Wir besiegten Varg und bargen das Horn meiner Vorfahren. Als Nachkomme von Romke und rechtmäßiger Eigentümer der Horns entscheide ich, was damit geschehen soll.


Dialog[Bearbeiten]

Filmsequenz bei Ankunft in Drakentelt
Gefolgt von der Nacht: Ja. Hier ist das Ungleichgewicht stärker. Ich nehme das Horn wahr, und es wirft einen dunklen Schatten.
Eir Stegalkin: Varg hat Eiskobolde beschworen mit dem Horn. Wenn es ihm gelungen ist, das Horn mit Jormags Verderbnis zu erfüllen, kann niemand sagen, was er damit sonst noch herbeirufen könnte.
<Charaktername>: Bleiben wir zusammen und beeilen wir uns. Wir gehen nicht ohne das Horn.
Beim Start des Kampfs
Sohn Svanirs (1): Varg hat die Gunst des Drachen. Er ist verändert.
Sohn Svanirs (2): Das kommt von dem Horn. Er kann damit Bestien beschwören. Dem Drachen gefällt Vargs Gerissenheit.
Sohn Svanirs (1): Gerissenheit? Ha! Er hat dafür beim Würfeln betrogen. Das gefällt dem Drachen.
Eis-Elementare erscheinen
Gefolgt von der Nacht: Diese Kreaturen sind widernatürlich.
Eir Stegalkin: Varg hat sie wohl mit seinem Horn beschworen. Rasch, weg mit ihnen!
Filmsequenz mit Varg
<Charaktername>: Varg! Ihr habt mich um mein Erbe betrogen. Ich weiß, dass Eure Würfel gezinkt waren. Rückt das Horn meines Vorfahren heraus!
Varg: Ihr wart so dumm, Euch betrügen zu lassen. Ihr wart so dumm, nicht zu wissen, wie mächtig das Horn ist. Und jetzt sterbt Ihr, weil Ihr so dumm wart, mich anzugreifen.
Eir Stegalkin: Gebt mir das Horn, Varg, und keiner kommt zu Schaden.
Varg: Nein, aber wenn Ihr vor mir auf die Knie fallt, Kleine, dann opfere ich Euch Jormag rasch und schmerzlos.
<Charaktername>: Dann eben mit Gewalt.
Während des Kampfs mit Varg
Varg: Ihr wolltet es so!
Varg: Ihr werdet mich nie schlagen! Jormags Stärke macht mich unbesiegbar!
Nach dem Sieg über Varg
<Charaktername>: Das Horn ist heil geblieben, aber es fühlt sich sonderbar an; als würde ein bitterer Wind hindurchwehen.
Gefolgt von der Nacht: Jormags Verderbnis sitzt darin, in jeder Ritze und jedem Winkel. Es ist nicht mehr das Horn, das wir Romke geschenkt haben.
Gefolgt von der Nacht: Es ist ein Gefäß der Finsternis geworden, furchtbar und gefährlich. Mein Volk weiß, wie man solche Verzerrung vernichten kann.
Eir Stegalkin: Aber in unseren Händen können wir Romkes Vermächtnis bewahren. Sein Abkömmling sollte entscheiden, ob das Horn überdauern oder zerstört werden soll.
Eir Stegalkin: Die Entscheidung steht Euch frei, Bezwinger/in. Ihr könnt das Horn und Romkes Vermächtnis einfordern.
Gefolgt von der Nacht: Oder Ihr könnt das Gleichgewicht bewahren, indem Ihr das verdorbene Horn zerstört. Wählt weise.
Entscheidung mit Eir
Ihr seid Romkes Nachfahre, deshalb liegt die Entscheidung bei Euch. Ehrt Euren Vorfahren und behaltet das Horn oder respektiert den Wunsch der Kodan und zerstört es.
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Ich teile die Bedenken. Das Horn ist gefährlich. Erbe oder nicht, es muss zerstört werden.
Ihr überrascht mich, Bezwinger/in. Das Horn ist die Verbindung zu Eurem Ahnen. Ich hätte nicht gedacht, dass Ihr etwas aufgeben würdet, was Ihr bewahren könntet.
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Ich muss es tun. Und ich denke, dass Romke meine Wahl verstanden hätte.
führt zu Der Erhalt des Gleichgewichts
Dialog Abbrechen Icon.png Das ist eine schwere Entscheidung. Vielleicht sollte ich noch einmal darüber nachdenken.
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Es ist ein wichtiger Teil der Legende meines Vorfahren. Ich kann es nicht zerstören.
Eine mutige Entscheidung, die den Kodak [sic] nicht gefallen wird. Das Horn mag gefährlich sein, aber wir können dafür sorgen, dass es nicht in die falschen Hände gerät.
Dialog Persönliche Geschichte Icon.png Romkes Erbe ist den Norn und mir wichtig. Ich weiß jetzt dass ich es beschützen muss.
führt zu Mittel zum Zweck
Dialog Abbrechen Icon.png Das Horn könnte eine Bedrohung darstellen. Das muss ich mir noch einmal genau überlegen.
Dialog Abbrechen Icon.png Ich brauche mehr Zeit mich zu entscheiden.

NSC[Bearbeiten]

Verbündetet[Bearbeiten]

Norn
Kodan

Gegner[Bearbeiten]

Elementar
Söhne Svanirs