Die auf dieser Seite beschriebenen Inhalte sind nur mit der Erweiterung Path of Fire zugänglich.

Festgesetzt

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehlende Informationen: Lösung
Festgesetzt
Festgesetzt.jpg

Überblick[Bearbeiten]

Zusammenfassung

Nehmt an Gorriks Prozess teil.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Taimi in der Ratskammer von Amnoon im Gemeindezentrum.
Persönliche Geschichte Icon.png Nehmt den Schlüssel.

Holt die beschlagnahmten Materialien zurück.

Persönliche Geschichte Icon.png Folgt Taimi und Gorrik zu den Docks.
Persönliche Geschichte Icon.png Sprecht mit Fürst Faren.
Persönliche Geschichte Icon.png Schließt Euch Taimi und Gorrik an.
Persönliche Geschichte Icon.png Springt oder nutzt ein Reittier, um die Skarabäen-Plage zu zerquetschen.
Event Fortschrittsbalken grün Icon.png
Persönliche Geschichte Icon.png Sucht nach Blish.

Empfangt die krytanische Delegation.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Fürst Faren am Dock sechs.
Persönliche Geschichte Icon.png Bringt Euch in Sicherheit
Persönliche Geschichte Icon.png Springt oder nutzt ein Reittier, um die Skarabäen-Plage zu zerquetschen.
Event Fortschrittsbalken grün Icon.png Event Besiegen Icon.png

Verteidigt Amnoon.

Persönliche Geschichte Icon.png Untersucht die Illusion.
Persönliche Geschichte Icon.png Besiegt die Erweckten: X/11.
Persönliche Geschichte Icon.png Istari die Unerbittliche
Event Fortschrittsbalken grün Icon.png Event Besiegen Icon.png

Belohnung[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

Erfolg Lang lebe der Lich Icon.png Lang lebe der Lich – Festgesetzt 0 Erfolgspunkt.png
Helft Gorrik und Blish aus der Patsche und wendet eine drohende Gefahr von der Stadt Amnoon ab.
Chronik: Festgesetzt
"Festgesetzt" abgeschlossen 0 Erfolgspunkt.png
Erfolg Lang lebe der Lich Icon.png Lang lebe der Lich – Schlaf, mein Schaf!
Voraussetzung: Hereinspaziert!
3 Erfolgspunkt.png
Haltet Istari die Unerbittliche davon ab, Eure Verbündeten zu Erweckten zu machen.
Story-Instanz: Festgesetzt
Istari die Unerbittliche davon abgehalten, Eure Verbündeten zu Erweckten zu machen 3 Erfolgspunkt.png
Erfolg Lang lebe der Lich Icon.png Lang lebe der Lich – Käferquetschen
Voraussetzung: Hereinspaziert!
1 Erfolgspunkt.png
Tötet in 30 Sekunden oder schneller sämtliche Skarabäen.
Story-Instanz: Festgesetzt
Alle Skarabäen schnell getötet 1 Erfolgspunkt.png
Erfolg Lang lebe der Lich Icon.png Lang lebe der LichGesprächiger Redner 1 Erfolgspunkt.png
Hört Euch während der Verhandlung alle Argumente an.
Story-Instanz: Festgesetzt
Während der Verhandlung alle Argumente angehört. 1 Erfolgspunkt.png

Lösung[Bearbeiten]

Chronik[Bearbeiten]

Festgesetzt.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Taimi erzählte mir, der Stadtrat von Amnoon habe Gorrik aus gesundheitspolitischen Gründen übereifrig festgenommen. Ich wohnte dem Prozess bei und plädierte erfolgreich für Gorriks Freispruch. Er untersucht Maßnahmen gegen die Skarabäen-Seuche.

Ich traf mich an den Docks mit Taimi und Gorrik, wo man ihr Forschungsmaterial beschlagnahmt hatte. Wir beschäftigten uns mit der Flucht von Gorriks Mokka-Milben, fanden dann Blish und starteten ihn neu. Fürst Faren half auch ein bisschen mit. Fürst Faren und ich warteten bei den Docks auf das krytanische Schiff. Ratsmitglied Mayameen ging schon vor, um sie zu treffen und musste erkennen, dass alle an Bord sich die Skarabäen-Seuche zugezogen hatten. Sie brach zusammen, aber mit Aurenes Hilfe gelang es mir, die Seuche unter Kontrolle zu bringen.

Joko schickte ein Erweckten-Bataillon los, das Amnoon angreifen und die Seuche verbreiten sollte, doch ich hielt sie an den Docks auf. Nachdem ich seinen Champion bezwungen hatte, forderte Joko mich heraus, ihn in Gandara zu treffen. Trotz der Ansteckungsgefahr erbot sich Faren, mich zum Kampf zu begleiten.


Dialog[Bearbeiten]

Trefft Taimi in der Ratskammer von Amnoon im Gemeindezentrum[Bearbeiten]

Taimi: Kommandeur, hier drüben!
Bürger: Heute ist die Gerichtsverhandlung gegen diesen Asura.
Bürgerin: Ihr glaubt, es hat FÜNF Kavaliere gebraucht, um ihn festzunehmen?
Kavalierin: Moment. Er bekommt tatsächlich eine Anhörung?
Beamter: Es ist etwas diffizil, weil er ein Fremdling ist. Ihr wisst schon ... eine Frage der Zuständigkeit.
Kavalierin: Der kleine Spinner hat sich gewehrt, als wir ihn reingeschleppt haben. Ich hoffe, er wird verurteilt.
Taimi: Die Verhandlung beginnt zeitig. Hier ist eine kurze Zusammenfassung ...
Taimi: Beim Erforschen der Seuche fand Gorrik heraus, dass sie nur Menschen infiziert!
<Charaktername>: Wirklich? Das ist eine Riesensache!
Taimi: Ja, nicht wahr? Leider hörten ihn Einheimische über seine Arbeit reden und ließen ihn festnehmen.
Taimi: Nur gut, dass er immer von der Pestilenz spricht. Niemand weiß also, dass er an der Skarabäen-Seuche arbeitet.
Taimi: Erwähnt ihren Namen unter keinen Umständen, sonst lassen sie ihn niemals frei.
Ratsmitglied Mayameen: Ich soll beim Empfang des Schiffes der tyrianischen Delegation dabei sein, also los.
Ratsmitglied Mayameen: Herr Gorrik, Ihr werdet beschuldigt, konspiriert zu haben, um eine tödliche Seuche auf unsere Stadt loszulassen. Bekennt Ihr Euch schuldig oder nicht?
Gorrik: Erstens heißt das nur "Gorrik". Asura haben keine Nachnamen.
Gorrik: Und zweitens - bitte notiert das, der Unterschied ist sehr wichtig: Es ist keine Seuche: Es ist eine Pestilenz.
Ratsmitglied Mayameen: Also, ich wäre dann bereit für das Urteil. Wenn niemand hier für diese Kreatur zu sprechen wünscht ...
Mit Ratsmitglied Mayameen
Genug. Wenn niemand hier für diese Kreatur zu sprechen wünscht ...
Dialog Würde Icon.png Falls das Gericht nichts einzuwenden hat, spreche ich.
Dialog Wildheit Icon.png Diese "Kreatur" gehört zu meinen Gefährten.
<Charaktername>: Ich verbitte mir diese Bezeichnung, Ratsmitglied Mayameen. Diese "Kreatur" gehört zu meinen Gefährten.
Ratsmitglied Mayameen: Oh, Held/in von Amnoon! Ich hätte nicht erwartet, dass Ihr Euch in einer solch ... fragwürdigen Gesellschaft befindet.
Ratsmitglied Mayameen: Ihr habt das Wort. Obwohl ich wirklich nicht weiß, was mich dazu bewegen könnte, diese verseuchte Bedrohung auf unsere Stadt loszulassen.
<Charaktername>: Verseucht?
Taimi: Oh! Das hab ich gar nicht erwähnt: Um zu beweisen, dass die Krankheit nur Menschen befällt, hat er sich SELBST angesteckt. Aber es ist nichts geschehen!
Ratsmitglied Mayameen: Es ist nichts geschehen? Er lässt mit Absicht einen Käfer unter seiner Haut wachsen.
<Charaktername>: Verzeihung ... Was wächst ihm bitte wo?
Taimi: Oh, ha-ha, genaaau. Das ist eine neue Art Käfer, die uns helfen könnte bei ... Ihr wisst schon, was.
Gorrik: Er heißt Petey. Bisschen kälteempfindlich, aber sonst ein tolles Versuchsobjekt ... Schrägstrich Haustier.
Ratsmitglied Mayameen: Ruhe, bitte. Kommandeur, bisher sieht es nicht gut aus für Eure Sache.
Mit Ratsmitglied Mayameen
Ruhe, bitte. Kommandeur, bisher sieht es nicht gut aus für Eure Sache.
Dialog Würde Icon.png Euer Ehren, habt Ihr Gorrik untersuchen lassen?
Dialog Wildheit Icon.png Euer Ehren, Gorrik arbeitet daran, einen Ausbruch zu VERHINDERN.
<Charaktername>: Euer Ehren, habt Ihr Gorrik untersuchen lassen?
Ratsmitglied Mayameen: Ich wollte keinen Arzt das Risiko eingehen lassen, sich dem auszusetzen. Aber ... da wächst ein Käfer unter seiner Haut und, na ja, SEHT ihn Euch an.
Mit Ratsmitglied Mayameen
Ich wollte keinen Arzt das Risiko eingehen lassen, sich dem auszusetzen. Aber ... da wächst ein Käfer unter seiner Haut und, na ja, SEHT ihn Euch an.
Dialog Wildheit Icon.png "Seht ihn Euch an"? Was soll das denn jetzt heißen?
Dialog Würde Icon.png Ihr gebt also zu, keine medizinischen Beweise zu haben, dass er infiziert oder ansteckend ist?
<Charaktername>: Ihr gebt also zu, keine medizinischen Beweise zu haben, dass er infiziert oder ansteckend ist?
Ratsmitglied Mayameen: Nun ja ...
<Charaktername>: Soweit Ihr sagen könnt, ist der Käfer also harmlos und Gorrik ist gesund wie ein Dolyak.
Taimi: Nicht mehr, wenn ich mit ihm fertig bin ...
Ratsmitglied Mayameen: Hmm. Da steht das Gericht nun tatsächlich vor einem Problem.
Ratsmitglied Mayameen: Untersuchen kann ich ihn nicht lassen, aus Angst vor der Ansteckungsgefahr. Aber festhalten kann ich ihn auch nicht, aus Mangel an unterstützendem Beweismaterial.
Ratsmitglied Mayameen: (seufzt) Vielleicht haben wir zu hastig gehandelt.
Ratsmitglied Mayameen: Aufgrund des Mangels an konkreten Beweisen und da Ihr Euch für seinen Charakter verbürgt ...
Ratsmitglied Mayameen: ... beschließt das Gericht hiermit, Gorrik freizulassen. Ich hoffe, Ihr wisst, was Ihr tut, Kommandeur.
Ratsmitglied Mayameen: Herr Gorrik, Ihr seid frei. Gerichtsdiener, gebt den Schlüssel ab und geht. Entschuldigt Ihr uns bitte Kommandeur?

Nehmt den Schlüssel[Bearbeiten]

Gorrik: Idioten.
Taimi: Ich glaube, das Wort, nach dem Ihr sucht, ist "danke".
<Charaktername>: Egal, jetzt ist es vorbei. Ihr zwei könnt wieder an die Arbeit zurück ...
Gorrik: Meine Materialien sind an den Docks beschlagnahmt worden.
Taimi: Und Blish! Den haben sie einfach zu unseren Sachen geschmissen. Wie einen Gegenstand. Wie irgendein BESITZTUM.
<Charaktername>: Dann treffen wir uns bei den Docks.

Folgt Taimi und Gorrik zu den Docks[Bearbeiten]

Taimi: Bitte sagt mir, dass Ihr Eure Lektion gelernt habt, Gorrik.
Gorrik: Auf jeden Fall: Unterschätze niemals die Dummheit der Massen.
Taimi: Ich meine, dass Ihr in der Öffentlichkeit mit Euren heiklen Experimenten prahlt.
Gorrik: Soll ich jetzt etwa auf die Neurosen und die Paranoia meiner ganzen Umgebung Rücksicht nehmen?
Taimi: Nur, wenn's Euch was ausmacht, gelegentlich im Gefängnis zu landen.
Gorrik: (murrt vor sich hin)

Sprecht mit Fürst Faren[Bearbeiten]

Fürst Faren: Stelt Euch nur vor, Kommandeur!
Fürst Faren: Ich hatte gehofft, unsere Pfade würden sich kreuzen.
<Charaktername>: Fürst Faren! Was führt Euch her?
Fürst Faren: Pakt-Marschall Thackeray hat ein Schiff mit Vorräten geschickt, um dem notleidenden, verwüsteten Amnoon zu helfen. Er bat mich, es persönlich zu empfangen!
<Charaktername>: Das ist eine große Verantwortung.
Fürst Faren: Ja, ich schätze, deswegen hat er MICH geschickt. Das Schiff wurde schon im Hafen gesichtet. Sollte bald eintreffen. Dock sechs.
Fürst Faren: Sagt einmal, es würde den Lebensgeistern der Einheimischen solchen Auftrieb geben, Euch zu sehen. Schenken wir ihnen etwas diplomatisches Gepränge.
<Charaktername>: Ich muss jemanden helfen, es könnte also etwas später werden, aber ... natürlich. Bin gern dabei.
Fürst Faren: Herrlich.
Fürst Faren: Die Delegation wird so beeindruckt sein: Empfangen nicht von einem, nein, gleich von ZWEI der berühmtesten Helden der Welt!
Taimi: Manno! Die haben unser Zeug einfach hier draußen hingeschmissen, wie Abfall!
Gorrik: Die Hälfte dieser Kisten sind geborsten, weit geöffnet! Deppen.

Springt oder nutzt ein Reittier, um die Skarabäen-Plage zu zerquetschen[Bearbeiten]

Gorrik: Nein! Meine heißgeliebten Mokka-Milben!
Taimi: Gorrik, wir haben Euch gerade aus dem Gefängnis geholt. Eine Milben-Verseuchung bringt Euch sofort wieder rein!
Fürst Faren: Keine Angst!
Gorrik: Ahhh!
Taimi: Ihr könnt doch neue züchten. Kommandeur, vielleicht plättet Ihr sie mit Eurem Reittier? Dann können sie sich nicht ausbreiten.
Edelmann: Denen von der Inquestur, den Asura, oder was die auch sind, denen kann man nicht trauen. Habt ja gehört, was die getan haben. Der Rat hätte ihn rauswerfen sollen.
Fürst Faren: Schön! Das hätten wir also, ich muss los. Kommandeur, wir sehen uns an Dock sechs!

Sucht nach Blish[Bearbeiten]

Taimi: Geht es Euch gut?
Gorrik: Tu ich NICHT. Ich habe einen entsetzlichen Tag. So, wo ist jetzt mein Bruder?
Taimi: Er muss in einer dieser Kisten sein. He, Blish? Blish, seid Ihr irgendwo da drin?
Taimi: Er wurde heruntergefahren!
Gorrik: Nein, nein, nein! Diese Idioten haben ihn vom neuralen Golem-Netz getrennt! Das ist ein geschlossenes System. Er muss ja verrückt werden!
Taimi: Ihr müsst ihn neu starten. Schnell!
Blish: (schreit)
Blish: Bruder ... Freunde ... das Grauen. Ich ... ich konnte nicht sehen, hören, sprechen oder mich bewegen. Ich hatte kein Gefühl für Raum und Zeit. Da war nur Leere.
Taimi: Oh, Blish! Ihr seid wieder da. Es ist vorbei.
Blish: Ich bevorzuge, dies nicht noch einmal zu erleben.
Taimi: Nie wieder! Das versprechen wir. Nicht wahr, Gorrik?
Gorrik: Zweifellos!
<Charaktername>: Das klingt wirklich furchtbar, Blish. Seid Ihr tatsächlich in Ordnung?
Blish: (seufzt) Ich glaube schon. Es ist schön, Euch wiederzusehen.
Taimi: Wir kümmern uns um ihn, Kommandeur. Geht voraus zum Pakt-Schiff.

Trefft Fürst Faren am Dock sechs[Bearbeiten]

Flüchtling: Stellt Euch nur mal vor, wir erhalten Vorräte aus dem weit entfernten Tyria! Ich wusste ja gar nicht, dass ihnen unser Schicksal am Herzen liegt.
Zuschauerin: Da ist das Schiff! Ich sehe es!
Fürst Faren: Aber das sind meine Landsleute und Pakt-Marschall Thackeray ...
Ratsmitglied Mayameen: Ich bin Pakt-Marschall Thackeray dankbar für Krytas großherzige Unterstützung und für Euer verheißungsvolles Erscheinen.
Ratsmitglied Mayameen: Das hier ist jedoch elonischer Boden und unsere Leute müssen sich auf Augenhöhe begegnen.
Ratsmitglied Mayameen: Ich werde die Delegation empfangen und meine adeligen Freunde vorstellen. Danach gesellen wir uns zu Euch - und allem Anschein nach auch zum Kommandeur.
<Charaktername>: Ratsmitglied Mayameem. Fürst Faren.
Ratsmitglied Mayameen: Ich freue mich, Euch wiederzusehen. Heute darf ich mich wohl doppelt glücklich schätzen. Wenn Ihr mich bitte entschuldigt. Bitte.
Fürst Faren: Perfekter Zeitpunkt, Kommandeur. Das Versorgungsschiff des Pakts ist hier. Komm, stellt Euch neben mich, damit man uns zusammen sieht.

Bringt Euch in Sicherheit[Bearbeiten]

<Charaktername>: Die Seuche! Faren, Leute, kommt zurück!
Akolythin der Kormir: Zu mir! Ich werde Euch beschützen!
Akolythin der Kormir: Lasst die Skarabäen nicht in die Stadt!
<Charaktername>: Aurene ...? Den Göttern sei Dank! Kannst du ...?
Akolythin der Kormir: Lauft durch das Feuer, dann werdet Ihr sie schnell los! SCHNELL!
<Charaktername>: Die Skarabäen sind tot! Bringt Euch in Sicherheit!

Untersucht die Illusion[Bearbeiten]

Joko-Projektion: Undankbares Amnoon! Das ist die Strafe für Eure Liebäugelei mit den Sonnenspeeren ...
Joko-Projektion: Sieh mal einer an, der Kommandeur. Was macht Ihr denn hier? Wie klein die Welt doch ist. Oder wird Jokos Welt einfach nur größer?
Joko-Projektion: Die Skarabäen-Seuche ist jetzt in meinem Besitz - und diesmal ist es die echte. Danke, dass Ihr mich schon wieder nicht aufhalten konntet!
Joko-Projektion: Das Blutbad, das folgen wird, geht auf Eure Kappe. Es wird der letzte Akt Eurer erbärmlichen kleinen Geschichte. Doch eins nach dem anderen:
Joko-Projektion: Zehn Sekunden bis zum Auftritt! Bitte Platz nehmen für den ersten Akt. Platz nehmen für den ersten Akt! Toi-toi-toi! Zeit für die VORSTELLUNG!
Joko-Projektion: Lebendig oder tot - sie alle dienen MIR! Erhebt Euch, meine Süßen! ERHEBT EUCH!
Joko-Projektion: Lasst jetzt bloß nicht nach, Kommandeur. Die Vorstellung hat gerade erst begonnen! Zweite Szene: Es tritt auf ... ISTARI DIE UNERBITTLICHE!
Istari die Unerbittiche: (brüllt)
Joko-Projektion: Ich habe dieses Talent höchstpersönlich entdeckt.

Istari die Unerbittliche[Bearbeiten]

Istari die Unerbittiche: Erhebt euch, Diener!
Istari die Unerbittiche: Der Tod ist nicht das Ende!
Joko-Projektion: Duette sind göttlich, doch ich bevorzuge ein großes Ensemble. Dritte Szene: TAUSENDE DARSTELLER!
Joko-Projektion: Und nun kommt die ergreifende Todesszene des Kommandeurs. Bitte schön.
Joko-Projektion: Wa... Ihr habt einen DRACHEN dabei? In dieser Vorstellung gibt es keinen Drachen!
Joko-Projektion: Das ist Mogelei! Niemand mag Schummler, Kommandeur. Was machen wir mit Schummlern, Istari?
Istari die Unerbittiche: Wir töten sie.
Nachdem Istari besiegt wurde
Joko-Projektion: Und ... Abgang. Ich hoffe, Ihr erweist mir in Gandara zum zweiten Akt die Ehre, Kommandeur. Ich habe Euch einen Platz in der ersten Reihe reserviert. Joko geht ab.
Joko-Projektion: (kichert)
Fürst Faren: Das ist Joko? Meine Güte, der ist wahnsinnig!
Akolythin der Kormir: Wir haben unser Leben stets im Schatten dieses Lichs zugebracht, in der Hoffnung, er würde uns in Frieden lassen. Ich muss den Rest des Rates alarmieren.
Taimi: Kommandeur! Was ist geschehen?
<Charaktername>: Joko hat das Schiff abgefangen und die Besatzung sowie die Passagiere der Skarabäen-Seuche ausgesetzt.
Gorrik: Meine Güte, meine Güte - ein richtiger Ausbruch! Unglaublich!
Taimi: Gorrik ...
Gorrik: Oh, ja. Tut mir leid. Tragisch. Schrecklich.
Taimi: Skarabäen-Seuche, hm? Gut, dass Ihr Euch nicht angesteckt habt, Kommandeur.
Fürst Faren: Dieser durchgedrehte Despot hat die Kriegsvorräte des Pakts gestohlen und meine Landsleute ermordet. Er MUSS sterben.
Taimi: Er KANN NICHT sterben, sagt Joko. Er erwacht immer wieder zum Leben wie ein wahnsinniges Stehaufmännchen.
<Charaktername>: Das können viele bezeugen. Andererseits behauptet Joko viel, wenn der Tag lang ist. Er sagt, ER habe Balthasar getötet.
Fürst Faren: Der erntet doch glatt unsere Lorbeeren, was? Also, wie lautet unser Plan, Kommandeur?
<Charaktername>: So einfach ist das nicht. Menschen können sich mit der Seuche anstecken. Wenn wir in den Krieg ziehen, werden unsere Leute das aussitzen müssen.
Fürst Faren: Mir scheint, dieser Joko hat bereits den Krieg erklärt - und zwar UNS. Ich für meinen Teil werde kämpfen!
Taimi: Äh, Gorrik, Blish - lassen wir Fürst Faren und dem Kommandeur doch etwas Privatsphäre.
Gorrik: Meine Güte, meine Güte ...
<Charaktername>: Das ist eine heikle Angelegenheit, Fürst Faren ...
Fürst Faren: Bei Eurem Kampf gegen Balthasar habt Ihr mir sinnlose Arbeit aufgetragen. Das passiert nicht nochmal. Die Menschen haben am meisten zu verlieren.
Fürst Faren: Die Ehre gebietet es, dass ein Krytaner sich dem Kampf gegen dieses Monster anschließt. Dieser Krytaner bin ich.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Asura
Drachen
Menschen

Gegner[Bearbeiten]

Erweckte