Verworrene Wurzeln

Aus Guild Wars 2 Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verworrene Wurzeln
Verworrene Wurzeln.jpg
Klassifizierung
Jahr
1325 N.E.
Chronik
Meine Geschichte
Episode
Dem Traum folgen
Stufe
10
Volk
Sylvari Icon.png Sylvari
Biographie
Biographie Sylvari Der Mondschild.png Der Mondschild
Vorgänger
Ein schlauer Trick
Nachfolger
Dialog Entscheidung Icon.png Dem Dorf helfen
Der Mond scheint kalt
Dialog Entscheidung Icon.png Ysvelta helfen
Das Albtraumherz

Überblick[Bearbeiten]

Findet heraus, wo sich Ysvelta befindet, und rettet sie.

Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Renvari bei der Versammlung des Albtraumhofs.
Persönliche Geschichte Icon.png Folgt Renvari.
Persönliche Geschichte Icon.png Findet Ysvelta.
Persönliche Geschichte Icon.png Besiegt die Albtraumhöflinge.
Persönliche Geschichte Icon.png Entflieht der Versammlung des Albtraumhofs.
Persönliche Geschichte Icon.png Trefft Eure Wahl: Wollt Ihr das Dorf Astorea verteidigen oder Ysvelta retten?

Belohnung[Bearbeiten]

Alle Klassen
Klassen spezifisch

Lösung[Bearbeiten]

Beim Betreten der Instanz empfängt Euch Tiachren und erklärt, dass das Lager des Albtraumhofs den Hang hinauf liegt. Dort trefft Ihr auf Renvari der davon überzeugt ist, dass Ihr dem Hof beitreten wollt. Auch Caithe ist als Unsichtbarer Pirscher anwesend. Nachdem Ihr vom Albtraumhof als Verbündete empfangen worden seid, ist es Eure Aufgabe Ysvelta zu suchen. Ihr findet sie am Ende des Lagers auf einem großen Felsen und weigert sich mit Euch zu gehen. Sie ist davon überzeugt, dass der Hof sie und Tiachren vor den Lügen des Blassen Baums erlösen kann und entschwindet dann in einer Wolke von rosa Schmetterlingen. Ab hier ist es Euer Ziel aus dem Lager fliehen.

Auf dem Rückweg werden aus den Verbündeten Albtraumhöflingen Gegner. Dieser Teil hat eine gewisse Herausforderung, denn auch Renvari ist im Lager und er ist unverwundbar solange noch ein Albtraumhöfling am Leben ist. Bevor Ihr Euch Renvari als Gegner zuwendet, müsst Ihr erst im Lager alle Höflinge finden und ausschalten. Sollten Caithe oder Tiachen hierbei sterben, belebt sie zuerst wieder - jede Unterstützung ist in dieser Mission hilfreich.

Nachdem Ihr Renvari geschlagen habt müsst Ihr Euch bei Caithe entscheiden, ob Ihr das Dorf Astorea verteidigt:Der Mond scheint kalt, oder einen zweiten Versuch unternehmen wollt Ysvelta zu retten:Das Albtraumherz.

Meine Geschichte[Bearbeiten]

Verworrene Wurzeln.jpg
Vorlage Meine Geschichte.png
Nach einem wagemutigen Rettungsversuch mussten wir feststellen, dass das Unvorstellbare geschehen war: Tiachrens geliebte Ysvelta stand unter dem Einfluss des Albtraumhofs. Werden wir sie davon befreien können? Und wenn wir es versuchen, wird das Dorf Astorea leiden müssen, weil wir nicht dort sein können, um den nächsten Angriff des Hofs zurückzuschlagen?


Dialog[Bearbeiten]

Trefft Renvari bei der Versammlung des Albtraumhofs[Bearbeiten]

Bei der Ankunft am Lager
Tiachren winkt <Charaktername> heran.
Tiachren: Ich grüße Euch. Seid Ihr bereit? Das Albtraumlager ist oben auf diesem Hügel.
Tiachren: Ysvelta muss solche Angst haben. Wenn die ihr was antun, ...
Mit Tiachren
Gut, dass Ihr hier seid, mein/e Freund/in. Wir sollten uns trennen und Ysvelta suchen.
Dialog Abbrechen Icon.png Ja. Gehen wir rein, finden sie und verschwinden schnell wieder.
Renvari: Sehr gut. Kommt, ich stelle Euch bei Hofe vor.
Renvari winkt <Charaktername> zu.

Folgt Renvari[Bearbeiten]

Renvari: Was war das? Mir war, als spürte ich ... hmm.
Renvari grübelt.
Renvari: Vergesst es. Das muss der Wind gewesen sein.
Renvari zuckt wegen <Charaktername> mit den Schultern.
Bei Hofe
Albtraumhöfling: Renvari! Wie seid Ihr den Hainhütern entkommen?
Renvari: Diese Halunken haben mich gerettet.
Albtraumhöfling: Vertraut Ihr ihnen?
Renvari: Da fragt Ihr noch? Diese beiden haben Caithe getötet.
Albtraumhöfling: Eine Erstgeborene getötet? Ich dachte, das geht nicht! Willkommen, Freunde.
Renvari: Willkommen am Albtraumhof. Ihr werdet eine ruhmreiche Zukunft bei uns haben.
Renvari verbeugt sich vor <Charaktername>

Findet Ysvelta[Bearbeiten]

Mit Renvari
Ich empfehle besonders, die beiden Bestien zu reizen, die hinten im Lager im Käfig hocken. Ihre Pein ist köstlich.
Dialog Weiter Icon.png Was macht Ihr mit Ihnen?
Wir fütten sie mir halluzinogenen Pflanzen. Dann kämpfen sie stundenlang gegeneinander und zerreißen sich Haut und Knochen. Danach heilen unsere Wandler sie und lassen sie wieder kämpfen.
Dialog Abbrechen Icon.png Uff. Ich meine ...großartig.
Dialog Abbrechen Icon.png Ausgezeichnet.
Mit Tiachren
Wovor sollte ich mich in einem Lager des Albtraumhofs in Acht nehmen?
Dialog Abbrechen Icon.png Vor allem. Sobald wir Ysvelta haben, müssen wir verschwinden - sofort.
Albtraumhöfling (1): Wisst Ihr es schon? Diese Beiden haben Caithe getötet.
Albtraumhöfling (2): Caithe? Eine Erstgeborene, oder?
Albtraumhöfling (1): Die Großherzogin ist besessen von ihr. Ich glaube, die waren mal ein Paar.
Albtraumhöfling (3): Seid Ihr für den Angriff auf Astorea erwählt worden?
Albtraumhöfling (4): Ja, und ich bin froh. Wir zeigen ihnen die Wahrheit!
Albtraumhöfling (4): Schade, dass wir sie zwingen müssen. Manchmal ist Schmerz der beste Lehrer.
Albtraumhöfling (5): Die Erstgeborene Caithe? Tot? Wie entzückend!
Albtraumhöfling (6): Oh Dornen! Was glaubt Ihr, wie Großherzogin Faolain das aufnehmen wird?
Albtraumhöfling (5): Weiß ich nicht. Aber ich werde nicht diejenige sein, die es ihr sagt.
Tiachren: Ysvelta? Meine Liebste, ich bin hier.
Filmsequenz mit Ysvelta
Tiachren: Meine geliebte Ysvelta! Dem Blassen Baum sei Dank, es geht Euch gut. Schnell, kommt mit, wir müssen hier weg!
Ysvelta: Nein, Tiachren. Ich kann nicht mit Euch gehen.
Tiachren: Aber, Ysvelta ... das verstehe ich nicht! Liebt Ihr mich denn nicht?
Ysvelta: Von ganzem Herzen, liebster Ritter! Nehmt meine Hand und wir werden beide hier bleiben. Wir werden erblühen im Garten des Albtraums.
Tiachren: Nein, Ysvelta! Diese Leute sind böse! Ihr seid keine von denen. Kommt mit mir zurück in den Hain und lasst all das hinter Euch!
Ysvelta: Das kann ich nicht, Geliebter. Der Albtraumhof hat mir die Wahrheit gezeigt. Ventaris Tafel ist falsch. Der Blasse Baum belügt uns. Versteht Ihr das denn nicht?
Ysvelta: Es ist wunderbar! Ich wurde auserwählt, den nächsten Angriff auf das Dorf Astorea anzuführen. Der Hof wird sie befreien - und ich werde Euch befreien.
<Charaktername>: Es stimmt also. Sobald man sich dem Albtraum anschließt, verändert man sich. Ysvelta kann nie in den Traum zurückkehren.
Tiachren: Nein, das kann und werde ich nicht hinnehmen!
Ysvelta geht
Tiachren: Wo geht Ihr denn hin? Kommt zurück!
Ysvelta: Wenn Ihr mich liebt, Tiachren, dann trefft mich dort, wo unsere Liebe begann! Ihr kennt den Ort ...
Albtraumhof-Henkerin: He! Was macht Ihr da?
Caithe: Schluss mit dem Spuk! Beeilung, wir müssen verschwinden.

Entflieht der Versammlung des Albtraumhofs[Bearbeiten]

Caithe winkt <Charaktername> herbei.
Mit Tiachren
Wo ist Ysvelta? Wohin haben sie sie gebracht? Was haben sie meiner Liebsten angetan? YSVELTA!
Dialog Abbrechen Icon.png Beruhigt Euch, Tiachren! Wir müssen hier raus!
Renvari: Caithe! Also alles Lüge! Das hätte ich mir denken können.
Caithe: Ihr sterbt heute, Renvari. DAS ist wahr. Ich schwöre es.

Besiegt die Albtraumhöflinge[Bearbeiten]

Albtraumhöfling: Man hat uns hintergangen! Tötet sie!
Albtraumhöfling: Der Albtraum soll Euch verschlingen!
Albtraumhöfling: Ihr folgt einer Lüge! Entsagt Ventaris Tafel!
Albtraumhöfling: Sterbt!
Renvari: Ich werde Euch töten, Caithe, und diesmal verbrenne ich Eure Leiche, um sicher zu sein!
Renvari: Jeder Wunde stärkt meine Entschlossenheit!
Renvari: Ihr habt eine besondere Art von Wut in mir entfacht, Setzling. Euer Tod wird herrlich sein.
Renvari: Ihr könnt nicht ...siegen.
Filmsequenz nach dem Kampf
Tiachren: Die haben sie gezwungen, diese Sachen zu sagen. Ysvelta ist nicht böse. Sie würde nie dem Albtraum verfallen. Wenn ich sie von diesen Höflingen wegholen könnte, würde sie zum Traum zurückkehren.
Caithe: Ich habe Euch gesagt, es ist zu spät, Tiachren. Der Albtraum gibt niemanden wieder frei, der ihm einmal verfallen ist.
Caithe: Ihr müsst sie loslassen. Wenn Ihr Ysvelta folgt, werdet auch Ihr in den Albtraum gerissen. Betrauert Euren Verlust ... und lasst ihn hinter Euch.
<Charaktername>: Warum seid Ihr da so sicher? Habt Ihr so etwas schon mal erlebt?
Caithe: Ja, ich habe ...ich bin sicher. Ihr müsst mir glauben.
Caithe: Ysvelta sagte, der Albtraumhof werde das Dorf Astorea angreifen. Sollen wir unschuldige Leben aufs Spiel setzen, um Tiachrens falsche Hoffnungen zu jagen?
Tiachren: Tut, was Ihr für das Richtige haltet, Erstgeborene. Ich werde Ysvelta nicht im Stich lassen.
Caithe: Dann muss der/die Junker/in entscheiden. Sollen wir noch einen Versuch unternehmen, Ysvelta zu retten, oder lieber die Dorfbewohner schützen?

Trefft Eure Wahl[Bearbeiten]

Mit Tiachren
Ihr wart sehr freundlich, <Charaktername>. Bitte seid es auch jetzt ...Helft mir, sie zu retten. Was immer sie getan haben, die Liebe kann es heilen.
Dialog Abbrechen Icon.png Wenn wir uns irren, muss Astorea büßen. Lasst mich mit Caithe sprechen.
Mit Caithe
Ysvelta ist verloren. Tiachren wirft aus reiner Liebe sein Leben weg. Folgt ihm nicht in seiner Torheit.
Dialog Weiter Icon.png Helft mir auf die Sprünge. Welche Möglichkeiten habe ich?
Ihr könnt mit Tiachren gehen und Ysvelta konfrontieren. Oder ihr geht mit mir und beschützt Astorea.
Dialog Weiter Icon.png Ich bin zur Entscheidung bereit.siehe oben:"Ysvelta ist verloren. Tiachren wirft..."
Dialog Entscheidung Icon.png Die Dorfbewohner brauchen unsere Hilfe. Viele zählen mehr als einer.
→ führt zu: Der Mond scheint kalt
Dialog Entscheidung Icon.png Es geht um Tiachren. Ich lasse einen Freund nicht im Stich. Um Astorea können sich die Wachen kümmern.
→ führt zu: Das Albtraumherz
Dialog Abbrechen Icon.png Ich brauche mehr Zeit, um darüber nachzudenken.
Wenn man den Dorfbewohnern von Astorea hilft
Tiachren: Danke, für alles, was Ihr getan habt.
Caithe: Das ist doch sinnlos, Tiachren. Ihr werft Eure Leben weg.
Tiachren: Tut mir leid, Caithe ...aber Ysvelta IST mein Leben. Ohne sie bin ich schon tot.
Caithe: Dann Adieu, tapferer Narr. Euch, Junker/in, sehe ich in Astorea. Es gibt noch welche, die leben wollen, und die brauchen Euch.
Caithe verbeugt sich vor <Charaktername>.
Wenn man Tiachren nicht im Stich lässt
Tiachren: Danke, dass Ihr an die Liebe glaubt! Lebendig oder tot, ich muss zu Ysvelta. Sie ist meine Welt.
Caithe: Die Welt eines Narren, Tiachren, auf Selbsttäuschung gebaut. Liebt sie bis Ihr umfallt, es ändert nichts.
Caithe: Ich gehe die Einwohner von Astorea warnen. Wir sehen uns wieder.
Tiachren: Ysvelta will mich dort treffen, wo wir uns ineinander verliebten. Trefft mich in der Ogham-Wildnis.
Tiachren verbeugt sich vor <Charaktername>.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Gegner[Bearbeiten]

Albtraumhof
Tiere

Objekte[Bearbeiten]

Umgebungswaffen