April-2014-Feature-Release

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
← Die Schlacht um Löwenstein: Nachspiel  Spielerweiterung vom 15. April 2014
(Update-Notizen)
Fest der Vier Winde  →

Diese Veröffentlichung ist die erste vollständig auf die Änderung und Einführung von Spielfeatures ausgelegte Erweiterung, in der keine Storyinhalte vorangetrieben werden.

Inhalte[Bearbeiten]

Balanceänderungen[Bearbeiten]

Überarbeitung des Eigenschafts-Systems
  • Eigenschaften können außerhalb des Kampfes beliebig über das Menü zurückgesetzt werden
  • Die 5er-Zwischenschritte wurden zu jeweils einem Eigenschaftspunkt zusammengefasst, sodass jeder Punkt eine äquivalente Menge an Attributen erhöht. Jede Eigenschaftslinie hat dann nur noch 6 Punkte.
  • Ab Stufe 30 erhält jeder Charakter alle 6 Stufen einen neuen Eigenschaftspunkt, ab Stufe 66 jede zweite Stufe, um auf die Gesamtmenge von 14 Punkten zu gelangen.
  • Die Eigenschaftsränge werden nun automatisch freigeschaltet: Experte auf Stufe 30, Meister auf Stufe 60 und Großmeister auf Stufe 80.
  • Haupteigenschaften neuer Charaktere müssen durch Verwendung einer Eigenschaftsanleitung freigeschaltet werden. Diese können über Verliese, Mini-Verliese, WvW, Persönliche Charaktergeschichte, spezifische Bosse und die Entdeckung bestimmter Gebiete auf der Weltkarte oder durch einen einfachen Kauf beim Eigenschaftsmeister erhalten werden.
Änderungen an Kritischem Schaden
  • Kritischer Schaden wird zu Wildheit geändert, die das Attribut Kritischer Schaden erhöht, wie es Präzision mit Kritischer Trefferchance macht. Wildheit ist auf vorhandenen Gegenständen immer ein Nebenattribut. Auf einem Stufe-80-Charakter erhöhen 15 Wildheit den Kritischen Schaden um 1%.
  • Himmlische Ausrüstung bekommt einen Bonus von 6% auf die verbleibenden Attribute
Überarbeitung von Runen und Sigillen
  • Nahezu alle Runen wurden überarbeitet, um es effektiver zu machen, 4 oder mehr identische Runen zu tragen. Im PvP kann nur noch eine einzelne Rune getragen werden, die alle sechs Boni enthält.
  • Zweihändig geführte Waffen können nun zwei Sigille aufnehmen
  • Sigille teilen sich nur noch innerhalb desselben Typs eine Abklingzeit
  • Der Stapeleffekt von Sigillen verschwindet, wenn die zugehörige Waffe abgelegt wird. Sigille mit stapelnden Effekten erzeugen jetzt in allen Spielmodi 5 Stapel für den Sieg über einen Spieler, weiterhin aber 1 Stapel für einen besiegten NSC
Reparaturkosten und Anpassungen bei Championbeute und der Mystischen Schmiede
  • Die Kosten für die Reparatur von beschädigter oder zerstörter Ausrüstung werden entfernt
  • Die aus Champion-Beute erhaltene Goldmenge wird reduziert
  • Die Variation der in der mystischen Schmiede erhältlichen seltenen und exotischen Gegenstände wird erhöht. Die Rate für Präkursor bleibt unverändert.

Garderobe und Farben[Bearbeiten]

Garderobe
  • Alle Waffen- und Rüstungsskins können accountweit in einer Garderobe freigeschaltet werden durch
    • Anlegen am Charakter
    • Zerstören
    • Wiederverwerten
    • Auswahl einer neuen Rechtsklick-Option (und einhergehende Account- bzw. Seelenbindung)
  • Jeder freigeschaltete Skin kann durch Verwendung einer Transmutations-Ladung auf einen Gegenstand angewendet werden.
  • Spezifische PvP-Ausrüstung wird entfernt und durch das Aussehen der PvE-Rüstung ersetzt. Weiße, eigenschaftslose Rüstungsteile können im Herz der Nebel gekauft werden, um das alte Aussehen wiederherzustellen.
  • Alle im PvP-Schrank befindlichen Waffen und Rüstungsteile werden in der Garderobe ebenfalls freigeschaltet
  • Transmutations-Ladungen sind im Edelsteinshop erhältlich. Transmutations-Kristalle können 1:1 zu Ladungen umgetauscht werden, Transmutations-Steine im Verhältnis 3:1 und Transmutations-Spalter im Verhältnis 1:5.
  • Stadtkleidung wird entfernt:
    • Vollständige Kostümsets erhalten einen eigenen Platz im Heldenmenü, der aktiviert/deaktiviert werden kann. Die Anpassung des in diesem Platz befindlichen Kostüms kostet keine Transmutations-Ladung. Die Kostüme werden auch im Kampf angezeigt. Es gibt nur noch einen einzelnen Färbeplatz für alle Einzelteile des Kostüms. Die zugehörige Kopfbedeckung kann wie bei Rüstungsteilen ausgeblendet werden.
    • Kopfbekleidung (z.B. Flauschige Mützen, Lesebrille, Hasenohren, ...) wird als Skin für alle Rüstungsklassen freigeschaltet.
    • Weitere einzelne (derzeit nicht näher benannte) nicht mehr erhältliche Einzelteile werden zu endlosen Tränken konvertiert, von denen immer nur einer aktiv sein kann. Er besitzt das Aussehen der Kleidung sowie weitere Basis-Kleidungsstücke, damit der Charakter nicht nackt ist.
    • Spielzeugwaffen können bei einem Schwarzlöwen-Händler gegen einen Verbrauchsgegenstand getauscht werden, der durch Doppelklick die alten Fertigkeiten vergibt.
Accountweite Farben
  • Freigeschaltete Farben werden accountweit verfügbar.
  • Für jede mehrfach auf den Charakteren freigeschaltete Farbe wird eine Nicht identifizierte Farbe als Ersatz ausgegeben.
  • Nicht identifizierte Farben sind nicht mehr als Beute (von Gegnern) verfügbar, sondern nur noch durch spezielle Belohnungen, NSC und dergleichen. Farbherstellung durch den Küchenmeister bleibt bestehen.
    • Die Kosten für die Gabe der Farben werden von 250 auf 100 nicht identifizierte Farben gesenkt, um der geringeren Verfügbarkeit gerecht zu werden.

Accountbindungen[Bearbeiten]

  • Legendäre Waffen und Aufgestiegene Gegenstände werden nicht mehr seelen- sondern accountgebunden nach dem Ausrüsten
  • WXP werden accountgebunden, um die Punkte zu addieren ist es nötig, sich nach dem Update mit jedem Charakter einmalig auf eine beliebige Karte einzuloggen

Soziale Systeme[Bearbeiten]

  • Neue Gruppensuche-Kategorien für die einzelnen WvW-Karten
  • Neue Gruppensuche-Option für die bevorzugte Gruppensprache
  • Anzeige des letzten Online-Zeitpunktes der Mitglieder von Gilden

Erfolge[Bearbeiten]

  • Maximale Grenze von 10.000 Belohnungspunkten aus täglichen Erfolgen und 5.000 Belohnungspunkten aus monatlichen Erfolgen wird eingeführt
  • Tägliche und monatliche PvP- und PvE-Erfolge werden zusammengeführt

PvP-Anpassungen[Bearbeiten]

  • Neue PvP-Belohnungspfade werden verfügbar, die mit PvP-Rangpunkten fortgeschritten werden. Mehrere Pfade stehen zur Auswahl, von denen aber nur immer einer aktiv sein kann.
    • Jeder Pfad enthält Beutekisten, Handwerksmaterialien, Transmutations-Ladungen, Waffen, Rüstungen und Fertigkeitspunkte sowie Folianten des Wissens
    • Es gibt einen speziellen Pfad, der zu einem „Balthasars Hunde“-Rückenschutz führt
    • Pfade, die Regionen Tyrias gewidmet sind, sind dauerhaft verfügbar
    • Pfade, die Verliesen gewidmet sind, sind zweiwöchentlich in einer Rotation verfügbar oder dauerhaft, wenn der Storymodus des Verlieses gespielt wurde
    • Besondere Pfade werden zu Lebendige-Welt-Veröffentlichungen verfügbar gemacht
    • Es gibt einmalig verfügbare und wiederholbare Pfade
  • Neues PvP-Build-Interface, das über eine Schaltfläche im Herz der Nebel erreichbar ist:
    • Direkt per Dropdown-Menü auswählbares PvP-Amulett, Runenset und Sigille
  • Ränge über 39 werden in ihren Anforderungen angepasst, um besser machbar zu sein
  • PvP-Handwerksmaterialien werden entfernt

Megaserver[Bearbeiten]

  • Beginnend mit dem Update werden Karteninstanzen nicht mehr für jede einzelne Welt neu erstellt, sondern unter allen Welten (getrennt nach Europa/Amerika) geteilt.
  • Auf welche Karteninstanz man beim Beitritt kommt, hängt von unterschiedlich Faktoren ab, deren Gewichtung noch ungeklärt ist:
    • Gruppenmitglieder
    • Gildenmitglieder
    • Heimatwelt
    • Sprache
  • Das System wird zu Beginn auf Karten mit niedriger Population am 15.4. implementiert und im Laufe des Jahres auf alle Karten erweitert
  • Das Überlauf-System wird abgeschafft.
  • Weltenbosse erscheinen nach einem festgelegten Zeitplan, der auf die Hauptspielzeiten konzentriert ist. Dazu wurden die täglichen Bosse in drei Kategorien eingeteilt.
    • Mega-Weltevents: Tequatl, der große Dschungelwurm und die Karka-Königin erscheinen drei Mal täglich. Gilden können nach Freischaltung der Gilden-Herausforderung einen dieser Bosse über eine weitere Gildenaufwertung außerhalb des normalen Zeitplans für eine Karte aktivieren.
    • Standard-Weltevents: Megazerstörer, Zerschmetterer, Modniir Ulgoth, Golem Typ II, Klaue von Jormag sowie ein weiterer noch ungenannter Boss rotieren in einem 30-Minuten-Abstand um .00 und .30 jeder Stunde, solange keines der Mega-Events zur jeweiligen Minute startet.
    • Niedrigstufige Weltevents: Der Schatten-Behemoth, der Svanir-Schamane, das Feuerelementar und der Dschungelwurm beginnen nacheinander in einer Rotation um jeweils .15 und .45 jeder Stunde.
  • Die verdorbenen Statuen in Orr sind nicht mehr vom Status ihres zugehörigen Göttertempels, sondern vom Stand des nächstgelegenen Tempels (nicht kartenübergreifend) abhängig.
  • Umkämpfbare Wegmarken sind jetzt immer umkämpft, wenn man sich nicht auf der betroffenen Karte befindet.
  • Der Zustand von Verlieseingängen wird nur noch angezeigt, wenn man sich auf der jeweiligen Karte befindet.

Edelsteinshop[Bearbeiten]

Ungesetzliche Rüstungsteile
Kopfrüstungs-Skins
Miniaturen
Farbkit

Siehe auch[Bearbeiten]