Jademeer

Aus Guild Wars 2 Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GuildWiki-Icon.png Das GuildWiki hat einen Artikel über Das Jademeer.

Das Jademeer ist ein Meer im südlichen Cantha, welches im Jahr 872 n.E. vom Jadewind erfasst und dem Namen entsprechend in massive Jade verwandelt wurde. Kreaturen die in den Tiefen des Meeres lebten sind nun in der Jade konserviert und die einst peitschenden Wellen ragen erstarrt aus der gehärteten Oberfläche hervor. Das Jademeer war und ist der Lebensraum vieler bedeutender Kreaturen, wie Kanaxai, Zhu Hanuku oder auch den Salzgischtdrachen.

Das Meer ist die Heimat der Luxon, welche es schon seit der Gründung des Kaiserreichs des Drachen besegelten. Seit das Meer erstarrte, ziehen die Luxon als Nomaden umher und graben tief unter der Oberfläche nach wertvoller Jade, die durch die Druckverhältnisse in der Tiefe massiver ist. Immer wieder stoßen sie dann auch auf konservierte Meerungeheuer und andere Kreaturen, welche sie bergen und an canthanische Edelleute verkaufen.

Gerüchten zufolge soll das Jademeer langsam aufzutauen beginnen.