Chronik/Staffel 2/Im Bann des Drachen (Teil I)

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Bann des Drachen (Teil I) ist die dritte Episode der zweiten Staffel der Lebendigen Welt. Sie ist seit dem 29. Juli 2014 in der Chronik verfügbar. Das Spielen dieser Chronik-Episode bietet verschiedene Erfolge, durch welche man Erfolgspunkte, Tyria-Beherrschungspunkte, Materialien-Behälter und als Meister-Belohnung ein aufgestiegenes Schmuckstück erhalten kann.

Missionen[Bearbeiten]

Mission Chroniktext
Ruf zu den Waffen (Geschichte).jpg Mission 1
Ruf zu den Waffen (Geschichte)
Kasmeer möchte, dass ich mich mit ihr, Rox und Braham für eine Audienz mit dem Blassen Baum im Hain treffe.

Ich habe mit dem Blassen Baum die drohende Gefahr durch Mordremoth besprochen. Sie wusste bereits, dass der Alt-Drache voll erwacht ist und hat die Sicherheitsmaßnahmen um den Hain herum verstärkt. Ich habe eine Zusammenkunft vorgeschlagen, um die Kräfte Tyrias gegen den Alt-Drachen zu vereinen und der Blasse Baum will diese im Hain abhalten.

Braham, Kasmeer und Rox haben sich einverstanden erklärt, mit den Anführern ihrer Heimatstädte zu sprechen, obwohl nicht ganz ohne zu zögern. Kasmeers Familie wurden nach der Inhaftierung ihres Vaters alle Titel aberkannt und ihr sind nicht mehr als die Schande und begrenzter Einfluss geblieben. Braham hat ein angespanntes Verhältnis zu seiner Mutter Eir, da sie ihn als kleines Kind einfach in der Obhut des Vaters zurückließ. Rox missachtete den Befehl, Scarlet zu töten und kümmerte sich stattdessen während des Kampfes auf der Bruchbringer um Braham und andere Mitstreiter. Ihre Taten könnten als Verrat ausgelegt werden, deshalb ist sie nicht gerade erpicht auf ein Wiedersehen mit Rytlock.

Entwurzelung der Eisenmark.jpg Mission 2
Entwurzelung der Eisenmark
Ausgehend von den Informationen, die mir Taimi zugesandt hat, begebe ich mich nun in die Eisenmark, um Berichten über Mordrem-Aktivitäten zu untersuchen. Es sollen sogar noch in den östlichen Regionen bei Ascalon Ranken gesichtet worden sein, die alles auf ihrem Weg verschlungen haben.

Ich habe den Charr dabei geholfen das Gebiet um die Krämersenke zu beschützen, indem ich Mordrem getötet und Soldaten unterstützt habe. Ich habe Proben vom Gewebe der Drachendiener erhalten, welches uns vielleicht hilft, unseren Feind zu verstehen. Brutus Fleischreißer hat mir einen Samen gegeben, den ich behalten darf. Vielleicht kann ich ihn hochziehen, aber dafür werde ich wohl noch einige Materialien benötigen.

Das Wegmarkenrätsel.jpg Mission 3
Das Wegmarkenrätsel
Der Arkane Rat hat es abgelehnt, der Zusammenkunft beizuwohnen, solange sie keine Beweise für die Funktionstüchtigkeit von Taimis Wegmarken-Rekalibrator haben. Ich habe mich breit erklärt, ihr bei der Suche nach den fehlenden Teilen zur Fertigstellung zu helfen. Nach einigen Rangeleien mit Elementaren (die womöglich von der magischen Energie der Ley-Linien angezogen wurden), habe ich die benötigten Teile eingesammelt. Taimi hat das Gerät zum Laufen gebracht und danach das Netzwerk der Wegmarke untersucht. Sie war jedoch nicht in der Lage, die Wegmarken sofort neu zu kalibrieren, da das Netz sehr dicht ist. Sie benötigt noch mehr Zeit.
Gipfeleinladungen.jpg Mission 4
Gipfeleinladungen
Ich habe mich mit Braham in Hoelbrak getroffen und zusammen haben wir mit Eir über die Zusammenkunft gesprochen. Sie glaubt nicht, dass Knut Weißbär Hoelbrak verlassen würde, solange die Svanir die Zittergipfel terrorisieren. Wir haben geschworen, Weißbärs Wohlwollen zu gewinnen, indem wir die Svanir im Eisklamm-Sund bekämpfen.

Ich habe mich den Wachsamen in den Hochgipfeln des Eisklamm-Sunds angeschlossen, um mit ihnen ins Grabhügelheim einzufallen und das Schamanenritual der Söhne Svanirs zu stören. Eir und Braham werden wissen, ob meine Taten ausreichen, um Knut Weißbärs Aufmerksamkeit von Jormags Jüngern auf Mordremoth zu lenken.

Eir und Braham haben sich ihren Weg freigekämpft, um mich am Totem des Drachen zu treffen. Da die Schamanen der Söhne Svanirs nun endlich zurückgeschlagen wurden, zeigte sich Eir zuversichtlich, dass Knut Weißbär an der Zusammenkunft teilnehmen wird. Ich konnte fühlen, dass die Wogen zwischen den Beiden noch immer nicht ganz geglättet sind, aber das Kämpfen Schulter an Schulter hat sie zumindest ein wenig zusammenrücken lassen.

Angriffsplan.jpg Mission 5
Angriffsplan
Rox und ich haben Rytlock vor Herzog Barradins Gruft getroffen, damit er uns hilft, Smodur von der Zusammenkunft zu überzeugen. Smodur wollte dieser jedoch solange nicht beiwohnen, wie die Ascalon-Geister noch die Gegend terrorisierten. Rytlock ist auf ein Ritual gestoßen, welches die Geister vielleicht für immer zurück in die Nebel schickt, doch dafür werden das Schwert Sohotin, ein Haufen Seelen als magische Energiequelle und die Fragmente von Adelbenrs Krone benötigt. Ich habe mich bereit erklärt, die Kronenfragmente zu beschaffen, die überall in der Gegend verstreut lagen.

Das erste Kronenfragment hat sich gezeigt, nachdem Rhell Krankmähnes Maschinen aktiviert wurden.

Das zweite Kronenfragment hat sich im Tempel der Gelassenheit in der Flammenkamm-Steppe gezeigt, nachdem Cerin seine Untersuchungen abgeschlossen hat.

Nach dem Bria besiegt war, zeigte sich das letzte Kronenfragment in der Nähe ihres Hauses.

Wir wohnten dem Ritual zur Säuberung des Feindfeuers bei, doch es lief nicht ganz wie geplant. Einige Geister wurden in die Nebel gezogen, doch so erging es auch Rytlocks Schwert, Sohothin. Da er wusste, dass eine vollständige Säuberung des Feindfeuers ohne es unmöglich wäre, sprang er hinterher.

Smodur hat sich bereit erklärt, der Zusammenkunft beizuwohnen, da das Problem mit den Geistern durch unsere Bemühungen zwar nicht beseitigt, jedoch gemindert wurde. Er zeigte sich zuversichtlich, dass Rytlock, gefangen in den Nebeln, auch alleine durchhalten würde. Rox zeigte sich jedoch besorgt.