Venlin-Tal

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Venlin-Tal
Venlin-Tal.jpg
Klassifikation
Region
Maguuma-Dschungel
Gebiet
Brisban-Wildnis
Stufe
16
2 Aufgabe 1 Wegmarke Icon.pngJa 2 Sehenswürdigkeit Icon.png 1 Panorama
Nachbarn
Karte
Venlin-Tal Karte.jpg
Karte zum Vergrößern anklicken
Verortung
Venlin-Tal Verortung.svg

Das Venlin-Tal erreicht man, wenn man aus dem Muridianischen Hochland der Provinz Metrica kommend, die Grenze zur Brisban-Wildnis überquert. Es reicht von der Provinz Metrica bis nach Skrittsburg und beinhaltet einen Fluss, der sich im Osten des Tals zu einem See angestaut hat. Überall im Tal verteilt gibt es mehrere Labore, ein Hylek-Dorf, sowie Mrot-Boru, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum der Friedensstifter.

Mrot Boru ist ein mehrstöckiger Komplex, in dem verschiedenste Handwerker arbeiten. Hauptsächlich werden hier Waffen entwickelt, die für die Friedensstifter von Nutzen sein sollen. Seit die Inquestur immer mehr Labore in der Brisban-Wildnis errichtet hat, sind die Friedensstifter sehr gefragt, um die Sicherheit der Forscher zu gewährleisten. Die Invariante Basis, ein Labor der Inquestur, dass in unmittelbarer Nähe errichtet wurde, stellt hierbei die Hauptbedrohung für das Venlin-Tal dar. Spione werden von hier aus nach Mrot Boru und in die Labors entsandt um Forschungsergebnisse und andere wichtige Informationen zu erhalten, die der Inquestur weiterhelfen könnten. Außerdem scheuen sie nicht vor Angriffen auf Pamfas Labor zurück, welches etwas außerhalb von Mrot Boru liegt. Die Inquestur sieht Pamfas Vorschung zu Ethno-Energien als Bedrohung an und will um jeden Preis verhindern, dass sie zu Ergebnissen kommt.

Eine weitere wichtige Forschungseinheit im Osten des Tals, ist das Äthervolt-Labor. Hier wird versucht, die Quellen, aus denen die Natur ihre Energie bezieht, zu reproduzieren und somit die Ewige Alchemie zu entschlüsseln. Etwas weiter östlich gibt es noch Sparkks Labor, welches sich mit alternativen Golem-Energien befasst. Am Wasser versucht eine Kru um Organisator Aerixx, die Hylek zu untersuchen. Beobachtungen zu Folge ist es so, dass ihre Aggressivität abhängig von der Farbe eines Hyleks ist. Mit Hilfe von Pigment-Transformatoren wollen sie die Hautfarbe der hier ansässigen Ogotl-Hylek ändern, um zu testen, ob sie danach freundlicher gesinnt sind als zuvor. Notwendig für dieses und andere Experimente sind Schleime, die Forscherin Tramma in einer Höhle am Nordufer sucht.

Schauplätze[Bearbeiten]

Aufgaben
Aufgabe 16 Die Äthervolt-Forscher brauchen vorübergehend Gehilfen
Aufgabe 17 Hindert die Inquestur daran, Mrot Boru zu gefährden
Wegmarken
Wegmarke Icon.pngJa Wegmarke Mrot Boru – 117
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeit Icon.png Äthervolt-Labor102
Sehenswürdigkeit Icon.png Invariante Basis76
Panoramen
Panorama Venlin-Tal

Persönliche Geschichte[Bearbeiten]

Folgende Persönliche Geschichten spielen sich in der Gegend ab:

Asura Icon.png 14 Beta-Test
Asura Icon.png 16 Industriespionage

Events[Bearbeiten]

Event Objekt Icon.png 16 Beschützt Pamfas Labor vor den angreifenden Inquestur-Agenten
Event Reparieren Icon.png 16 Beschützt den MULTI-952t, den Togg geschickt hat, um Pamfas Laborausrüstung zu reparieren
Event Verteidigung Icon.png 16 Beschützt die Wylde Jagdgesellschaft vor dem ungesehenen Jäger
Event Verteidigung Icon.png 17 Schützt die Skritt, während sie Golem-Teile stehlen
Event Besiegen Icon.png [Gruppen-Event] 16 Zerstört den defekten Golem

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Asura
Friedensstifter
Asura-Händler
Golems
Sylvari
Charr
Skritt
Elementare
Tiere

Gegner[Bearbeiten]

Inquestur
Hylek
Schleime
Skale
Spinnen
Insekten
Golems
Largos
Andere

Tiergefährten[Bearbeiten]

Objekte[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]

Bergbau
Sammelknoten Erzader.png Reichhaltige Silberader
Sammelknoten Erzader.png Silberader
Sammelknoten Erzader.png Eisenader
Holzarbeit
Sammelknoten Baum.png Mimosenschössling
Sammeln
Sammelknoten Pflanze.png Muschel

Dialog[Bearbeiten]

Bachlag: Achtung! Da drüben ist ein Charr!
Eblo: Keine Sorge. Die Charr sehen schlimm aus, aber das täuscht. Viel Gebrüll, keine Krallen.
Bachlag: Aber das sind Monster! Die fressen mich, oder? Essen die Gemüse?
Eblo: Fleisch, Gemüse, Obst, Katzenminze - aber ich glaube, Euch nicht.
Eblo: Was? Erst gestern vom Baum gefallen?
Bachlag: Aber keineswegs! Das war vor fünf Tagen! Gestern bin ich von einem Wagen voller Steckrüben gefallen.

Forscher Tilmokk: Schon gehört, was letztens diesem Mitglied der Statik-Kru passiert ist?
Kru-Leiterin Lenx: Er wird wohl immer noch ärztlich betreut. Der Inquestur-Spion hat ihn wohl ganz schön zugerichtet.
Forscher Tilmokk: Das hätte jeden von uns treffen können.
Kru-Leiterin Lenx: Oder schlimmer noch: mich.

Forscher Tilmokk: Wie schon gesagt, als ich die Daten der Trechtometer am Ufer holen wollte, waren die nicht mehr da.
Kru-Leiterin Lenx: Die Inquestur muss sie gestohlen haben, und die Daten. Ich weiß nicht, was schlimmer ist.

Genie Ceejla: Nochmal wegen Organisator Aerixx' Theorien bezüglich Hylek-Pigmentierung und sozialer Interaktion ...
Genie Ceejla: Vielleicht beruht die Farbe auf Sekreten, die als Reaktion auf verschiedene Wesen abgesondert werden. Wenn wir sie in einen Anzug integrieren ...
Genie Almogg: Ja, ja. Ich kenne eine Assistentin, die das perfekte Versuchsobjekt wäre. Nervnagel.

Genie Ceejla: Solange die Polysystemmembran ausgerichtet ist, ist das Risiko eins zu drei, dass wir Äthervolt in eine Giftwolke hüllen.
Genie Almogg: Aufgrund solcher Risiken wurde unser Labor überhaupt erst hierher verlegt. Also, wann fangen wir an?

Zegg: Mit der Photosynthese-Fähigkeit von Pflanzen in einer Hybridrüstung könnten wir die Erschöpfung von Soldaten senken.
Duava: Da wäre ich mir nicht so sicher ... die Sylvari haben ja auch nicht mehr Ausdauer als Nebenprodukt ihrer Photosynthese.
Zegg: Na ja, Sylvari. Wer weiß schon, wie die funktionieren.

Wixepp: Man könnte was aus diesem Ort machen. Mit ein, zwei Photonenlaternen. Ein paar Möbeln. Einem Fikus.
Erkz: (grunz) Kaum lest Ihr ein paar Heimwerkertipps, seid Ihr auch schon ein Raumgestalter.

Torwächter: Also ... bereit, durch das Portal zu gehen?
Reisende: Weiß nicht. Habt Ihr noch eine Ausrede, warum es nicht richtig funktioniert?
Torwächter: Klar! Ich habe jede Menge Ausreden. Eigentlich Erklärungen! Erläuterungen! Einsichten!
Reisende: Ich will sehen, was mit dem nächsten Reisenden geschieht, der hindurchgeht.
Torwächter: Trödelt nicht zu lang. Dieser Bereich ist nur für das Ein- und Aussteigen von Passagieren

Torwächter: Hier entlang! Ein Portal, keine Warterei.
Reisende: Und? Sicher?
Torwächter: Natürlich ist das sicher! Ihr kommt ... irgendwo ... in einem Stück an.
Reisende: Ich warte lieber weitere Tests ab.
Torwächter: Ach, Spielverderber! Das Reisen ist ein Abenteuer! Euer Schicksal wartet!

An der Grenze zu den Koga-Ruinen
Friedensstifter-Offizier: Euch sehe ich zum ersten Mal hier. Ihr solltet noch ein wenig Erfahrung sammeln, bevor Ihr in diese Richtung weitergeht.

Anmerkungen[Bearbeiten]