Soure Unheilstag

Aus Guild Wars 2 Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Soure Unheilstag
Soure Unheilstag.jpg
Klassifikation
Typ
Verbündeter
Volk
Charr
Organisation
Blut-Legion
Spieler-Trupp
Rang
Veteran
Karte
Soure Unheilstag Karte.jpg
In meinen wildesten Träumen sehe ich immer ein Fass Whiskey, eine scharfe Asche-Legion-Braut und Eure Leiche. Verwirklichen wir erst mal den dritten Punkt.

Soure Unheilstag

Soure mit gezogenen Schwertern

Soure Unheilstag ist ein Nekromant der Blut-Legion, welcher sich der Magie der Flammen-Legion bedienen wollte. Sein alter Trupp sah dies als Verrat an und verbannte ihn. Als schutzloser Gladium war er kurz davor tatsächlich der Flammen-Legion beizutreten, bevor der Spieler-Trupp seinerseits ein Angebot machte, welches er annahm.

Biografie[Bearbeiten]

Soure galt schon früh als begabter Nekromant und wurde für verdeckte Einsätze ausgebildet. Um stärker zu werden, beschloss er sich der der Magie der Flammen-Legion zu bedienen. Dazu engagierte er ein Treffen mit einigen Flammen-Schamanen, um diese zu töten und ihnen mittels Nekromantie ihre Magie zu rauben. Sein Trupp bekam Wind von dem Treffen, glaubte ihm aber nicht, als er sich rechtfertigte. Als Verräter der Flammen-Legion gebrandmarkt, warfen sie ihn aus ihrem Trupp.

Nachdem die Flammen-Legion erfuhr, dass Soure zum Gladium wurde, nutzten sie die Gelegenheit, um ihm ihrerseits ein Angebot zu unterbreiten. Als Magieanwender war er für die Flamme von großem Nutzen, weshalb ihr Angebot schnell zum Ultimatum „Beitritt oder Tod“ umformuliert wurde. Soure, welcher keinen Rückhalt der Blut-Legion mehr genoss, hatte keine Wahl als das Angebot anzunehmen. Er vereinbarte ein Treffen mit Flammen-Anwerber Szagur in Igni Castrum, um den Beitritt offiziell zu machen.

Der Spieler-Trupp, welcher durch Rytlock Brimstone auf Soures Schicksal aufmerksam wurde, war auf der Suche nach neuen Rekruten und wollte Soure seinerseits rekrutieren. Soure war direkt von dem Angebot überzeugt, gab aber zu, dass er der Flamme bereits zugesagt hatte und diese ihn verfolgen und töten würde, falls er sein Wort breche. Einen Ausweg sah Soure nur, wenn er das Treffen wahrnehme und Szagur töte. Der Spieler-Trupp willigte ein, Soure bei seinem Vorhaben zu helfen und so schafften sie es gemeinsam, in Igni Castrum einzudringen und Szagur zu besiegen. Danach schloss er sich wie versprochen dem Spieler-Trupp an.

Soure war in der darauffolgenden Zeit viel mit dem Spieler-Trupp unterwegs. So arbeitete er unter anderem mit den Orden Tyrias zusammen, um Nekromantin Rissa zu besiegen und den Drachenkristall zu zerstören.

Elexus Fetzhaut, ein ehemaliges Mitglied des Spieler-Trupps und Kameradin von Soure, kämpfte während des Charr-Bürgerkrieges im Jahr 1333 n.E. auf der Seite der Oberherrschaft. Sie erwähnte in ihrem Tagebuch, dass zwei ihrer ehemaligen Truppmitglieder bei einem Einsatz im Brand ums Leben kamen. Wahrscheinlich handelt es sich bei den zwei Verstorbenen um Soure und Fyon das Gespenst.

Standort[Bearbeiten]

Chronik[Bearbeiten]

Persönliche Geschichte[Bearbeiten]

Persönliche Geschichte Icon.png Episode 1 „Die Bande neu knüpfen
Persönliche Geschichte Icon.png Episode 2 „Die Sünden des Vaters
Persönliche Geschichte Icon.png Episode 3 „Kristalline Verderbnis

Dialog[Bearbeiten]

Persönliche Geschichte[Bearbeiten]

Während „Die Bande neu knüpfen
→ Siehe Dialog zu „Magische Benutzer
→ Siehe Dialog zu „Die Faust in der Tasche
→ Siehe Dialog zu „Operation Bollwerk
Während „Die Sünden des Vaters
→ Siehe Dialog zu „Eine ungewöhnliche Erbschaft
→ Siehe Dialog zu „Tief im Schlamm
→ Siehe Dialog zu „Keine Verhandlungen
→ Siehe Dialog zu „Wiederverwertung von Schrott
→ Siehe Dialog zu „In den Ruinen
Während „Kristalline Verderbnis
→ Siehe Dialog zu „Aufspüren der Untoten
→ Siehe Dialog zu „Verteidigung der Feste
→ Siehe Dialog zu „Rachegeflüster

Zitate[Bearbeiten]

  • Für die Blut-Legion.
  • Mache Meldung.
  • Vorsicht, Junges.
  • Was?
  • Was soll das werden?

Anmerkungen[Bearbeiten]