Sagenklauen-Weite (Rätsel)

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Sagenklauen-Weite
Ebenen von Aschfurt.jpg
Klassifikation
Nachbarn
Karte
Sagenklauen-Weite (Rätsel) Karte.jpg
Karte zum Vergrößern anklicken

Die Sagenklauen-Weite ist ein „Sprungrätsel“ in einer alten ascalonischen Ruine im Osten der „Sagenklauen-Weite“.

Lösung[Bearbeiten]

Eingang
  • Um in die ascalonische Ruine zu gelangen, hat man zwei Möglichkeiten. Ein Eingang ist durch einen, unter dem Wasserspiegel liegenden Tunnel im „Ascalon-Becken“ zu erreichen. Der andere Eingang liegt oberirdisch an der West-Seite des Berges.
Hinweis
  • Man kann ab und zu Raben in der Ruine finden, diese zeigen einem den Weg.
Klettertour
  • Um den Erfolg zu erlangen, muss man die Ruine emporklettern und zum Teil mehrere Fallen überwinden, die man aber auch komplett umgehen kann.
  • Nehmt Ihr den Unterwasser-Zugang, so müsst Ihr in der Mitte der Ruine über Holz-Blanken und Mauervorsprünge die zwei Ruinen-Bögen erklimmen.
  • Nehmt Ihr den oberirdischen Eingang kommt man schon auf der Ebene der Stachefallen an.
Stachelfallen
  • Ein großes Hindernis sind „Stachelfallen“ auf dem oberen Teil der Bögen. Sie fügen, wennn sie aktiviert werden, 1200 Schadenspunkte und Verkrüppelung zu. Wenn man hier langgehen will, muss man sobald der rote Kreis erlischt lossprinten und an den Seiten rechts und links einen kurzen Zwischenstop einlegen. Sobald die Kreise wieder verschwunden sind, wieder drüber und links über die Kante springen. Dort sieht man dann auch schon einen Balken auf dem es weiter geht.
Steinköpfe
  • In einem anderem Bereich warten die nächsten Fallen auf Euch, und diesmal sind es vier Steinköpfe die einem Feuer entgegegen spucken. Die Flammen schlagen genau fünfmal aus den Mäulern. Sobald die ersten aufgehört haben, einfach losrennen und am Ende zur Treppe springen. Jeder Feuerstoß fügt etwa 550 Schadenspunkte und Brennen zu, dass bedeutet, nach dem dritten Feruerschwall ist selbst der stärkste Charakter ohne Heilung tot. „Eile“ ist hier sehr zu empfehlen.
Fallendes Geröll
  • Auf den oberen Treppen können Steinschläge den Spieler behindern. Sobald man auf der Treppe angelangt ist, NICHT warten, einfach losrennen! Ansonsten wird man von fallendem Geröll entweder getötet oder hinab ins Wasser geschmissen wo man neu anfangen muss. Auch hier ist Eile nützlich.
Der Wasserfall
  • Seid Ihr am Wasserfall mit den Löwenstatuen angekommen, seid ihr dem Ziel sehr nahe. Nun nur noch durch den Wasserfall springen zur anderen Seite und ihr erblickt eine Truhe mit einem Skelett und ein „Tagebuch“. Diese ist, wie im Tagebuch erwähnt wird, eine Falle. Öffnet man sie, erscheint entweder die „Schatten-Skelk Matriachin“, oder in seltenen Fällen der „Hauptmann Rabenforst“. Man muss aber, um die Bodenplatte zu aktivieren, diese Falle auslösen.
  • Event Besiegen Icon.png 12 Tötet die Schatten-Skelk-Matriarchin
  • Event Besiegen Icon.png 12 Tötet Hauptmann Rabenforst
  • Hat man das jeweilige Event gewonnen, springt man über einen Säule mit Mauervorsprüngen ins obere Geschoss und stellt sich auf die Druckplatte, welche eine Mauer zum Einsturz bringt und somit den Weg zur Truhe und dem Ausgang des Rätsels frei macht.

Belohnung[Bearbeiten]

Erfolg
Erfolg Sprungrätsel Icon.png SprungrätselSagenklauen-Weite 10 Erfolgspunkt.png
Schließt das Sprung-Rätsel ab.
Entdeckt die Geheimnisse der Sagenklauen-Weite.
Rätsel-Erfolg 10 Erfolgspunkt.png

Dialog[Bearbeiten]

Interaktion mit dem Tagebuch
Ein verwittertes Tagebuch liegt neben einem Skelett, das wahrscheinlich vom letzten Forscher stammt, der es soweit geschafft hatte. Der Umschlag trägt den Namen Haneri Jenos Sen.
Dialog Weiter Icon.png Tagebuch untersuchen
...diese jämmerlichen Möchtegern-Fallen überall in den Ruinen hier können keinem Ettin mit Augenbinde etwas anhaben. Dies scheint die letzte Kammer zu sein...
Dialog Weiter Icon.png Weiterlesen
Dialog Abbrechen Icon.png Mehr Informationen brauche ich nicht.
...Druckplatte in den Sparren, die offenbar durch das Öffnen dieser Truhe ausgelöst wird. Ein weiterer mickriger Versuch der fantasielosen Fallensteller, die diese Höhle vor Eindringlingen sichern wollten, und für mich wohl kaum eine Gefahr.
Dialog Abbrechen Icon.png Warst ganz schön auf dem Holzweg, Haneri.

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Keine

Gegner[Bearbeiten]

Fische
Spinne
Skelk
Geister

Objekte[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Der Name Haneri Jenos Sen ist eine Anspielung auf die Film-Reihe "Indiana Jones". Dort heißt der Protagonist Henry "Indiana" Jones Jun. Noch deutlicher wird dies durch den Filzhut den das Skelett trägt.

Weblinks[Bearbeiten]