Ruinen der Stadt Ascalon

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Ruinen der Stadt Ascalon
Ebenen von Aschfurt.jpg
Klassifikation
Region
Ascalon
Gebiet
Ebenen von Aschfurt
Stufe
14
1 Aufgabe 1 Wegmarke Icon.pngJa 2 Sehenswürdigkeit Icon.png 2 Heldenpunkt Icon.png 1 Panorama
Nachbarn
Verortung
Ruinen der Stadt Ascalon Verortung.svg

Die Ruinen der Stadt Ascalon sind der Ursprung der Geister, die heutzutage durch Ascalon streifen. "Feindfeuers Herz" wird heute der Ort genannt, an dem König Adelbern im Jahre 1090 NE die Magie seines Schwertes Magdaer benutzte, um das Feindfeuer zu beschwören und der Charr-Invasion ein Ende zu bereiten. Das Resultat der magischen Entfesselung war der Tod aller Charr im Umkreis. Weiterhin wurden alle Menschen in Ascalon, einschließlich dem König selbst, zu Geistern, die wohl auf Ewig unter den Lebenden wandeln um nach wie vor ihr Land zu beschützen. Dabei unterscheiden sie nicht mehr zwischen Mensch und Charr, sondern sehen viel mehr alles als Bedrohung an, was ihr Land betritt.

Die Geschichte der Stadt reicht weit zurück. Als eine der Hauptstädte des Königreichs Ascalon, war sie ein wichtiger Bestandteil des Lebens in Ascalon. Die Stadt trieb viel Handel und war mit ihrer Lage südlich des Walls vor den meisten Gefahren geschützt. Die Gildenkriege zwischen Ascalon, Kryta und Orr überstand die Stadt ebenfalls. Durch das Große Feuer wurde die Stadt zwar verwüstet, konnte jedoch immer noch gehalten werden und versprach Schutz und einen letzten Rückhalt für die Menschen in Ascalon.

Die ehemalige Stadt Ascalon ist mittlerweile, bis auf einige Mauern, komplett zerstört. Das große Wasserbecken, dass schon seit Ewigkeiten existiert, jedoch nach dem Großen Feuer für längere Zeit ausgetrocknet war, führt wieder Wasser. Seinen prachtvollen Anblick hat es jedoch verloren und Trümmer übersäen den Grund. Die riesige Steinbrücke, die über das Becken führte ist ebenfalls zerstört. An ihrer Stelle hat die Eisen-Legion eine kleine Stahlbrücke angefertigt, die weiterhin das Überqueren des Beckens gewährleistet.

Die inzwischen fast komplett fehlenden Stadtmauern haben sich die Skale zu Nutze gemacht, und das Wasser für sich erobert. In der Stadt streifen überall Geister umher, die noch immer denken ihre Stadt würde angegriffen, und versuchen diese zu halten. Bevor sie starben, verteidigten sich die Ascalonier mit Belagerungswaffen, die sie auch heute noch in dem Gedanken benutzen, die Charr zu vertreiben. Die Blut-Legion hat einige Soldaten beauftragt die Geister in Schach zu halten, was aber nur bedingt gelingt.

Schauplätze[Bearbeiten]

Aufgaben
Aufgabe 12 Helft Ghyrtratus Feindmalmer dabei, Ascalon zurückzuerobern
Wegmarken
Wegmarke Icon.pngJa Wegmarke Stadt Ascalon – 391
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeit Icon.png Feindfeuers Herz339
Sehenswürdigkeit Icon.png Der Aussichtshügel340
Heldenherausforderungen
Heldenpunkt Icon.png Ruinen der Stadt Ascalon
Heldenpunkt Icon.png Ascalon-Ruinen
Panoramen
Panorama Ascalon-Stadtruinen

Events[Bearbeiten]

Event Verteidigung Icon.png 11 Beschützt das Belagerungsteam, während es sich dem Wall nähert
Event Verteidigung Icon.png 12 Verteidigt die Mörser gegen die Geister
Event Verteidigung Icon.png 13 Beschützt das Sprengteam

Meta-Event "Die Schlacht um Ascalon-Stadt"

Event Angriff Icon.png 11 Zerstört das Geistertrébuchet auf der Brücke
Event Angriff Icon.png 12 Zerstört die Ascalon-Soldatenstatue
Event Angriff Icon.png 13 Zerstört das Geistertrébuchet auf dem Hügel
Event Angriff Icon.png 13 Zerstört die Ascalon-Gelehrtenstatue
Event Besiegen Icon.png [Gruppen-Event] 13 Tötet Belagerungsmeister Lormar

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Blut-Legion
Eisen-Legion
Tiere

Gegner[Bearbeiten]

Geister
Verschlinger
Skale
Fische
Andere

Objekte[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]

Bergbau
Sammelknoten Erzader.png Kupferader
Holzarbeit
Sammelknoten Baum.png Kertch-Schössling
Sammeln
Sammelknoten Pflanze.png Blaubeerbusch
Sammelknoten Pflanze.png Karotten

Anmerkungen[Bearbeiten]