Appellplatz

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Der Appellplatz führt von der Begrenzungsschlinge aus, bis zum Aschfurt-Tor. Hier befindet sich auch der Haupteingang zum Heldenbezirk. Ihren Namen trägt die Gegend, wegen der vielen Ausbilder, die hier ihre Trupps trainieren und fordern. Meistens sammeln sich diese dann hier, vor dem Tor des Heldenbezirks, um mit dem Training oder mit Patrouillen zu starten. Südlich des Appellplatzes befinden sich das Eisen-Legion-Arsenal und das Kriegswagen-Vorbereitungsdeck.

Schauplätze[Bearbeiten]

Wegmarken
Wegmarke Icon.pngJa Wegmarke Appellplatz – 933
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeit Icon.png Aschfurt-Tor927

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Dienstleistungen
Adamant-Garde
Eisen-Legion
Blut-Legion
Asche-Legion
Andere Charr
Sylvari

Dialog[Bearbeiten]

Pöbel: Wie habt Ihr es geschafft, in dieser vom Krieg verwüsteten Einöde eine so blühende Stadt zu bauen?
Eisen-Legion-Soldat: Wir sind Charr. Eisen-Legion. Wir können alles bauen.

Blut-Legion-Soldatin: Nach einem Tag Gewaltmarsch muss ich viel Fleisch essen, damit ich schlafen kann.
Blut-Legion-Soldat: Ich muss viel essen, wenn ich aufsteh.
Blut-Legion-Soldatin: Das auch.

Bürger: Ist das frisch? Wann habt Ihr's geschlachtet?
Schlachterin: Heute Morgen. Es kommt noch mehr rein. Wollt Ihr zusehen?
Bürger: Hehe. Ich will nur das Abendessen. Nicht das Vorprogramm.

Eisen-Legion-Soldat: Auf dem Wg zum Trainingsplatz?
Eisen-Legion-Soldatin: Mein Trupp hat ein besonderes Nahkampf-Training absolviert.
Eisen-Legion-Soldat: Dann schickt man Euch vermutlich zu den Drachendienern.
Eisen-Legion-Soldatin: Wohin man uns schickt, man wird stolz auf uns sein.

Junges: Das hat Spaß gemacht. Aber jetzt bin ich am Verhungern.

Bürger: Einige dieser Kaufleute dürften für die Adamant-Garde zu durchtrieben sein.
Bürgerin: Wart's ab. Ich bin "durchtreibender".

Bürger: Unsere Gilde wurde zum Kampf gefordert, "egal, wann, egal, wo".
Bürger (2): Wenn die Zeit haben, ich habe die Waffen.

Bürger: Das hättet Ihr sehen sollen. Der Blut und Zähne gespuckt.
Bürger (2): Der überlegt sich das, bevor er's nochmal sagt.

Bürger: Ich traue keinem, der alleine reist.
Bürger (2): Erst recht nicht, wenn er sich für einen Helden hält.

Eisen-Legion-Soldatin: Fangen wir an.
Eisen-Legion-Soldatin: Folgt mir.

Bürgerin: Warum lassen wir all die Menschen in unsere Stadt?
Bürger: Hat mit unserem Sieg zu tun. Wir hatten Krieg, die haben verloren. Jetzt kaufen sie von uns.
Bürgerin: Ihr habt Recht. Irgendwem müssen wir unseres Kram ja verkaufen. Warum also nicht denen?

Bürger: An denen von der Garde kommt nicht viel vorbei.
Adamant-Gardist: An uns kommt nichts vorbei.

Bürgerin: He, lasst uns endlich Orr erobern!
Bürgerin (2): Nichts geht über die Hirschjagd in der Morgensonne.