Guild Wars 2: Heart of Thorns

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heart of Thorns Logo Version 2.png
Heart of Thorns (Abkürzung: HoT) ist die erste kostenpflichtige Erweiterung für Guild Wars 2. Sie wurde am 24. Januar 2015 offiziell angekündigt, und wurde am 23. Oktober 2015 veröffentlicht. Die Erweiterung konnte für 44,99–99,99 € in drei Versionen erworben werden. Aktuell gibt es nur 2 Versionen für 29,99€ bzw. 49,99€. Die erste spielbare Testversion war auf der PAX East, 6.–8. März 2015 verfügbar.

Angekündigte Inhalte[Bearbeiten]

Das Herz von Maguuma[Bearbeiten]

Hauptschauplatz der Geschichte ist der westliche Dschungel, das „Herz von Maguuma“ im Herz von Maguuma. Die offene Welt der Region besteht aus vier Karten, die drei Biome bzw. Ebenen abdecken: den Wurzeln des Dschungels, das Herz und die Bergspitzen, die alle besucht werden können.

Die Karten besitzen zwei Phasen in einem übergreifenden Meta-Event:

  • Auf der ersten Karte der Erweiterung – Grüne Schwelle – gibt es eine Tagphase, in der die Verteidigungen von Außenposten ausgebaut werden müssen, um die folgende Nachtphase möglichst erfolgreich zu bewältigen. Dies geschieht in mehreren Stufen, die aufeinander aufbauen: Zuerst muss die Umgebung gesichert werden, bevor der Bau der Verteidigungsanlagen und Vergrößerung der sicheren Zone begonnen werden kann.

Außenposten[Bearbeiten]

Events auf den neuen Karten sind zu Außenposten gebündelt, die durch Spielerinteraktionen ausgebaut und verstärkt werden können, wodurch neue Events, Belohnungen und Abenteuer freigeschaltet werden.

Abenteuer[Bearbeiten]

Abenteuer sind größere Sprung-Rätsel, die eine zusätzliche Anforderung (z.B. ein Zeitlimit) besitzen, an der sich Freunde und Gildenmitglieder messen lassen können. Sie besitzen ein eigenes Benutzerinterface und werden durch Aufbau von Außenposten freigeschaltet. Sie sind auf der Weltkarte eingezeichnet.

Tiergefährten[Bearbeiten]

Für Waldläufer besteht die Möglichkeit im Herzen von Maguuma neue Tiergefährten zu zähmen. Zu den neuen Gefährten zählen, der Tiger (Tiergefährtenfamilie der Raubkatzen), Rauchschuppe (Tiergefährtenfamilie der Saurier), Borstenrücken (eine weitere Tiergefährtenfamilie der Saurier), Elektrischer Wyvern und Feuer-Wyvern (beide zur Tiergefährtenfamilie der Wyvern).

Beherrschungen[Bearbeiten]

Beherrschungen sind das Fortschrittssytem für Charaktere der Stufe 80, welche auch weiterhin die maximale Stufe bleibt.

Beherrschungspfade müssen durch den Einsatz von Beherrschungspunkten einmalig freigeschaltet werden. Diese Punkte werden durch unterschiedliche Spielinhalte freigeschaltet. Jeder verfügbare Beherrschungspunkt kann accountweit einmalig verdient werden. Die Anzahl der freigespielten Punkte wird bei Charakteren der Stufe 80 anstelle der Stufe angezeigt.

Beherrschungspfade werden durch das Sammeln von Erfahrungspunkten gesteigert, während einer der Pfade ausgewählt ist. Beherrschungspfade können nur in der ihnen zugehörigen Region durch dort gesammelte Beherrschungspunkte freigeschaltet werden und auch nur dort gesteigert werden. Zur Veröffentlichung gibt es nur zwei Regionen: Die Basis-Welt von Tyria sowie die PvE-Karten der Erweiterung.

Elite-Spezialisierungen[Bearbeiten]

Für jede Klasse wird eine Elite-Spezialisierung eingeführt, durch die sie neue Waffen, Fertigkeiten und Eigenschaften erhält. Die Klassenmechanik-Fertigkeiten werden an die Spezialisierung angepasst. Spezialisierungen werden durch die Vergabe von Heldenpunkten im zugehörigen Belohnungspfad charaktergebunden freigeschaltet.

Klasse Elite-Spezialisierung Waffe Sonstiges
Krieger Icon.png Krieger Berserker Icon.png Berserker Fackel Rage-Fertigkeiten
Wächter Icon.png Wächter Drachenjäger Icon.png Drachenjäger Langbogen Fallen
Widergänger Icon.png Widergänger Herold Icon.png Herold Schild Legendäre Drachenform „Glint“
Dieb Icon.png Dieb Draufgänger Icon.png Draufgänger Stab Physische Fertigkeiten
Ingenieur Icon.png Ingenieur Schrotter Icon.png Schrotter Hammer Funktions-Gyroskop
Waldläufer Icon.png Waldläufer Druide Icon.png Druide Stab Glyphen und Astralkraft
Elementarmagier Icon.png Elementarmagier Sturmbote Icon.png Sturmbote Kriegshorn Kampfschreie
Mesmer Icon.png Mesmer Chronomant Icon.png Chronomant Schild Brunnen
Nekromant Icon.png Nekromant Schnitter Icon.png Schnitter Großschwert schadenverursachende Kampfschreie und nahkampfbasierten Todesschleier

Neue Klasse: Widergänger[Bearbeiten]

Der Widergänger ist eine neue schwere Klasse, die durch ihre Klassenmechanik Legenden aus der Vergangenheit kanalisieren kann. Durch die Aktivierung einer Legende erhält der Charakter neue Heil-, Hilfs-, und Elite-Fertigkeiten.

Wählbare Legenden:

  • König Jalis, mit einer sehr defensiven Ausrichtung
  • Mallyx der Unnachgiebige, der einen Fokus auf Zustände und deren Übertragung auf Gegner besitzt
  • Ventari, mit Ausrichtung auf Heilung und Unterstützung von Verbündeten.
  • Shiro Tagachi, mit einer sehr offensiven Ausrichtung
  • Elite-Spezialisierung: Glint, aufrechtgehaltene Segensverteilung an Verbündete, die in Bereichsschaden entladen werden können

Gilden und Gilden-Hallen[Bearbeiten]

Es ist möglich, in allen Chats der Gilden zu lesen und schreiben, in denen man Mitglied ist, ohne die jeweiligen Gilden zu repräsentieren. Dazu gibt es neue Chatfilter und -Kanäle /g1 bis /g5 zur Auswahl.

Gilden können eigene Hallen errichten, die als Versammlungsort genutzt werden können. Gildenhallen können durch die Gildenmitglieder ausgebaut und mit bis zu 175 verschiedenen Dekorationen dekoriert werden. Gilden-Hallen sind für jede Gilde instanziiert, allerdings mit ihrer Hintergrundgeschichte im Dschungel verankert. Zur erstmaligen Freischaltung muss die von den Mordrem besetzte Halle in einer Mission befreit werden.

Es wird zur Veröffentlichung zwei Gildenhallen mit unterschiedlichem Aussehen geben, zwischen denen ohne Aufwertungsverlust gewechselt werden kann:

  • Verlorener Abgrund: Schlucht an der Grenze zwischen Dschungel und Einöde, durchzogen von Hängebrücken und leeren Behausungen.
  • Vergoldete Senke: Verlassene Stadt im Zentrum des Dschungels, verwinkelte Hallen, erbaut auf einem großen Wasserspeicher.

Der Ausbau der Gilden-Halle geschieht in 40 Stufen. Die Gilden-Halle kann mit sechs Hauptgebäuden ausgebaut werden, die jeweils einzeln aufgewertet werden können. Für den Ausbau werden drei Ressourcen benötigt:

  • Handwerksmaterial – Gespendet von Gildenmitgliedern.
  • Gunst – Für den Abschluss von Gilden-Missionen, die für alle Gilden verfügbar sind.
  • Ätherium – Wird in einer vom Ausbau der Mine abhängigen Menge automatisch generiert.

Es gibt diese Gebäude:

  • Kampfarena – Ort, um innerhalb der Gilde oder mit eingeladenen Gästen Kämpfe auszutragen. Kann in Echtzeit angepasst werden mit Wänden, Fallen, Türmen.
  • Werkstatt – Zur Herstellung von Bannern, WvW-Aufwertungen und Dekorationen.
  • Kriegsraum – Zum Kauf von WvW-Waffen wie Luftschiffen oder Charr-Fahrzeugen, die an festgelegten Punkten der Wüsten-Grenzlande eingesetzt werden können
  • Schänke – Für Verstärkungen und „soziale Funktionen“. Kann genutzt werden, um eine Gilden-Hymne auszuwählen, die bei Beanspruchung im WvW oder Abschluss einer Gilden-Mission ertönt.
  • Markt – Zugriff auf neue Miniaturen und ein neues Set von Gilden-Rüstungen und -Waffen.
  • Mine – Generiert regelmäßig Ätherium zum Ausbau der Gilde

Weiterhin wird Resonanz als zusätzliche Währung eingefügt, um die Erstellung von Gilden-Gegenständen zu beschleunigen.

In der Gildenhalle befindet sich ein Portal, das zur Schnellreise zu Missionen und an andere Orte genutzt werden kann. Die Halle kann nach Freischaltung direkt über das Gildenfenster betreten werden.

Gilden-Marken und Einfluss werden mit der Erweiterung nicht mehr erhältlich sein. Überflüssiger Einfluss kann vor Veröffentlichung der Erweiterung begrenzt in Gunst und Ätherium-Produktion umgewandelt werden.

Schlachtzüge[Bearbeiten]

Es werden Schlachtzüge eingefügt:

  • Eine Schlachtzug-Instanz nimmt 10 Spieler auf. Diese können sich dazu entweder in einem Einsatztrupp (für den ein Kommandeur benötigt wird) oder einer reduzierten 10er-Gruppe befinden. Der Spieler, der den Schlachtzug zuerst betritt, bestimmt den Fortschritt. Jeder besiegte Boss gibt nur einmal pro Woche Beute, und erscheint nicht, wenn der startende Spieler ihn bereits besiegt hat.
  • Schlachtzüge erfordern taktisches Vorgehen aller Mitglieder und angepasste Builds.
  • Das Beherrschungssystem ist in die Schlachtzüge integriert.

Im ersten Schlachtzug, dessen erster Flügel kurz nach Veröffentlichung von Heart of Thorns verfügbar ist, gibt es drei Bossgegner, die jeweils unterschiedliche Mechaniken besitzen. Weitere Flügel und Schlachtzüge sollen im Abstand von einigen Wochen folgen.

Als Belohnungen für Schlachtzüge gibt es unter anderem die notwendigen Komponenten für legendäre Rüstungsteile. Durch die wöchentliche Begrenzung lassen Bosse mit höherer Wahrscheinlichkeit auch aufgestiegene Gegenstände, einzigartige Ausrüstung und Trophäen fallen.

In Schlachtzügen gibt es keine Wegmarken, sondern das Kontrollpunktsystem der Fraktale der Nebel. Wiederbelebungskugeln sind deaktiviert, und während eines Bosskampfes ist es nicht möglich, aus dem Kampf zu gelangen.

PvP: Neuer Spielmodus[Bearbeiten]

Neuer Spielmodus „Festung“, orientiert am GvG-Spielmodus aus Guild Wars:

  • Teams haben ihre eigene Basis, die durch zwei Tore geschützt ist, die von den Angreifern durchbrochen werden müssen. Dort befindet sich der Gildenherr, der für den Spielsieg getötet werden muss. Er wird von Elitewachen beschützt, die nicht wieder erscheinen, wenn sie besiegt wurden.
  • Vorräte sind an einem zentralen Vorratslager verfügbar. Jeder Spieler kann nur 2 Vorräte tragen. Vorräte werden für Türbrecher oder Bogenschützen ausgegeben, die den Angriff unterstützen. Das Aufnehmen und Verwenden von Vorräten benötigt eine zweisekündige Kanalisierungszeit, die durch Kontrollfertigkeiten unterbrochen werden kann.
    • Türbrecher ignorieren feindliche Truppen und tragen Sprengstoff zu gegnerischen Toren, denen sie viel Schaden zufügen. Feindliche Wachen können einen Türbrecher sofort besiegen.
    • Bogenschützen können feindlichen NSC wie Elitewachen und dem Gildenherr massiven Schaden zufügen.
  • Helden können durch eine 10-sekündige Kanalisierung von Nebel-Essenzen herbeigerufen werden. Diese erscheint nach jeweils 30 Sekunden an einem oder zwei festgelegten Orten auf der Karte. Helden dringend jeweils bis zum vordersten Punkt des Angriffs vor und greifen dort dann feindliche Einheiten oder Tore an. Im Kampf gegen einen Gildenherren können sie einen starken Angriff kanalisieren, der allen feindlichen NSC einen prozentualen Schadensstoß sowie Niederschlag zufügt. Helden besitzen eine passsive Aura, die Verbündeten in der Nähe zusätzliche Boni gibt.

Zur Veröffentlichung gibt es nur eine PvP-Karte mit diesem Spielmodus. Es ist derzeit geplant, die Karte in die Eroberungs-Kartenrotation hinzuzufügen.

PvP: Ligen[Bearbeiten]

Das neu eingeführte saisonorientierte Liga-System besteht aus sechs Divisionen, die jeweils in mehrere Ränge unterteilt sind. Durch einen Sieg oder das Erreichen eines Punktelimits in PvP-Kämpfen erhält man Rangpunkte, die zum Fortschritt innerhalb eines Ranges einer Division verwendet werden.

  • In der ersten Division können keine Rangpunkte verloren werden.
  • In der zweiten und dritten Division können Rangpunkte verloren werden, aber nur bis zum Beginn des aktuellen Ranges.
  • Ab der vierten Division können Rangpunkte verloren werden, aber nur bis zum Beginn der aktuellen Division.
  • Die sechste Division, die „Legendäre Division“, ist wiederholbar und vergibt bei jedem Abschluss eine Belohnung.
Belohnungen

Für das Erreichen der nächsten Division werden Liga-Marken vergeben, die gegen Belohnungen eingetauscht werden können:

  • Die Schwingen des Ruhms sind ein neuer Rücken-Gegenstand.
  • Ein legendärer Rücken-Gegenstand kann zusammen mit seinen Präkursoren unter anderem durch Aktivitäten in der PvP-Liga und den Abschluss von Sammlungen erspielt werden.

Neben dem Charakternamen wird die in der aktuellen Saison erreichte Division durch ein Abzeichen markiert.

Gilden können eigene Gildenteams bilden, um durch PvP-Spiele in neu eingeführten Ranglisten aufzusteigen. Zum Ende einer Saison werden die höchsten Teams belohnt.

WvW: Neue Grenzlande[Bearbeiten]

Die drei Grenzland-Karten werden durch eine neue ersetzt, die später vermutlich in einer Rotation mit der alten Karte gesetzt wird. Die Karte besitzt eine variable Wüstenthematik (Sand, Steppen, Oase sowie eine Ecke mit Untoten-Thematik, Canyons unterhalb der Karte), und die Positionierung von Türmen und Festungen ist taktisch relevanter. Türme befinden sich z.B. an Engstellen und schützen die zugehörigen Festungen. Es gibt zusätzliche Ausfallwege und Verteidiger haben bessere Positionen, um Angreifer an Toren von oben herab abzuwehren, ohne direkt an der Torkante zu stehen. Neben sichtbaren Hauptpfaden gibt es auch getarnte Abkürzungen und Tunnel zur Fortbewegung, die nicht sofort sichtbar sind.

Die Karte beinhaltet drei unterschiedliche thematisierte Festungen: Erde, Feuer und Luft. Zu jeder Festungen gehören weitere Befestigungen (Schreine), deren Besitz dem jeweiligen Team zusätzliche Vorteile gewährt, je nachdem wie viele der jeweils drei Schreine es besitzt.

Erdfestung

Thematisiert als Asura-Struktur, die von elementaren Kräften zerstört wurde.

  1. Aktiviert Steinwälle, die, wenn ein Feind sie betritt, einen Irrgarten erzeugen.
  2. Aktivierte Erdtürme an Engstellen.
  3. Gewährt die Fähigkeit, durch Sandstürme außerhalb des Kampfes dauerhaft unsichtbar zu sein.
Feuerfestung

Thematisiert als Untergrund-Festung mit Lava-Flüssen.

  1. Aktiviert einen Altar im Mittelpunkt der Feste, der Spieler bei Interaktion zu Inferno-Eiern verwandelt, die extrem widerstandsfähig sind.
  2. Aktiviert Gargoyle-Statuen, die Feinde mit Feuerbällen beschießen.
  3. Gewährt Immunität gegen Brennen. Erlaubt die Bewegung über Lava und das Tauchen in Lavabecken zum Abkürzen von Strecken.
Luftfestung

Bewacht durch einen Tengu-Lord.

  1. Aktiviert Sprungbretter, um die Bewegungsfähigkeit in der Festung zu verbessern.
  2. Aktiviert Windtürme, die Spieler an Engstellen wegstoßen können.
  3. Verhindert Fallschaden für alle Spieler des Teams.

In der Oase im goldenen Tempel im Zentrum der Karte findet alle drei Stunden ein Meta-Event statt. Hier müssen Spieler Teile einer Energiewaffe von NSC-Kreaturen in der Umgebung sammeln, um die Waffe abzufeuern. Nach dem Abfeuern werden langsam die äußeren Tore der feindlichen Befestigungen in der Nähe beschädigt. Das Event soll als Aufhol-Mechanik genutzt werden und kann auch von einer kleinen Spielergruppe abgeschlossen werden.

Der Schildgenerator wird als neue Belagerungswaffe eingeführt. Er besitzt die Reichweite eines Pfeilwagens mit drei Fertigkeiten:

  1. Abprallendes Projektil, das Niederschlag verursacht.
  2. Erzeugt eine Wand, die nicht durchquert werden kann.
  3. Erzeugt eine schützende Kugel, die mit Stabilität pulsiert und feindliche Belagerungsprojektile (Schildgeneratoren eingeschlossen) abwehren kann.

WvW: Gildenbeanspruchung[Bearbeiten]

Die Beanspruchung von Befestigungen durch Gilden im Welt gegen Welt (Grenzlande, Ewige Schlachtfelder) wurde überarbeitet.

  • Ein neues Zielaufwertungsfenster wurde implementiert, dass durch anklicken eines Lagers, Turmes oder einer Feste sichtbar wird.
  • Das Fenster hat zwei Reiter:
    • Im ersten Reiter wird der aktuelle (zeitabhängige) Aufwertungsstand der Befestigung angezeigt, der in jeweils drei Stufen stattfindet, durch die zusätzliche Befestigungen automatisch verfügbar werden.
    • Im zweiten kann die beanspruchende Gilde die Aufwertungen aktivieren, wobei diese in zwei (Lager) oder drei Ränge eingeteilt sind, die erst nach 10, 30 oder 60 Minuten erfolgreichen Haltens eines Zieles verfügbar werden. Die Gilde muss die entsprechende Aufwertungen zusätzlich in ihrer Gilden-Halle hergestellt haben. Die Aktivierung einer Aufwertung dauert drei Minuten. In jedem Rang können bis zu zwei zugehörige Aufwertungen aktiviert werden, die beliebig austauschbar sind.

Aufwertungen sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Taktiken: werden durch einen Hebel in einer Befestigung aktiviert, der entweder öffentlich oder nur für berechtigte Gildenmitglieder verfügbar ist. Sie gewähren für 15–20 Minuten Effekte für oder innerhalb einer Befestigung.
  • Verbesserungen: gewähren sofort zusätzliche Boni, bis die Befestigung eingenommen oder die Verbesserung ersetzt wurde.

Taktiken[Bearbeiten]

Taktik – Rang 1
Versorgung Am Ziel werden augenblicklich 100 Vorräte bereitgestellt.
Kühlender Dunst Am Ziel werden vorübergehend Kühleverursacher herbeigerufen, die allen Eindringlingen Kühle zufügen.
Unverwundbare Dolyaks
(nur für Lager)
Aktiviert ihr diese Taktik, sind die nächsten Dolyaks unverwundbar. Somit ist garantiert, dass sie ihr Ziel erreichen werden.
Taktik – Rang 2
Zentaurenbanner Ruft ein Zentaurenbanner herbei. Das Zentaurenbanner verleiht euch mächtige Angriffsfertigkeiten und eine Trotz-Leiste.
  • Fertigkeit 1 – Ruft einen Zentauren an eurer Position herbei, der nach vorne stürmt und dabei Gegner verkrüppelt. Ihr erhaltet Stabilität.
  • Fertigkeit 2 – Entsendet eine Kaskade aus Pfeilen, die in einer breiten Linie vor euch auf die Gegner regnen und ihnen Blutung zufügen.
  • Fertigkeit 3 – Prescht nach vorne und wirbelt dabei Staub auf, der eure Gegner blendet und sie verwundbar macht.
  • Fertigkeit 4 – Erschafft eine kreisrunde Stachelbarrikade, die in ihr befindlichen Gegnern Blutung zufügt. Wenn Spieler versuchen, die Barrikade zu verlassen, werden sie immobilisiert.
  • Fertigkeit 5 – Verwandelt euch in einen Zentaurengeist und schleudert Gegner für Gegner aus dem Weg. Euren Widersachern werden Blutung, Blindheit und Verkrüppelung zugefügt.
Schildkrötenbanner Ruft ein Schildkrötenbanner herbei. Das Schildkrötenbanner verleiht euch mächtige Verteidigungsfertigkeiten und eine Trotz-Leiste.
  • Fertigkeit 1 – Werft einen magischen Schildkrötenpanzer, der beim Aufprall nahen Verbündeten Schutz gewährt und Gegner mit Schwäche belegt.
  • Fertigkeit 2 – Erstellt eine Blase, die gegnerische Projektile zerstört und Verbündete heilt.
  • Fertigkeit 3 – Bis zu zehn Verbündete in der Nähe werden fünf Sekunden lang immun gegen physischen Schaden.
  • Fertigkeit 4 – Errichtet eine Wand, die Verbündeten Widerstand gewährt und Gegner, die sie passieren, verlangsamt.
  • Fertigkeit 5 – Ein riesiger Schildkrötengeist taucht in den Boden ein. Die freigesetzte Macht ist so gewaltig, dass in der Nähe befindliche Gegner weggeschleudert werden. Verbündeten wird Stabilität und Schutz gewährt.
Dünenroller
(nur für Lager)
Ruft einen Dünenroller herbei. Ein Spieler wird für die Dauer von 15 Minuten in einen Charr-Wagen verwandelt, was seine Mobilität und den Belagerungsschaden erhöht.
  • Fertigkeit 1 – Feuert eine Rakete ab, die Belagerungsschaden verursacht.
  • Fertigkeit 2 – Stürmt vorwärts, weicht Angriffen aus und hinterlasst eine Feuerspur.
  • Fertigkeit 3 – Errichtet eine Rauchwand hinter euch, die feindliche Projektile abwehrt.
  • Fertigkeit 4 – Stürzt euch auf eure Gegner und betäubt sie.
  • Fertigkeit 5 – Feuert drei Brandraketen ab, die beim Aufprall brennende Stellen hinterlassen.
Taktik – Rang 3
Drachenbanner
(nicht für Lager)
Ruft ein Drachenbanner herbei. Das Drachenbanner verleiht euch mächtige Angriffsfertigkeiten und eine Trotz-Leiste.
  • Fertigkeit 1 – Schickt eine Kaskade aus Feuer aus, die Gegnern Schaden zufügt und Verbündeten in der Nähe Macht gewährt.
  • Fertigkeit 2 – Lasst eine explosive Drachenkralle fallen, die Gegner verwundet und betäubt und umstehenden Verbündeten Wut gewährt.
  • Fertigkeit 3 – Beschwört ein feuriges Drachengeist-Projektil, das Gegnern Belagerungsschaden zufügt und sie zurückschleudert.
  • Fertigkeit 4 – Der mächtige Flügelschlag eines Drachen wirft Gegner zurück und verleiht Verbündeten in der Nähe Supergeschwindigkeit.
  • Fertigkeit 5 – Ruft eine riesige Bahn aus Drachenatem herbei, die Gegnern Schaden und Brennen zufügt. Verbündete, die mit dem Feuer in Berührung kommen, erhalten Schnelligkeit.
Unverwundbare Befestigungen
(nicht für Lager)
Aktiviert ihr diese Taktik, werden alle Mauern und Tore des Ziels vorübergehend unverwundbar.
Notwegmarke
(nicht für Lager)
Aktiviert ihr diese Taktik, wird vorübergehend beim Ziel eine unangreifbare Wegmarke erstellt.

Verbesserungen[Bearbeiten]

Rang 1
Lager sabotieren Platziert Bomben im Vorratslager, die explodieren, falls das Ziel von einem gegnerischen Team erobert wird. Bei dieser Explosion werden alle verbliebenen Vorräte des Ziels vernichtet.
Stahlharte Tore Tore können nur von Belagerungswaffen beschädigt werden.
Gepanzerte Dolyaks
(nur für Lager)
Dolyaks erhalten mehr Lebenspunkte und Zähigkeit.
Rang 2
Eiserne Wachen Die Wachen erhalten eine Eisenhaut, die den erlittenen Schaden um 50 % verringert.
Stahlharte Belagerung
(nicht für Lager)
Kanonen, Mörser und Öltöpfe können nur von Belagerungswaffen beschädigt werden.
Bepackte Dolyaks
(nur für Lager)
Dolyaks tragen jetzt doppelt so viele Vorräte.
Schnelle Dolyaks
(nur für Lager)
Dolyaks erhalten Supergeschwindigkeit.
Rang 3
Automatik-Türme
(nicht für Lager)
Oberhalb des Tors des Ziels werden Automatik-Türme bereitgestellt.
Wachturm
(nur für Türme)
Oberhalb des Turms wird ein Aufklärungsballon positioniert, der in der Nähe befindliche Gegner auf der Karte kennzeichnet.
Notwegmarke
(nicht für Lager)
Aktiviert ihr diese Taktik, wird vorübergehend beim Ziel eine unangreifbare Wegmarke erstellt.
Festenpräsenz
(nur für Festen)
Innerhalb der Eingrenzung der Feste verdoppelt sich für verbündete Spieler die Effektivität der Zielaura der Feste.
Tarnende Gewässer
(nur für Schloss Steinnebel)
Die Brunnen im Hof des Schlosses verleihen den Verbündeten Tarnung.

Kampfsystem[Bearbeiten]

  • Anpassung von Stabilität: Wird stapelbasiert, und jeder vermiedene Kontrolleffekt baut einen Stapel ab.
  • Neuer Aktivierungstyp von Fertigkeiten: Kaskadierende Welle eines Effektes, der zeitlich versetzt ausgelöst wird. Die Effektivität der einzelnen Effekte kann sich abhängig von der Entfernung ändern.
  • Neuer Segen: Widerstand. Während der Segen aktiv ist, sind alle wirkenden Zustände unwirksam.
  • Neuer Zustand: Langsamkeit. Während der Zustand aktiv ist, werden alle Fertigkeiten und Aktionen langsamer ausgeführt. Gegenspieler zu Schnelligkeit.
  • Neuer Status-Effekt: Provozieren. Zwingt Gegner, ihr Ziel mit automatischen Angriffen anzugreifen. Sperrt bei Spielern die gesamte Fertigkeitsleiste mit Ausnahme von Betäubungsbrechern.
  • Das Stapellimit von schadensverursachenden Zuständen wird von derzeitigen 25 auf eine sehr viel größere Zahl erhöht, die auch in Bosskämpfen mit vielen Spielern nicht leicht erreichbar sein soll.
  • Verwundbarkeit erhöht nun auch den erhaltenen Zustandsschaden.
  • Die Schadensskalierung mit Zustandsschaden wird verändert, sodass Zustände ohne Investition in das Attribut weniger Schaden verursachen, dafür mit mehr als 700 Punkten mehr als zuvor.
  • Die Zustände Brennen und Gift werden stapelbar nach Intensität.
  • Konfusion verursacht nun grundsätzlich Schaden pro Sekunde sowie zusätzlichen Schaden bei Aktivierung von Fertigkeiten.
  • Sprung- und andere Bewegungsfertigkeiten ändern ihre Reichweite nicht mehr unter dem Einfluss von Effekten, die die Bewegungsgeschwindigkeit verändern wie Kühle, Verkrüppelung (kürzere Reichweite) oder Eile (höhere Reichweite).

Fraktale der Nebel[Bearbeiten]

Die Fraktale der Nebel werden umgestaltet:

  • Ein Fraktal-Lauf besteht nur noch aus einer, nicht mehr aus vier Teilmissionen, auch als „Inseln“ bezeichnet.
  • Jeder Schwierigkeitsstufe wird ein festes Fraktal zugeordnet, die derzeitigen Boss-Fraktale sind einzelne Elemente der Rotation.
  • Fraktale der unteren Schwierigkeitsstufen werden vereinfacht, um den Einstieg neuer Spieler zu erleichtern.
  • Die höchste Schwierigkeitsstufe wird auf 100 erhöht.
  • Ab Stufe 51 skalieren Gegner nicht mehr nur in Vitalität und Kraft, sondern auch mit Präzision oder Zähigkeit.
  • Die Nebelsperren-Instabilitäten werden überarbeitet. Auf höheren Schwierigkeitsstufen können auch mehrere Instabilitäten gleichzeitig aktiv sein. Genau wie das gespielte Fraktal hängt die Nebelsperren-Instabilität auch weiterhin von der gespielten Schwierigkeitsstufe ab.
  • Die bereits erreichte Fraktal-Schwierigkeitsstufe wird zur Veröffentlichung nicht zurückgesetzt.
  • Belohnungen für den Abschluss der Fraktale hängen von der Schwierigkeit ab (vgl. Sumpf/Felswand).

Die Fraktal-Erfolge werden überarbeitet und erweitert:

  • Fraktale bekommen ihre eigene Kategorie.
  • Neue gruppenbasierte Erfolge werden hinzugefügt, die zum Teil auch auf bestimmten Schwierigkeitsstufen abgeschlossen werden müssen.
  • Das tägliche Belohnungssytem (die Truhe für den täglichen Abschluss jeder 10. Stufe) wird durch tägliche Erfolge in den Stufenbereichen 1–20, 21–50 und 51–100 ersetzt.
  • Ein weiterer Erfolg wird täglich in einem bestimmten Stufenbereich ausgewählt.
  • Für den Abschluss der Erfolge werden wie bisher Makellose Fraktal-Relikte, Fraktal-Waffenskins, aufgestiegene Ausrüstung und infundierte Ringe vergeben.
  • Es gibt eine Sammlung für Fraktal-Waffenskins.

Neue Abschlussbelohnung für jedes Fraktal, die „Fraktal-Verschlüsselung“:

  • Ist ein handelbarer Behälter.
  • Enthält unter anderem: Mini Professor Mew, Rezepte für aufgestiegene Atemgeräte, hochstufige Handwerksmaterialien.

Fraktal-Waffenskins:

  • Eine Auswahlkiste kann mit Abschluss der Stufe 50 beim Golem im Observatorium Nebelsperre gegen makellose Fraktal-Relikte eingetauscht werden.
  • Eine neue Gruppe von Skins wird eingefügt. Diese können nur auf höheren Stufen erhalten werden und über die mystische Schmiede zu einem anderen, gewünschten Waffentyp geändert werden.

Legendärer Rücken-Gegenstand:

  • Kann beginnend mit einem Basis-Rucksack, der von einem Rüstungshandwerk hergestellt wird, über den Abschluss von Herausforderungen, Erfolgen und Sammlungen innerhalb und außerhalb der Fraktale hergestellt werden.
  • Besteht aus einem Präkursor, der accountgebunden ist, der dann über weitere Sammlungen in mehreren Schritten zum fertigen Rücken-Gegenstand aufgewertet wird. Dabei ist jeweils ein aus aufgestiegenen Gegenständen verwertetes Material notwendig.

Wiederverwertung:

  • Aufgestiegene Gegenstände können wiederverwertet werden. Die erhaltenen Materialien hängen vom Typ ab, aber es können zusätzlich auch Kugeln aus dunkler Energie erhalten werden, die für die Herstellung legendärer Gegenstände notwendig ist.
  • Für die Verwertung wird ein neues Kit benötigt, das unter anderem, aber nicht ausschließlich, bei KAUF-4373 erhältlich ist.

Weitere Anpassungen[Bearbeiten]

  • Ausrüstungsgegenstände, die für Ehrenabzeichen gekauft wurde, kann wiederverwertet werden. Dabei erhält man die enthaltenen Aufwertungen und Ehrenabzeichen.[1]
  • Die WvW-Erfolge werden (mit einigen Ausnahmen) überarbeitet und die Anforderungen reduziert.[2]
  • Angekündigte legendäre Ausrüstung:
    • zwei Rückenteile: eines aus dem PvE, eines aus PvP
    • ein legendäres Rüstungsset (pro Rüstungsklasse)
    • drei neue legendäre Waffen: Axt („Astralaria“), Pistole („H.O.F.F.N.U.N.G.“) und Stab („Nimmermehr“)

Beta[Bearbeiten]

Im Vorfeld der Veröffentlichung des Addons finden mehrere Beta-Tests statt, an denen man unter bestimmten Bedingungen teilnehmen kann.

1. Beta (Stresstest 1), 24./25. März 2015
  • Inhalt und Umfang: Zweimal zwei Stunden um erste größere Tests für einige Spielmechaniken und die erzeugte Last in den neuen Gebieten zu testen.
  • Zugang: Zufällige Auswahl von Spielern, welche den Guild Wars 2 Newsletter aboniert haben.
2. Beta, 26./27. Mai 2015
  • Inhalt: Stabilitätstest. Story-Mission, zwei Außenposten der grünen Schwelle mit zugehörigen Abenteuern, Tag-/Nacht-Zyklus der Karte
  • Zugang: Garantierter Zugang für Accounts, die durch ein Portal zum Herz von Maguuma freigeschaltet wurden. Sowie eine weitere Chance für Spieler, die den Guild Wars 2 Newsletter aboniert haben.[3]
Testwochenende, 10.–13. Juli 2015
  • Inhalt: Widergänger spielbar im WvW, PvE und PvP. Weitere Vorschau des Festung-Spielmodus auf der Karte „Schlacht um Champions Dämmerung“ im strukturierten PvP (Liste der Änderungen). Erhaltene Beute und Belohnungen sind nicht auf den restlichen Account übertragbar und werden mitsamt dem erstellten Charakter nach der Beta gelöscht.
  • Zugang: Vorkäufer von Heart of Thorns

Beta-Wochenenden[Bearbeiten]

Zugang zu den Wochenendevents erhalten alle Vorkäufer von Heart of Thorns.

1. Beta Weekend Event
7. August 2015, 20:00 Uhr MEZ – 10. August, 20:00 Uhr MEZ
  • Widergänger mit den fünf Kern-Spezialisierungen und vier Legenden
  • Elite-Spezialisierungen von Elementarmagier (Sturmbote), Mesmer (Chronomant), Nekromant (Schnitter) und Wächter (Drachenjäger)
  • Erste Story-Mission und PvE-Inhalte eines Teils der Grünen Schwelle
  • Zugang zu WvW, PvP und restlichem PvE auch mit dem Beta-Charakter möglich
  • PvP-Festung auf „Schlacht um Champions Dämmerung“
  • Charaktere bleiben bis zum 2. BWE erhalten
2. Beta Weekend Event
4. September 2015, 20:00 Uhr MEZ – 7. September, 07:59 Uhr MEZ
3. Beta Weekend Event
2. Oktober 2015, 20:00 Uhr MEZ – 5. Oktober, 20:00 Uhr MEZ

Kauf und Preise[Bearbeiten]

Die Erweiterung kann über die offizielle Webseite oder direkt im Spiel über die Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft erworben werden. Es gab drei digitale Versionen, die sich durch die enthaltenen Bonusinhalte unterschieden. Alle Versionen enthielten auch Zugriff auf das Grundspiel.

Alle Bonusinhalte werden sofort nach Kauf und Hinzufügen der Seriennummer zu einem Account freigeschaltet und per Post versendet.

Aktuelle Kaufversionen[Bearbeiten]

Standard
Edition
Standard
Collection
29,99 € 49,99 €
Zugang zur Erweiterung „Heart of Thorns Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Aufwertung auf maximale Stufe Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Zugang zur Erweiterung „Path of Fire Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa
zusätzliche Aufwertung auf maximale Stufe Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa

Ursprüngliche Kaufversionen[Bearbeiten]

Standard
Edition
Deluxe
Edition
Ultimate
Edition
44,99 € 74,99 € 99,99 €
Zugang zur Erweiterung Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Zusätzlicher Charakterplatz 1 Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Mini Widergänger Rytlock Brimstone Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Widergänger-Todesstoß Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Gilden-Hallen-Dekoration Mordremoths Fluch Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
Heart of Thorns-Gleitschirm Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa Haken grün.pngJa
4.000 Edelsteine Kreuz grau.pngNein Kreuz grau.pngNein Haken grün.pngJa
  1. Verfügbar ab dem nächsten Login
Vorverkaufs-Bonus

Wurde das Spiel vor Veröffentlichung erworben, erhielt man zusätzlich:

  • Den Titel „Maguuma-Wegbereiter“
  • Zugang zu allen Beta-Wochenenden
  • Ein zusätzlicher Charakterplatz, wenn das ursprüngliche Spiel vor dem 23. Januar 2015 registriert war

Brief[Bearbeiten]

Nach der Freischaltung von Heart of Thorns erhält man folgenden Brief
Vorlage Post Brief Icon.png

Kein Absender angegeben

Guild Wars 2: Heart of Thorns


Danke für Euren Einkauf.

Kein Absender oder Unterschrift


Weblinks[Bearbeiten]

Spezialisierungen[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/WvW-gear-salvage/first#post5452392
  2. https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/wuv/Suggestion-WvW-achievements-1/5452203
  3. https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/hot/About-the-Portal-to-Maguuma-s-Heart