Wegstation der Löwengarde

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Wegstation der Löwengarde
Wegstation der Löwengarde.jpg
Klassifikation

Die Wegstation der Löwengarde wurde im Nordwesten der Willoweg-Haine, an der Grenze zum Bergsuhlensumpf errichtet. Sie wurde im Nachhinein eingerichtet, um die Löwenstraße auch zwischen den beiden Stützpunkten bei der Kraitbann-Freistatt und der Caledon-Freistatt schützen zu können. Zusätzlich sollen die Aktivitäten im Sumpf beobachtet werden, sowie die Handelsstraße im Norden des Sumpfes, welche in die Brisban-Wildnis führt, gesichert werden.

Die Station besteht aus mehreren Wachtürmen und einem gut ausgebauten Verteidigungsring. Die meisten hier stationierten Löwengardisten werden jedoch für Patrouillendienste oder zum Auskundschaften der Umgebung eingesetzt.

NSC[Bearbeiten]

Löwengarde
Hainhüter
Andere

Objekte[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]

Holzarbeit
Sammelknoten Baum.png Ekku-Schössling

Dialog[Bearbeiten]

Löwengardist Jordd: Ich hasse diesen Posten. Wir sind mitten im Nirgendwo und haben nichts zu tun.
Löwengardist: Jemand muss die Straße sichern.
Löwengardist Jordd: Und zwar wir ... wir machen die Straßen sicher, Hylek für Hylek.

Löwengardist: Wann trifft die nächste Versorgungskarawane ein?
Löwengardistin Lyn: Ich weiß nicht, aber so langsam bin ich Nüsse und Beeren zum Frühstück leid.
Löwengardist: Ich möchte mal was anderes als Tauwasser trinken.

Kundin: Ich könnte etwas Hilfe brauchen, bitte!
Kundin: Wie komme ich zum Handelsposten?
Löwengardist: Folgt einfach der Straße. Könnt Ihr nicht verpassen.
Kundin: Danke!

Löwengardistin: An einem klaren Tag sieht man von diesem Turm aus angeblich bis zum Zwielichtgarten.
Löwengardistin (2): Gab es im Bergsuhlensumpf jemals einen klaren Tag?
Löwengardistin: Nicht in den fünf Jahren, die ich hier bin.

Anmerkungen[Bearbeiten]