Salma-Viertel

Aus Guild Wars 2 Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffserklärung.pngDieser Artikel beschreibt die Gegend ohne Aufwertungen. Für eine Liste möglicher Aufwertungen, die für alle Heimatorte gelten, siehe "Heimatort"



Salma-Viertel
Salma-Viertel.jpg
Klassifikation
Region
Kryta
Gebiet
Götterfels
Stufe
15
5 Sehenswürdigkeit Icon.png
Nachbarn
Verortung
Salma-Viertel Verortung.svg
Ladebildschirm

Das Salma-Viertel ist ein Bereich im Nordosten der Stadt Götterfels. Es dient als Heimatinstanz für menschliche Charaktere. Das Viertel ist nach Königin Salma benannt, welche das Königreich Kryta aus dem Joch des Weißen Mantels befreite und in eine bessere Zeit führte.

Es handelt sich um ein sehr geschäftiges Viertel, in dessen Zentrum sich der Marktplatz und ein Handwerkergebäude befinden. Neben seiner Funktion als Wohnviertel dient das Salma-Viertel auch als Standort vieler wohltätiger Einrichtungen. So befindet sich im Süden das Waisenhaus vom Herz der Königin, für Kinder, die ihre Eltern im Zentauren-Krieg verloren haben. Im Norden gibt es das Vorhut-Hospital, wo sich Priester um die Versorgung verwundeter Soldaten kümmern. Im Osten des Viertels befinden sich ebenfalls geschäftige Straßen und Wohnhäuser für einfachere Leute, während im Westen der Herrenhaus-Hügel über das Viertel ragt. Hier hält sich hauptsächlich der Adel der Stadt auf.

Schauplätze[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeit Icon.png Gaunergasse268
Sehenswürdigkeit Icon.png Herrenhaus-Hügel266
Sehenswürdigkeit Icon.png Hüttenbiegung267
Sehenswürdigkeit Icon.png Vorhut-Hospital261
Sehenswürdigkeit Icon.png Waisenhaus vom Herz der Königin262

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Dienstleistungen
Priester
Seraph-Wache
Passanten
Geschichts-NSC
Hunde

Objekte[Bearbeiten]

Dialog[Bearbeiten]

Bürgerin: Seraph! Offizier! Mein Sohn ist weg!
Seraphen-Soldat: Immer mit der Ruhe. Wo liegt das Problem?
Bürgerin: Heute früh gab ich ihm Geld für den Jahrmarkt. Er kam nicht wieder!
Seraphen-Soldat: Beschreibt ihn mir ganz genau. Was hatte er an? Wie alt ist er?
Bürgerin: (schluchzt)
Bürgerin: Verzeiht. Bitte kommt herein. Ich sage Euch, was Ihr wissen müsst.

Bürger: Was ist los Herr Offizier?
Seraphen-Soldat: Wir müssen über Eure Schweine reden.
Bürger: Schweine? Habe ich nicht im Haus. Oder meint Ihr meinen Bruder?
Seraphen-Soldat: Schluss damit. Ich höre sie doch. Und noch wichtiger, ich rieche sie.
Seraphen-Soldat: Geht halt zum Schlachter.
Bürger: (seufzt) Tut mir leid, Herr Grunz. So ist das Leben in der Stadt.

Bürgerin: Die Karawane aus Löwenstein ist spät dran, und wir haben Probleme, Fleisch und Milch von den Höfen zu bekommen.
Bürger: Es war richtig, Güter zu horten. Ich weiß, das ist noch keine Belagerung, aber ich kann mich nicht mehr auf die Karawanen verlassen.
Bürgerin: Der Krieg kann nicht ewig dauern.

Bürgerin: Hallo. Wie geht es Euch?
Bürgerin (2): Gut. Und Euch?
Bürgerin: Gut, danke!

Beim Herrenhaus-Hügel
→ Siehe bei „Herrenhaus-Hügel

Zufällig
→ Siehe bei „Götterfels/Zufällige Dialoge

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Es gibt jeweils ein Tor zum Lyssa-Platz und zum Grenth-Platz, durch welches man die Instanz zwar verlassen, aber nicht betreten kann.
  • Man kann einen Bürger dabei beobachten, wie er einen Wassereimer vom Brunnen bis in sein Haus trägt.