Westlicher Bezirk

Aus Guild Wars 2 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Der Westliche Bezirk Löwensteins hat eine lange Geschichte hinter sich. Einst stand hier die Feste der königlichen Familie. Nach dem Hereinbrechen der Flutwelle, waren davon jedoch nur noch Ruinen übrig. Diese wurden zunächst von der Abtei Durmand untersucht, um sicher zu gehen, dass alle Artefakte geborgen werden können. In der Blütezeit der Stadt wurde der Bezirk hauptsächlich als Wohnbezirk verschiedenster Kulturen gebraucht. Viele Häuser, darunter auch einige an die Klippen gebaute, verliehen dem Ort eine gesellige Atmosphäre, obwohl er außerhalb des Händlerforums lag.

Nach Scarlets Angriff fand sich der westliche Bezirk, wie viele andere Bezirke auch, in Trümmern wieder. Nur einige wenige Ecken blieben verschont, ansonsten wurde die komplette Landschaft umgestaltet. Felswände stürzten ein und begruben Häuser unter sich, neue Höhlen wurden freigelegt und Straßenverläufe änderten sich. Während den Anfängen des Wiederaufbaus entschloss man sich, den Platz der Mystik und die damit verbundene Mystische Schmiede hier zu errichten. Der alte Standort, im Zentrum des Händlerforums, wurde vorerst aufgegeben, da dieser noch voller Schutt war. Mit der Schmiede sind auch viele Handwerker und Kaufleute mit umgezogen und füllten zumindest einen Bereich des Bezirks wieder mit Leben.

Später siedelte man die Schmiede, sowie den Markt wieder ins Händlerforum um. Die östliche Hälfte des Bezirks wurde komplett erneuert, hohe Gebäude und Türme wurden gebaut, das Krähennest wurde hier her verlagert und der freie Markt entstand. Die westliche Hälfte des Bezirks hingegen blieb nahezu unverändert.

Schauplätze[Bearbeiten]

Wegmarken
Wegmarke Icon.pngJa Wegmarke westlicher Bezirk – 1070
Wegmarke Icon.pngJa Wegmarke Sanctum-Hafen – 1071
Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeit Icon.png Der freie Markt1284
Sehenswürdigkeit Icon.png Krähennest (Kapitänsrat)1055
Panoramen
Panorama Westlicher Bezirk
Panorama Krähennest
Landmarken
Händler Jikks

Erfolge[Bearbeiten]

NSC[Bearbeiten]

Verbündete[Bearbeiten]

Kapitänsrat
Löwengarde
Piraten
Händler
Zivilisten
Golems
Skritt
Trolle
Tiere
Kleintiere
Dolyaks
Hunde
Katzen
Moas
Vögel
Krustentiere
Insekten

Objekte[Bearbeiten]

Ressourcen[Bearbeiten]

Sammeln
Sammelknoten Pflanze.png Pfahlwurzeln
Sammelknoten Pflanze.png Junge Kräuter
Sammelknoten Pflanze.png Kräuter-Sprosse
Sammelknoten Pflanze.png Wurzelgemüse
Sammelknoten Pflanze.png Karotten

Dialog[Bearbeiten]

Kapitän Ellen Kiel: Bitte sagt mir, dass wir inzwischen Zollinspektoren unten am Dock haben.
Magnus der Bluthändige: Ich habe getan, was ich konnte, aber Ihr wisst, uns fehlen Leute.
Kapitän Ellen Kiel: Mir egal, wie Ihr es macht, aber dieser Hafen muss sicher sein.
Magnus der Bluthändige: (seufzt) ich bin auf Eurer Seite, Ellen. Gebt uns etwas Zeit. Wir bekommen das hin.

Kapitän Ellen Kiel: War nett von ihnen, dieses Viertel nach dem Kommodore zu benennen.

Kapitän Ellen Kiel: Fragt mich doch irgend so ein asurischer Sterngucker, ob ich "etwas gegen die Lichtverschmutzung durch den Phönix-Horst tun" könne. Ich meine, das gute Stück soll ja den Hafen erhellen. So war das gedacht!
Magnus der Bluthändige: (lacht) Zum Totlachen! (lacht)

Kapitän Ellen Kiel: Wenn ich bloß mal ein paar Minuten weg könnte, würde ich zu gern spazieren gehen und schauen, was sich im Löwenrat tut.
Magnus der Bluthändige: Politik! (grummel)

Kapitän Ellen Kiel: Ich wünschte ich hätte Zeit, die Nachrüstung der "Chaoserbe" drüben auf dem Flugplatz von Löwenstein zu beaufsichtigen.
Magnus der Bluthändige: Ja.

Kapitän Ellen Kiel: Ich fand, die Einweihung des Feldes der Gefallenen lief gut. Schöne Zeremonie ...

Hauptmann Evon Schlitzklinge: Ich glaub's immer noch nicht, dass ich mich von dieser Maus hab schlagen lassen.

Vorarbeiter Joshua: Ist denn sonst nichts los in der Stadt, dass man Euch hierher schickt, um mich zu belästigen?
Inspektor Wholley von der Löwengarde: Ich leiste lediglich meinen Beitrag zur neuen Initiative des Rats für mehr Sicherheit im Hafen.
Vorarbeiter Joshua: Schon gut. Ich habe die Anschläge gelesen.
Inspektor Wholley von der Löwengarde: Ach, Ihr könnt lesen? Dann fragt sich, wieso Ihr die Südlicht-Fracht geöffnet habt, ehe wir sie auf invasive Spezies prüfen konnten.
Vorarbeiter Joshua: Komische Sache: Das Konsortium hatte die blinden Karka-Passagiere auf der Frachtliste glatt vergessen.

Inspektor Wholley von der Löwengarde: Helft mir mal hier - welche Kisten wolltet Ihr und Eure Leute heute mitgehen lassen?
Vorarbeiter Joshua: Lasst Euch überraschen, Inspektor.
Vorarbeiter Joshua: Sagt, äh, habt Ihr von der Sache mit Schlitzklinge gehört?
Inspektor Wholley von der Löwengarde: Tja, da kann ich Euch nicht weiterhelfen. Es sei denn, Ihr wollt Anzeige erstatten oder vielleicht eine Aussage machen?
Vorarbeiter Joshua: Seh ich aus wie ein Irrer?
Vorarbeiter Joshua: (seufzt) Da, seht. Meine besten Leute. In die Nebel geblasen von dieser verrückten Sylvari ...

Inspektor Wholley von der Löwengarde: All diese Fracht, allmählich wird alles ganz verschwommen.

Inspektor Wholley von der Löwengarde: Hätte schlimmer kommen können: Magnus hätte mich in die Sumpf-Freistatt schicken können.

Inspektor Wholley von der Löwengarde: Wer immer das hier geplant haben mag, hat keinen Gedanken an das Thema Panikattacken bei Überlebenden von Karka-Angiffen verschwendet.

Inspektor Wholley von der Löwengarde: Mag nicht behaupten, dass ich mich freue, Magnus von dem Chaos hier unten zu berichten.

Inspektor Wholley von der Löwengarde: Geschieht mir recht, schätze ich: So kann's gehen, wenn man die falschen Leute die falschen Sachen fragt.

Vorarbeiter Joshua: Nein, die müssen nach Lieferung geordnet bleiben.

Vorarbeiter Joshua: Dieses Gebiet ist eigentlich ein Sperrbezirk. Warum tapern hier dann Besucher durch?

Vorarbeiter Joshua: Wenn die Schwarzlöwen-Lieferungen ein paar Tage lang glatt laufen, wird Schlitzklinge die eine verlorene Kiste vielleicht vergessen.

Vorarbeiter Joshua: Himmel nochmal! Passt doch auf, wo Ihr das Zeug hintut.

Vorarbeiter Joshua: (seufzt) Durch welchen Fluch bin ich nur an diese Arbeit geraten.

Vorarbeiter Joshua: Eines Tages hätte ich gern mein eigenes Boot. Vielleicht ein bisschen zum Angeln fahren ...

Fremdenführerin: Nachdem Scarlet Löwenstein 1327 zerstört hatte, lobte der Kapitänsrat einen Wettbewerb für den Wiederaufbau aus.
Fremdenführerin: Die besten Architekten aus ganz Tyria reichten Ihre Entwürfe ein, darunter auch eine äußerst begabte Schülerin.
Fremdenführerin: Doch leider war sie den kleingeistigen Ratsmitgliedern mit ihrer brillanten Vision des neuen Löwenstein zu weit voraus.
Fremdenführerin: Statt eines herrlichen Ausblicks auf die Bucht ist da jetzt also dieser riesige ... Hummer.
Fremdenführerin: Man beachte die Materialverschwendung. Und diese ... Scheren.
Fremdenführerin: Wenn Ihr mir bitte folgen wollt.
Nun eine der beiden Möglichkeiten
Fremdenführerin: Wer wäre lieber draußen auf Erkundungstour? Na? Na? Ich auf jeden Fall.
Fremdenführerin: Habt Ihr auch alle Spaß? Ich auf jeden Fall.

Informationen-Hökerin: Großes Treffen unter Scheren. Jemand erzählt von Skritt bauen Schiff, in, äh, irgendwo.
Informationen-Sucher: Ooh! Schatzschiff? Glänziges vielleicht?
Informationen-Hökerin: Vielleicht, ja. Auch erzählt von Zauber-Skritt? Und von ... Flut?
Informationen-Sucher: ich will mehr hören! Bring mich hin zu diesem Treffen!
Informationen-Hökerin: Scht! Ist gut, ist gut, ich versuch's.

Löwengarde-Hauptmann: Nein, nein, nein! Was soll denn das werden da drüben?
Löwengarde-Hauptmann: Wollt Ihr hier alles abfackeln? Seht Euch mal um.
Schweißer: Ist es meine Schuld, dass diese Idioten all das Holz hier aufgestapelt haben?
Löwengarde-Hauptmann: Passt halt auf, wo ...

Dockarbeiterin: Schlitzklinge hat den Vorarbeiter fast zerpflückt, weil gestern ein Teil seiner Ladung "weggekommen" ist.
Dockarbeiter: Nein. Evon war persönlich hier unten? Und, äh, Ihr habt gar nichts gesagt ...?
Dockarbeiterin: Pfft. Ich petze nicht. Aber wenn ich so was Blödes getan hätte wie Ihr, wär ich jetzt mäuschenstill.
Dockarbeiterin: Diese Art Aufmerksamkeit kann hier keiner brauchen.
Dockarbeiter: Hätte nicht gedacht, dass der eine lausige Kiste vermisst ... (stöhnt)

Dockarbeiter: Seht doch nur, wie viele Schiffe da im Hafen auf uns warten.
Dockarbeiterin: Tja, Mann. Wird ein langer Tag, mein Freund.
Dockarbeiter: Apropos Freund und so, wie wär's, wenn Ihr mich austragt, damit ich schon früher ins "Händler Jikks" komm.
Dockarbeiterin: So was mach ich nicht mehr, "Freund". Damit das klar ist.

Dockarbeiter: (stöhnt)

Dockarbeiter: Warum bin ich bloß so lang um die Häuser gezogen?

Dockarbeiter: (rülpst) Uah.

Dockarbeiter: (stöhnt) Kann mal jemand die Sonne bisschen runterdrehen?

Dockarbeiter: Oh, Mann. Ich hab schon wieder nichts zu Mittag dabei.

Dockarbeiter: Seid ein Schatz und springt mal kurz für mich ein. Was meint Ihr ...? Hallo?

Dockarbeiterin: Mann! Wart Ihr das, oder hat die Ebbe gerade eingesetzt?

Dockarbeiterin: Ich werde nicht gut genug bezahlt, um Euch den ganzen Tag zuzuhören.

Dockarbeiterin: Ich frag mich, ob die Löwengarde immer noch Leute sucht.

Dockarbeiterin: Unsere Arbeit wäre viel schneller getan, wenn Ihr Euren Teil beitragen würdet, wisst Ihr.

Dockarbeiterin: Ihr seid ein echtes Stück Arbeit, wisst Ihr das?

Dockarbeiterin: Ich versteh nicht, dass die das zulassen, Ihr wohnt ja praktisch in dieser Kneipe.

Kind: Oh. Hallo, kleiner Freund.
Kind: Hast du Hunger? Ich hab Moa-Dörrfleisch ...
Kind: (kichert) Du bist lustig!

Kind: Ma! Ma! Darf ich den behalten?
Bürgerin: Was denn beh...?
Bürgerin: Sohn, du kommst jetzt langsam rüber und stellst dich hinter mich.
Kind: Och, Ma ... Er ist mir nachgelaufen!
Bürgerin: Tu, was ich sage. Aber ... ganz langsam und keine plötzlichen Bewegungen, hörst du?
Bürgerin: Hjaaaaaa!